Tarif-Tipp: Allnet-Flat mit 4 GB LTE-Daten und vielen Extras für 12,99 Euro pro Monat (Update)

Die Schnäppchen-Experten von Sparhandy haben mal wieder einen sehr interessanten Tarif an den Start gebracht. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Handyflash Deal

Update am 18. Juli: Nachdem es den Tarif Anfang des Monats bei Sparhandy günstig gab, legt Handyflash jetzt mit dem gleichen Preis nach. Allerdings gibt es eine Änderung: Es ist eine Multi-SIM inklusive. Das ist besonders praktisch für alle iPad-Besitzer, die sich so einen zweiten Tarif sparen können.

Ein iPhone oder iPad ohne den passenden Mobilfunktarif macht nur halb so viel Spaß. Es gibt jeden Tag dutzende Angebote, aber damit wollen wir euch nun wirklich nicht nerven. Deswegen beschränken wir unsere Berichterstattung auf die echten Perlen unter den Angeboten. Bei uns auf appgefahren.de lest ihr nur über Tarif-Angebote, die uns wirklich überzeugen. So wie beispielsweise der Base Blue All-in L von Sparhandy für 12,99 Euro im Monat.

  • Base Blue All-in L für 12,99 Euro pro Monat (zum Angebot)
  • jetzt mit Multi-SIM

Der 24 Monate laufende Vertrag kommt ohne Anschlussgebühr und ohne komplizierte Auszahlungen daher, es stehen tatsächlich für zwei Jahre nur 12,99 Euro auf der Rechnung. Dafür bekommt man 4 GB Daten mit einer LTE-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s. Ein netter Bonus ist die EU-Roaming-Flat: „Inklusiv-Volumen auch im EU-Ausland nutzen (1 GB). Alle eingehenden Anrufe im EU-Ausland inklusive, sowie unbegrenzt aus dem EU-Ausland nach Deutschland und innerhalb des EU-Reiselandes telefonieren“, heißt es in den Tarifdetails.

Ungeliebte Datenautomatik lässt sich deaktivieren

Ebenfalls sehr praktisch: Der Tarif beinhaltet eine Festnetznummer, über die man sich zu ganz normalen Festnetzkonditionen anrufen lassen kann. Falls wichtige Personen wie Oma oder Opa noch nicht mit einer Allnet-Flat ausgestattet sind, ist man so für sie immer günstig erreichbar.

Definitiv nicht das Gelbe vom Ei ist die integrierte Datenautomatik. Schafft man es tatsächlich, die 4 GB Volumen zu verbrauchen, werden pro Monat bis zu drei Mal 250 MB für 3 Euro berechnet, was natürlich alles andere als günstig ist. Die Datenautomatik ist aber kein fester Bestandteil und kann über die Hotline deaktiviert werden – so tappt man nicht in die Kostenfalle.

Streiten kann man sich nun noch über die Qualität des Mobilnetzes von E-Plus und o2. Sicherlich hinkt man immer noch ein wenig hinter der Telekom hinterher, in Ballungsgebieten sieht das E-Netz aber sehr gut aus, wie ich bei meiner besseren Hälfte immer wieder sehe. Und bei Vodafone oder der Telekom würde man für einen vergleichbaren Tarif das doppelte, wenn nicht sogar dreifache bezahlen.

Kommentare 14 Antworten

    1. Also D1 ist sicherlich besser, aber war auch schon bei Vodafone und es ist im Vergleich zu O2/Eplus wenn überhaupt gleich gut oder sogar nen ticken schlechter in der Abdeckung würd ich sagen. Dafür würde ich zumindest nicht mehr zahlen.

  1. Oh Gott, bloß kein E-Netz! Da zahle ich lieber etwas mehr bei der Telekom. Was bringt mir ein top Smartphone bei einer völligen Ausbremsung.

    1. ??? Naja dann Stimm mal deinen Empfänger in deinem top Smartphone ab ? man man was man also wenn ich im Wald auf netflx Serien oder Filme gucken könnte … Kann ich nicht von einem schlechten netzt reden ? ich habe hier Kreis Segeberg … Schnellere Verbindung als so manch einer zuhause !! Alllsooo 🙂

  2. Ich rate jeden entweder selbst über Prepaid-Karten die drei Netze zu probieren, oder auf Erkenntnisse anderer zu vertrauen, DIE aber _vertrauensvoll_ sind (auch laut Facebook sind mittlerweile fast alle „Freunde“, obwohl echte Freundschaft selten ist, aber anderes langes Thema …). Genau da ist das Problem, dass nicht jeder den anderen korrekt einschätzen kann, oder (was leider auch natürlich passieren kann) es gibt ein Missverständnis beim Gespräch, weshalb es oft besser ist selbst zu testen, auch wenn man wegen dem Test ca. 30€ für die drei Karten ausgibt und man im ausführlichsten Fall ca. 3 Monate lang testet (klar, paar Tage reichen auch aus, aber dann übersieht man evtl. etwas, was zuverlässig funktionieren sollte).

    Persönliche Feststellung in meiner Region (falls es jemand interessiert): Die D-Netze zeigten, dass es tatsächlich zuverlässige Mobilfunknetze gibt. Wo ich wohne, ist D2 besser als D1. Zudem ist von D1 in gewissen oft besuchten Supermärkten nur Edge und in meiner beruflichen Region nur 3G (und Zuhause im Gebäude sogar oft keine Netz – ich habe zwar WLAN, aber keine Telefonie, was sich mit dem zukünftigen VoIP der Telekom sich ändern können soll, aber noch ist es nicht so …). Zuhause im Gebäude habe ich sogar 3G mit D2 und im beruflichen Bereich sogar sehr gutes 4G mit D2, weshalb leider die anständige deutsche Firma momentan nicht in Betracht kommt. Mit Vodafone Callya habe ich für 5,42€ im Monat zwar nur 250MB (mit Topping beim Aufladen alle 2,5 Monate 100MB zusätzlich) zwar nicht viel, aber oft nutze ich sowieso WLAN für die große Datenmengen und habe dann (wenn ich es brauche) immer zuverlässiges und sogar schnelles Internet per Mobilfunk. E+ oder O2 (nur bei LTE gemeinsam, aber sonst weiterhin unterschiedliche Netze, bei denen hoffentlich „nationales Roaming“ funktioniert) ist in meiner Region oft sehr unzuverlässig und oft so lahm wie ein gedrosseltes D-Netz. Aber falls diese Netze in anderen Regionen zuverlässig und nicht zu lahm sind, hätte ich keine Probleme diese zu wählen.

  3. Über Base.de wird der Vertrag momentan für 25€ inkl. Multicard angeboten. Weiß jemand ob es die Multicard auch über sparhandy gibt?

  4. Meine Erfahrung bezüglich Netz Verfügbarkeit ist eine ganz andere: Wo D1 und D2 Versagen, nämlich auf dem Land, geht E Netz meistens, von daher habe ich den D-Netzen den Rücken gekehrt. Also am Besten ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de