(Update) Simpler Pro: Kontakte-Manager mit Zusatzfunktionen heute kostenlos

Ihr findet die Kontake-App von Apple nicht gerade innovativ? Dann werft doch einen Blick auf das nun kostenlose Simpler Pro.

Update um 14:55 Uhr: Leider ist der Preis wieder gestiegen. Das war leider sehr schlechtes Timing, allerdings haben wir keinen Einfluss auf die Preisgestaltung, die von den Entwicklern vorgenommen wird. Schade.

Artikel von 14:40 Uhr: Die Kontake-App von Apple ist einfach und ausreichend – zumindest sieht das ein Großteil der Nutzer so. Wer allerdings Zusatzfunktionen sucht, muss sich nach einer Alternative umsehen. Hier empfehlen wir heute den kostenlosen Kontakte-Manager Simpler Pro (App Store-Link), der sonst mit 2,99 Euro entlohnt werden musste. Der Download ist 21,9 MB groß und funktioniert auch unter iOS 6.

Simpler Pro kommt in einem schönen und hellen Layout daher und benötigt natürlich den Zugriff auf die Kontakte aus der iCloud. Danach werden diese als Liste angezeigt, wobei Simpler Pro zusätzliche Funktionen anbietet, die Apple selbst nicht liefert. So könnt ihr beispielsweise nach doppelten Inhalten suchen und Kontakte automatisch zusammenführen, auch wird der Versand von Gruppen-Nachrichten erleichtert, da man direkt in der Liste die Kontakte ohne Umweg anwählen kann.

Weiterlesen

Kontacts: Kontakte-Manager mit Schnellzugriff und Facebook-Integration

Kontacts liegt ab sofort als 89 Cent teure iPhone-App im Store zum Download bereit.

Kontacts (App Store-Link) ist ein weiterer Kontakte-Manager. Nach der Installation der 7,9 MB großen App sollte man den Zugriff auf das Adressbuch gewähren, denn ansonsten werden keine Kontakte in der App angezeigt.

Die Entwickler wollten eine App entwickeln, die ein intuitives Layout bietet und zudem mit Gesten gesteuert werden kann. Und genau das haben sie erschaffen: In der Übersicht kann man natürlich durch alle Kontakte scrollen – im Gegensatz zur Apple-App findet man die Scrollliste mit Buchstaben auf der linken Seite, die allerdings manuell eingeblendet werden muss. Wer möchte kann die Applikation auch mit Facebook und Twitter verbinden, um alle Funktionen nutzen zu können.

Neben dem Namen wird ein rundes Profilbild angezeigt, auf der rechten Seite befindet sich ein Icon, das die Aktion bei einem Klick anzeigt. Denn: Mit einem Wisch nach rechts öffnet sich ein kleines Menü, in dem sich „Quick Actions“ festlegen lassen. So kann zwischen SMS, E-Mail, Twitter und Facebook gewählt werden, bei einem Klick auf den Kontakt wird die entsprechende Aktion sofort ausgeführt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de