Spotify Connect: AirPlay-ähnlicher Dienst fürs Musikstreaming

Heute hat Spofity mit Connect einen neuen Dienst vorgestellt, der AirPlay Konkurrenz machen könnte.

spotify connect

Musikstreaming ist sehr beliebt. Immer mehr Leute ziehen das Streaming dem Kauf vor, für 10 Euro monatlich bekommt man Zugriff auf über 20 Millionen Songs. Nun hat der Dienst mit Spotify Connect eine kommende Erweiterung vorgestellt.

Spotify Connect funktioniert ähnlich wie AirPlay. So soll es möglich sein, die Musikwiedergabe an einen Lautsprecher weiterzugeben. Ein Beispiel: Kommt man gerade nach Hause und hört grad ein wunderbares Album, kann man es mit einem Klick auf einen Lautsprecher im Wohzimmer genau dort weiterspielen lassen, wo man es gerade beendet hat – sehr praktisch wie ich finde.

Dabei wird die Musik nicht mehr vom iPhone abgespielt, sondern von den Spotify-Servern selbst. In der Spotify-App werden ähnlich wie bei AirPlay alle verfügbaren Lautsprecher angezeigt, so dass man sie mit nur einem Klick auswählen kann. Die Frage ist natürlich, welche Lautsprecher das neue Spotify Connect unterstützen wird, und wie teuer der Spaß am Ende ist.

Wer zum Beispiel schon AirPlay-fähige Lautsprecher besitzt, wird wohl kaum nur wegen Connect noch einen neuen kaufen wollen. Die iOS-App wird gerade für Connect vorbereitet, auch die Desktop-Version wird bald um diese Funktionalität erweitert. Um Spotify Connect nutzen zu können, wird allerdings ein Premium-Account benötigt. Das Video (YouTube-Link) im Anschluss zeigt die Funktionalität nochmals.

Spofity Connect im Video

Kommentare 13 Antworten

  1. Plattformübergreifend und für Spotify Poweruser sicher interessant sobald die Schnittstelle und passende Hardware verfügbar ist. AirPlay ist und bleibt bei Apple friends erste Wahl. Verfügbar, funktioniert und mehrmals im Haus vorhanden.
    Welche neue Vorschlagsfunktion ist euch beim Update aufgefallen. Ist doch alles wie bisher…?

  2. Ist in sofern besser als das keine Airplay typischen Unterbrechungen auftreten, da direkt vom Server gestremmt wird und nichts übermittelt wird, wenn ich das richtig verstehe….

  3. Lösungen die immer bloß mit einem Hersteller/Anbieter funktionieren sehe ich noch immer als „Kundenbindung“. Mag ich nicht… Hab ich mal Lust auf was anderes ist gleich ein ganzer Park an Gerätschaften nutzlos. Genau so diese WLAN Radios, welche aber eben nicht direkt den Stream wiedergeben können sondern wo ein Anbieter dazwischen geschaltet sein muss. Unnütz.

    1. Im Prinzip schon. Aber auch bekannte könnten dann mit Android, WinPhone oder Firefox streamen. Die Musik wird wahrscheinlich über das Handy an den LS gesendet. AirPlay ist und bleibt weiterhin ne feine Sache. Relativ stabil und gute Qualität.

  4. Was habe ich denn davon, wenn es wieder in Spotify geht aber nicht in zum Beispiel iTunes oder Radio.de etc.
    Wieder eine Nieschenlösung, weil nicht im OS integriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de