Im Video: RSS-Reader The Early Edition 2

10 Kommentare zu Im Video: RSS-Reader The Early Edition 2

Für uns und viele andere Nutzer ebenfalls überraschend haben die Entwickler mit The Early Edition 2 kein Update, sondern eine völlig neue App in den Store gebracht. Was taugt der 3,99 Euro teure RSS-Editor?

Auch wenn es mir im Video (YouTube-Link) zwei Mal nicht auf Anhieb gelungen ist, einen Feed hinzuzufügen (ich gehe mal stark von einem Nutzerfehler aus), kann The Early Edition 2 auf ganzer Linie überzeugen. Und zumindest Neukunden dürfte es ja herzlich egal sein, ob es in der Vergangenheit schon eine ähnliche App gab.


Unter unserem Release-Artikel zur App wurde unter anderem die Frage gestellt, warum man nicht zu einer anderen App, wie etwa Flipboard, greifen sollte. Dort müsste man sich vorher zwingend ein Google-Reader-Konto zulegen, das ist in The Early Edition nicht zwingend notwendig. Außerdem funktioniert die App auch ohne aktive Internetverbindung.

Inhalte werden dann natürlich nur angezeigt, wenn ein entsprechend kompletter RSS-Feed bereitgestellt wird. Falls nicht, wir man auf die entsprechende Webseite gezwungen, hier könnte man noch eine Reader-Funktion nachreichen, wie man sie vom Safari auf dem iPhone kennt. Ansonsten kann The Early Edition (App Store-Link) auf ganzer Linie überzeugen, gerade in Sache Design und Layout macht dieser App so schnell wohl niemand etwas vor.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. @appgefahren Team

    Könntet ihr vielleicht mal einen Vergleichstest zwischen verschiedenen RSS Readern machen?

    Oder eine kleine Vorstellung von euren Lieblings RSS Readern sowohl auf iPad und iPhone, weil ich nämlich oft unterwegs bin und dann meine Feeds lesen möchte und wenn ich zu Hause bin an meinem iPad meine Feeds verfolge. Das gute an dem Google Reader Dienst ist, dass die Daten auf iPhone und iPad immer synchron sind.

  2. The Early Edition hat ein schickes UI und die Offline-Lesefunktion ist wirklich praktisch….wer aber bereits Google-Reader nutzt, ist mit Flipboard ähnlich gut bedient, auch auf die Zeitungsoptik muss man nicht verzichten.
    Fabian, vielen Dank für das Video. Und gute Besserung für die Schniefnase 😉

  3. Hatte Early Edition 1 gekauft. Werde definitiv nicht mehr diese App kaufen und die Entwickler nach diesem Schachzug mit einer kostenpflichtigen Weiterentwicklung überhaupt meiden.

  4. Mir gefällt die Optik, und vor allem die Einbindung der Bilder sehr gut. Readitlater ist leider nicht direkt aus der Menüzeile zu erreichen, das könnte noch verbessert werden. aber mit einem weiteren Kick geht es ja auch erst mal.
    Weiss noch nicht ob ich meinen bisherigen Reader jetzt ersetzen werde, aber für etwas Abwechslung sorgt The Early Edition auf jeden Fall.

  5. Nach den Apple Richtlinien müssen Updates immer kostenlos sein. Nur durch eine neue App kann also wieder Geld verdient werden. Und inAppKaufe sind ja bei dieser Art von App nicht wirklich möglich.

  6. Ich verwalte meine RSS ausschließlich über Google und ich denke das hier Flipboard als kostenlose Lösung ideal für mich ist. Danke für den klasse Bericht.

  7. Mein Geheimtipp für RSS Offline Reader: ByLine
    Ließt alle Seiten blitzschnell rein, welche dann offline genutzt werden können. Auch die verkürzten deutschen Feeds bekommen den vollen Artikel offline gespeichert!
    PS: Gratis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de