Twitter Spaces: Clubhouse-Konkurrenz mit neuem Co-Hosting-Feature Mehr Möglichkeiten für Live-Gespräche

Mehr Möglichkeiten für Live-Gespräche

Mit Spaces hat der soziale Kurznachrichtendienst Twitter (App Store-Link) eine neue Möglichkeit geschaffen, Live-Audio-Gespräche auf der Plattform zu führen. Damit steht das Feature in direkter Konkurrenz zur Live-Audio-App von Clubhouse, dessen Hype sich aber in den letzten Wochen deutlich gelegt hat. Um einen Twitter Space zu kreieren, muss man mindestens 600 Follower aufweisen und agiert dann als Host bzw. Gastgeber. Spaces sind öffentlich, so dass jede/r Twitter-Nutzer bzw. -Nutzerin beitreten kann, auch solche, die dem Account nicht folgen.

Weiterlesen


Twitter Spaces: Audio-Räume für noch mehr Nutzer Ihr benötigt mindestens 600 Follower

Ihr benötigt mindestens 600 Follower

Nachdem Clubhouse reine Audio-Unterhaltungen erfolgreich gemacht hat, haben auch die großen Player ihre Konkurrenten aufgesetzt. Mit Twitter Spaces gibt es quasi eine baugleiche Funktion. Ihr könnt einen Audio-Raum erstellen, mit euren Followern in Kontakt treten und spannende Themen bereden.

Weiterlesen

Twitter: Neue Audio-Chats starten im April für alle Nutzer Clubhouse-Funktion kopiert

Clubhouse-Funktion kopiert

Twitter hat soeben ein neues Update der Twitter-App für iOS (App Store-Link) freigegeben, in dem die neuen Audiobereiche abgekündigt werden. Bevor ihr nun lange in der App sucht: Die neuen Audio-Chats werden erst im April für alle verfügbar gemacht.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de