In eigener Sache: Neuigkeiten zum appMagazin

Heute vor genau einem Monat haben wir unser appMagazin in den App Store gebracht. Wir wollen euch auf den Stand der Dinge bringen.

Das appMagazin (App Store-Link) ist nicht in Vergessenheit geraten, keine Sorge. Die kommende Ausgabe ist schon fast fertig, wir brauchen aber noch ein paar Tage. Trotzdem wollen wir euch schon jetzt über den Stand der Dinge aufklären. Einen genauen Release-Termin können wir aber noch nicht nennen.

Für die kommende Ausgabe haben wir die App technisch überarbeitet. Wir haben einen Kiosk eingebaut, mit dem man die einzelnen Ausgaben kaufen und verwalten kann. Der Preis für eine Ausgabe wird zunächst bei niedrigen 79 Cent bleiben. Wie versprochen, haben wir auch die Ladezeiten verbessert: Die vorherige und nächste Seite wird jeweils in den Arbeitsspeicher geladen und steht sofort zur Verfügung, wenn man in normaler Lesegeschwindigkeit blättert.

Zu einer kleinen Verzögerung kommt es derzeit, weil unser Allein-Entwickler Huy eine wohlverdiente Pause einlegt und die USA entdeckt. Diese Pause gönnt auch ihr ihm hoffentlich. Wenn Apple mitspielt, hoffen wir mit einem Release der neuen Version des appMagazins innerhalb der nächsten zwei Wochen – bis dahin ist auch das Layout der zweiten Ausgabe fertig. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Käufern der Erstausgabe, erst durch sie wurde die technische Weiterentwicklung ermöglicht.

Inhaltlich gibt es unter anderem folgende Themen: Wir erklären, wie es ein Raumschiff in die Welten von Galaxy on Fire 2 schafft, wie der Rezepte-Experte Alexander Blach auf die Idee eines Texteditors kam und was die Vorteile speziell angepasster Kopfhörer sind. Zum Start von Mac OS X Lion gibt es zudem fünf zusätzliche Seiten zum neuen Betriebssystem.

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Aus technischen Gründen und als kleines Dankeschön wird nach dem Updates des appMagazins die erste Ausgabe als kostenlose Leseprobe zur Verfügung stehen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de