Booking.com bekommt Passbook-Unterstützung

Nach und nach optimieren immer mehr Entwickler ihre Apps für iOS 6 und das iPhone 5. Jetzt war auch Booking.com an der Reihe.

Ab sofort kann man Booking.com (App Store-Link) für seine Hotelreservierungen mit dem neuen Apple-Dienst Passbook nutzen. Version 5.1 steht seit gestern Abend zum Download bereit und kann natürlich kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden. Booking.com ist einer der größten Dienste für Hotelreservierungen, mit HRS hatte ja schon einer der großen Konkurrenten vor einiger Zeit das Passbook geentert.

Reserviert man über die App oder mit seinem verknüpften Account ein Hotelzimmer, taucht die Buchung automatisch in der Passbook-App auf. Dort hat man dann die bekannten Vorteile, unter anderem wird die Buchung automatisch im Lockscreen angezeigt, wenn man die Ortungsdienste aktiviert hat und am Buchungstag in der Nähe des Hotels ankommt.

Neben den angesprochenen Neuerungen gibt es natürlich auch eine Optimierung für das größere Display des iPhone 5. Außerdem wurde die Lokalisierung in einigen Details verbessert und kleinere Fehler behoben.

Einen generellen Artikel zu Passbook haben wir schon vor einigen Tagen veröffentlicht. Ihr findet ihn hier.

Weiterlesen

Passbook: Wie funktioniert das eigentlich?

In den vergangenen Tagen haben wir zahlreiche Nachfragen zum neuen Passbook erhalten. Wie funktioniert die neue App eigentlich?

Die erste Erkenntnis müssen wir gleich zu Beginn nennen: Es handelt sich eigentlich gar nicht um eine richtige App. Aber dazu später mehr. Passbook ist ein Dienst, den Apple mit iOS 6 eingeführt hat. Besonders in den USA setzen schon viele Firmen auf den neuen Dienst, in Deutschland ist man dagegen etwas zurückhaltender. Das System ist dabei aber richtig klasse gemacht, wie wir bereits feststellen durften.

Passbook ist wie eine kleine Heftmappe im echten Leben. Dort würde man seine Coupons, Gutscheine und Tickets einfach abheften und bei Bedarf herauskramen. Genau das macht Passbook auch – mit dem Unterschied, dass es sogar erkennen kann, wann wir ein bestimmtes Blatt aus unserer Heftmappe benötigen.

Weiterlesen

Lufthansa-App mit Passbook-Anbindung und Verbesserungen

Mit dem Update auf Version 2.4 hat sich die Lufthansa auf den Start von iOS 6 vorbereitet.

Mit iOS 6 kommt auch die App Passbook auf jedes iPhone, in der man zum Beispiel virtuelle Bordkarteen hinterlegen kann. Die kostenlos Lufthansa-App (App Store-Link) bietet ab sofort allen Fluggästen die Möglichkeit, ihre Bordkarte im Passbook abzulegen, um sie beim Einstieg vorzeigen zu können.

Damit ist die Lufthansa wohl die erste Fluggesellschaft in Deutschland, die diese Funktionalität anbietet. AirBerlin wird wohl bald folgen, hier gab es im Vorfeld schon einige Informationen. Neben der Passbook-Anbindung wurde die Suchergebnisse des Flugplans um alternative Flugtage ergänzt, außerdem kann man sich bei neuen Lufthansa-Flugangeboten per Push-Nachricht benachrichtigen lassen.

Für Vielflieger auf jeden Fall eine runde Sache, die App selbst wird mit dreieinhalb Sternen bewertet. Ebenfalls interessant ist auch das Lufthansa-Magazin (App Store-Link) fürs iPad, was kostenlos geladen werden kann und interessante Themen beinhaltet. Dabei gibt es jeden Monat spannende Reise-Reportagen, tolle Bilderstrecken, sowie nützliche Tipps und Hintergrundinformationen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de