Alles für 99 Cent: 10tons verkauft gute Spiele günstig

Die Entwickler-Schmiede 10tons ist für seine tollen Spiele bekannt. Aktuell gibt es alle Apps für nur 99 Cent. Wir werfen für euch einen Blick auf die fünf Bestseller aller Zeiten.

Sparkle 2: Viel besser kann ein Zeitvertreib eigentlich nicht ausfallen. Möglicherweise ist Sparkle 2 sogar die Königin unter den Marble-Shootern. Wie in anderen Spielen des Genres muss man auch hier Kugelschlangen eliminieren, bevor sie das Ziel erreichen. Dazu schießt man die bunten Bälle möglichst zielgenau so, dass mindestens Dreierkombinationen auf dem Spielfeld entstehen. Insgesamt gibt es in Sparkle 2 90 verschiedene Level, die süchtig machen und euch an euer iPhone oder iPad fesseln. (App Store-Link)

Azkend: Diese iPhone-App ist zwar schon etwas in die Tage gekommen, aber immerhin für das iPhone 5 optimiert und die am zweitmeisten verkaufte App von 10tons. Im Prinzip handelt es sich um einen klassischen Match-3-Titel, der allerdings richtig schön gestaltet und aufgebaut ist. In jedem Level liegen verschiedene Kacheln auf dem Boden, die mit unterschiedlichen Symbolen bedruckt sind. Hier gilt es Kombinationen aus mindestens drei gleichen Symbolen zu erstellen, indem man sie einfach mit dem Finger verbindet. Danach ändert sich die Farbe aller verbundenen Kacheln, bis das ganze Level gelöst ist. (App Store-Link)

Weiterlesen

10tons verschenkt Joining Hands & Joining Hands 2

Heute gibt es gleich zwei kostenlose Spiele des gleichen Entwicklers.

10tons macht wirklich tolle Spiele. Neben Sparkle ist auch Joining Hands ein gutes Puzzle-Spiel, das heute sogar kostenlos zum Download angeboten wird. Sowohl Joining Hands (App Store-Link) als auch Joining Hands 2 (App Store-Link) kosten sonst 2,69 Euro und sind im Download rund 48 MB groß.

Die Neuauflage bietet neben einigen neuen Figuren mehr als 140 neue Level, die für einigen Spielspaß sorgen. Erlernt ist Joining Hands 2 trotzdem schnell: Es gilt, die kleinen Figuren so auf den Kacheln des Spielfelds unterzubringen, dass sie sich mit allen Händen anfassen können. Dabei ist weder die Zeit, noch die Anzahl der Züge begrenzt – man kann also in Ruhe nachdenken und ohne Probleme auch mal etwas rückgängig machen, falls es doch nicht passen sollte.

Weiterlesen

Reicht euch die Hände: Joining Hands

Ständig wird mehr Toleranz und Frieden gefordert, gleichzeitig scheinen Teamfähigkeit und Gemeinschaftssinn immer mehr unter die Räder gekommen zu sein. Im neu erschienenen Spiel Joining Hands für iPhone und iPad kommt man nur ans Ziel, wenn man sich die Hände reicht.

Nur gemeinsam sind wir stark, scheint das Credo dieser neuen App aus dem Hause 10tons zu sein, die schon interessante Spiele wie Profitville oder Azkend in den App Store gebracht haben. Seit dem 7. Juni gibt es nun Joining Hands, ein Puzzle-Spiel für iPhone und iPad (App Store-Link). Die Universal-App schlägt einmalig mit 2,39 Euro zu Buche und belegt nur knapp 16 MB eures kostbaren iDevice-Speichers.

Wie der Titel Joining Hands schon vermuten läßt, geht es im Spiel ums Hände halten, allerdings nicht im romantischen, sondern gemeinschaftlichen Sinne. Die kleinen Peablins, grüne Waldbewohner, sind traditionell der Ansicht, dass gemeinschaftliches Hände halten davor hilft, vom Bogeyman geholt zu werden. Und so versucht man als Spieler, dieses zu verhindern und ganze händchenhaltende Gebilde von Peablins auf den Screen zu basteln.

Das Spielprinzip klingt einfach: alle Peablin-Hände müssen miteinander verbunden werden, damit das Level abgeschlossen werden kann. „Lasse keine Hand zurück“ ist das Motto der runden, grünen Viecher, und so müssen alle Hände einen Abnehmer finden. Das ist gar nicht so einfach, denn anders als wir Menschen haben Peablins ein, zwei, drei oder auch vier Hände, die sich nach einem Gegenpart sehnen. Auf einem wabenartigen Spielfeld gibt diese Gegebenheit dann schon bald ein ziemliches Rumgeschiebe.

Erschwerend kommt hinzu, dass auf dem Spielplatz einige Hindernisse wie etwa Steine platziert sind. Mehr Punkte gibt es, wenn man das Level abschließt und dabei noch auf dem Brett hinterlegte Sterne mit in die Peablin-Gebilde einbezieht. Ein Zeitlimit gibt es dabei nicht. Schon nach kurzer Zeit schaltet man auch weitere Peablins mit unterschiedlichen Eigenschaften, sowohl positive als auch negative, frei.

Joining Hands kommt mit 6 verschiedenen Episoden, die jeweils aus maximal 18 Leveln bestehen, daher und bietet dank einer hochauflösenden Grafik und tollen Hintergrundgeräuschen – sowohl von den Peablins selbst als auch der restlichen Waldkulisse – jede Menge Spiel- und Puzzlespaß. Auch eine Game Center-Anbindung ist vorhanden, um Achievements hochzuladen. Die Entwickler versprechen zudem ein baldiges Update mit noch mehr Leveln – dann insgesamt über 100 – und einem neuen Peablin-Charakter.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de