MacBook Air 2020: Meine ersten zwei Wochen mit Apples neuestem Laptop Wie schlägt sich die Neuerscheinung?

Wie schlägt sich die Neuerscheinung?

Als Apple vor einigen Wochen die neueste MacBook Air-Generation vorgestellt hat, ging ein Raunen durch die geneigten Apple-Fans: Die Ausstattung in Verbindung mit dem verhältnismäßig günstigen Preis ließen viele aufhorchen. Das Einstiegsmodell lässt sich bereits ab 1.199 Euro im Apple Store bestellen, inklusive einer zum Vorgänger verdoppelten SSD mit 256 GB Speicherplatz und einem Core i3-Prozessor. Auch nach den großen Tastatur-Problemen der Vergangenheit scheint Apple dazugelernt zu haben und verbaut im neuen MacBook Air 2020 erstmals nach dem MacBook Pro 16″ des letzten Jahres das weniger störungsanfällige Magic Keyboard mit veränderter Tastenstruktur.

Weiterlesen


MacBook Air 2020: iFixit zerlegt das neue Modell in seine Einzelteile Einfach zu demontierendes Trackpad

Einfach zu demontierendes Trackpad

Mit Apples neuem MacBook Air, das in der letzten Woche vorgestellt worden ist, halten einige Neuerungen Einzug. Nicht nur gibt es zum Einstiegspreis von 1.199 Euro eine verdoppelte Speicherkapazität von nunmehr 256 GB SSD-Speicher, auch an der fehleranfälligen Butterfly-Tastatur, die noch bis zum letzten Jahr in MacBooks verbaut war, wurde gearbeitet. Nach dem MacBook Pro 16″ kommt das verbesserte Magic Keyboard mit Scheren-Mechanismus nun auch im neuen MacBook Air zum Einsatz. Das Team von iFixit ließ es sich natürlich nicht nehmen, Apples neuen Laptop komplett auseinanderzunehmen und diesem Feature sowie anderen Bauteilen genauer auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de