AirTags: Parlament in Ohio stellt Stalking unter Strafe Neues Gesetz soll Personen schützen

Neues Gesetz soll Personen schützen

Die AirTags sind im Alltag eine feine Sache: Sie lassen sich bequem an verschiedensten Objekten anbringen und helfen so beim Auffinden oder als Diebstahlschutz. In der Vergangenheit wurden aber immer wieder Fälle bekannt, in denen die kleinen Wireless Tracker auch für böswillige Zwecke verwendet wurden, beispielsweise für den Diebstahl von Luxusfahrzeugen oder auch zum Stalking von Personen. Apple selbst verurteilt ein solches Verhalten und hat mittlerweile zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um diesen Taten vorzubeugen.

Weiterlesen


AirTags: Neue Firmware verbessert den Alarmton beim unbemerkten Mitführen Neues Support-Dokument mit Infos

Neues Support-Dokument mit Infos

Apple hat in dieser Woche ein neues Firmware-Update für die AirTags veröffentlicht, das nach und nach an Besitzer und Besitzerinnen der kleinen Tracker ausgerollt wird. Das Update wird unter der Version 1.0.301 und der Build-Nummer 1A301 geführt und ohne Zutun automatisch installiert.

Weiterlesen

AirTags: So will Apple den Stalking-Schutz verbessern Offizielle Infos in einer Pressemitteilung

Offizielle Infos in einer Pressemitteilung

Mit den AirTags macht Apple eigentlich nichts anders als zahlreiche andere Anbieter zuvor auch: Ein Objekt wird per Bluetooth von der Community aufgespürt. Da allerdings jeder Apple-User automatisch Teil dieser Community ist, funktioniert das aufspüren der AirTags im Vergleich zur Konkurrenz hervorragend gut. Auch das ist ein Grund dafür, warum die AirTags für Dinge genutzt werden, die so eigentlich nicht vorgesehen sind.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de