Twitterrific erlaubt jetzt auch das Senden von Fotos und Videos via Direktnachricht

Der Twitter-Client Twitterrific wurde aktualisiert und liefert neue Funktionen aus.

Eine langersehnte Funktion, die in der offiziellen Applikation schon lange zur Standardausstattung gehört, hat jetzt Einzug in Twitterrific für iOS und macOS erhalten. Beide Applikationen wurden aktualisiert und liegen in neuer Version zum Download bereit.

Weiterlesen

Twitter: Support für Mac-App wird eingestellt & Alternative aktuell preisreduziert

Die offizielle Mac-App von Twitter wird keine Updates und keinen Support mehr erhalten. Zum Glück gibt es Alternativen.

Dieses Mal trifft es auch mich: Als Nutzer von Twitter für den Mac muss ich mich vermutlich bald nach einer Alternative umsehen. Bereits im März will der Kurznachrichtendienst seine Anwendung aus dem Mac App Store nehmen und auch zukünftig nicht mehr mit Updates und Support versorgen. Das ist schade, denn die Alternative zu Twitter im Browser habe ich sehr gerne genutzt: Schlank und übersichtlich war sie ja.

Weiterlesen

Twitterrific 5 für Mac erstmals im Preis gefallen

Das Twitter-Programm Twitterrific 5 für Mac ist heute erstmals im Angebot.

Ihr nutzt den Kurznachrichtendienst Twitter aktiv? Wenn ihr auch auf dem Mac ein gutes Twitter-Programm sucht, lohnt sich aktuell einen Blick auf das im Oktober dieses Jahres runderneuerte Twitterrific 5 (Mac Store-Link), das jetzt erstmals preisreduziert erhältlich ist.

Weiterlesen

Twitterrific bekommt interaktive Benachrichtigungen & Support für Apple Watch

Die beliebte Twitter-App Twitterrific 5 hat mit einem Update zwei interessante neue Funktionen bekommen.

Neben der originalen Twitter-Anwendung und der Premium-App Tweetbot kann man allen Twitter-Fans auch Twitterrific 5 (App Store-Link) ans Herz legen. Die Universal-App kann seit rund einem Jahr kostenlos aus dem App Store geladen werden und finanziert sich über einen kleinen Werbebanner, der für 1,99 Euro per In-App-Kauf dauerhaft deaktiviert werden an. Zu den erweiterten Funktionen der englischsprachigen App zählen auch Push-Benachrichtigungen und eine automatische Übersetzung, das gesamte Paket bekommt man für 3,99 Euro. Das ist günstiger als die Konkurrenz, wobei man mit der Gratis-App auch schon sehr viel geboten bekommt.

Weiterlesen

Twitterrific: Lass das Vöglein zwitschern

Heute werfen wir einmal mehr einen Blick auf einen Twitter-Client für das iPad und iPhone, der nicht unbedingt mehr bietet als die Standard-App.

Als Twitterer benötigt man natürlich für sein iPhone oder iPad einen guten Client. Für iOS gibt es im App Store zahlreiche Twitter-Apps. Allerdings gibt es nur wenige, die von der Performance und Bedienung her überzeugen. Twitter selbst hat eine eine eigene App im App Store. Die sollte man sich auf jeden Fall mal anschauen.

Es gibt aber auch durch aus andere Twitter-Clients, die nicht unbedingt vom Umfang, aber von der Bedienung her sehr überzeugen. Twitterrific von der Iconfactory überzeugt von der Bedienung her absolut, da die App sehr schlicht gehalten ist.

Twitterrific befindet sich zurzeit als Universal-App in Version 3 im App Store. Das Design ist einfach nur schön schlicht gehalten. Die Timeline wird in grau oder auch in schwarz angezeigt. Im Hauptfenster der iPhone-Version bekommt man eine Liste zu sehen, in der man dann in ein anderes wechseln kann, also zum Beispiel Timeline, Antworten oder Nachrichten. Auf dem iPad wird die Liste (im Landscape-Mode) in der linken Spalte angezeigt und die Timeline rechts. Natürlich kann man, wie auch in anderen Clients, Tweets beantworten, retweeten, favorisieren, per E-Mail versenden oder auch übersetzen. Auf die Profile anderer Leute kann man selbstverständlich auch einsehen. Die Funktionen sind für einen „normalen“ Twitterer vollkommen ausreichend.

Nach dem ganzen Lob der Performance gibt es auch einen Kritikpunkt, wobei dieser jeder auch anders sehen kann. Der Umfang beziehungsweise die Funktionen sind ziemlich bescheiden. Aber das ist es auch, was die App ausmacht. Man kann sich da eigentlich nur wiederholen: Die Bedienung und das Design sind extrem schlicht gehalten.

Der Twitter-Client Twitterrific befindet sich kostenlos als Universal-App im App Store. Man kann sich aber noch per In-App-Kauf für 3,99 € die Werbung entfernen lassen und mehr als einen Twitter-Account einstellen. Zu der Werbung sei gesagt, dass sie sich ganz oben in der Timeline befindet. Stören tut sie aber nicht wirklich. Da die App kostenlos ist, lohnt es sich als Twitterer die App mal anzuschauen. Außerdem gibt es noch eine Mac-Version von Twitterrific, die aber in nächster Zeit ein größeres Update erhalten soll. Im Zuge dessen, soll Twitterrific for Mac mit dem Start des Mac App Stores dabei sein. Wenn die neue Mac-Version dann im Mac App Store erscheint, werden wir euch natürlich auch berichten.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de