Update-Mix: Spofity, Sky Tourist, Google Authenticator und mehr

Mit Updates verbessern die Entwickler die schon bestehenden Apps. Wir möchten auf einige kurz eingehen.

Spotify: Erst gestern wurde „Spotify Connect“ angekündigt, jetzt wurde die iOS-Version schon aktualisiert. Mal wieder wurde etwas am Layout geschraubt, so dass das Störbern jetzt noch schöner und komfortabler ist. Mit großen Kacheln werden neue Bereiche gekennzeichnet, so dass man wirklich auf einen Blick die Übersicht hat. (Universal, kostenlos)

Sky Tourist: Nach dem Start Ende Juli hat Sky Tourist sein erstes Update erhalten. In Version 1.1 sind 15 neue Level hinzugekommen, die für weiteren Spielspaß sorgen. In dem wirklich toll gestalteten Spiel gilt es Pete an einem Seil entlang baumeln zu lassen, um so den Gefahren auszuweichen. Unseren Test zum Spiel kann man hier noch einmal nachlesen. (Universal, 89 Cent)

Weiterlesen

The Early Edition 2: RSS-Reader mit 60 Prozent Rabatt

The Early Edition 2 (App Store-Link) ist ein netter RSS-Reader, der Mitte Oktober 2011 erschienen ist. Wir hatten uns das Tool schon einmal angesehen, doch jetzt kann etwas Geld gespart werden.

Die 13,1 MB schwere Applikation ist nur für das iPad konzipiert un schlägt sonst mit einem Preis von 3,99 Euro zu Buche. Wer jetzt zuschlägt zahlt jedoch nur 1,59 Euro und spart demnach ganze 2,40 Euro.

Nachfolgend findet ihr ein Video (YouTube-Link) zu The Early Edition 2, welches Fabian schon im Okotober angefertigt hat. The Early Edition 2 liegt leider nur in englischer Sprache vor und besticht vor allem durch seinen zeitungsähnlichen Aufbau, der im App Store wohl einzigartig ist.

Der Vorteil von The Early Edition 2 ist, dass man die App ohne Registrierung und Google-Konto nutzen kann. Ebenfalls möglich ist das Offline lesen, insofern man alle Daten vorher heruntergeladen hat, um sie dann mit auf den Weg zur Arbeit oder Schule zu nehmen.

Natürlich werden die komplette Inhalte nur dann angezeigt, wenn der Feed nicht gekürzt ist. Falls doch, wird man automatisch auf die Webseite weitergeleitet, was natürlich nur mit aktiver Internetverbindung funktioniert. Besonders das Layout und das Design von The Early Edition 2 konnte überzeugen.

Weiterlesen

Im Video: RSS-Reader The Early Edition 2

Für uns und viele andere Nutzer ebenfalls überraschend haben die Entwickler mit The Early Edition 2 kein Update, sondern eine völlig neue App in den Store gebracht. Was taugt der 3,99 Euro teure RSS-Editor?

Auch wenn es mir im Video (YouTube-Link) zwei Mal nicht auf Anhieb gelungen ist, einen Feed hinzuzufügen (ich gehe mal stark von einem Nutzerfehler aus), kann The Early Edition 2 auf ganzer Linie überzeugen. Und zumindest Neukunden dürfte es ja herzlich egal sein, ob es in der Vergangenheit schon eine ähnliche App gab.

Unter unserem Release-Artikel zur App wurde unter anderem die Frage gestellt, warum man nicht zu einer anderen App, wie etwa Flipboard, greifen sollte. Dort müsste man sich vorher zwingend ein Google-Reader-Konto zulegen, das ist in The Early Edition nicht zwingend notwendig. Außerdem funktioniert die App auch ohne aktive Internetverbindung.

Inhalte werden dann natürlich nur angezeigt, wenn ein entsprechend kompletter RSS-Feed bereitgestellt wird. Falls nicht, wir man auf die entsprechende Webseite gezwungen, hier könnte man noch eine Reader-Funktion nachreichen, wie man sie vom Safari auf dem iPhone kennt. Ansonsten kann The Early Edition (App Store-Link) auf ganzer Linie überzeugen, gerade in Sache Design und Layout macht dieser App so schnell wohl niemand etwas vor.

Weiterlesen

Toller RSS-Reader: The Early Edition 2

The Early Edition war eine der ersten Apps auf meinem iPad. Nun gibt es Version 2.0.

Leider haben sich die Entwickler gegen ein kostenloses Update der Ursprungsversion entschieden und eine komplett neue App eingereicht. Der Preis von 3,99 Euro für den multifunktionalen und äußerst hübsch gestalteten RSS-Reader The Early Edition 2 (App Store-Link) begründet man mit einer Entwicklungszeit von 12 Monaten.

An der ursprünglichen Idee hat sich in der neuen App nichts geändert: RSS-Feeds werden weiterhin nett aufbereitet und in einem Zeitungs-Layout präsentiert. Eigentlich besteht kaum ein Zweifel daran, dass das wohl der hübscheste News-Reader für das iPad ist.

Technisch hat sich in der neuen Version einiges getan. Das Seitenlayout ist jetzt voll dynamisch und positioniert die Artikel anhand ihres Inhaltes. Damit ist jede Seite einzigartig und sorgt so für angenehme Abwechslung. Ebenfalls nett gemacht ist der neue Effekt beim Umblättern.

Weitere neue Funktionen sind unter anderem eine neue Gestensteurung und die Tatsache, dass in die News eingebettete Bildern nun im Cache gespeichert werden und damit auch ohne aktive Internetverbindung angezeigt werden können.

Wer ein paar RSS-Feeds abonniert hat und diese auch gerne mit seinem iPad verfolgen will, sollte unserer Meinung nach unbedingt einen Blick auf The Early Edition 2 werfen – Vorraussetzung ist allerdings iOS 5. Im Gegensatz zur Beschreibung ist die App übrigens nicht auf Deutsch – die Inhalte sucht ja sowieso jeder Nutzer selbst aus. Ein Video der App können wir euch hoffentlich morgen nachreichen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de