Live Desktop: Animierte Live-Wallpaper für den Mac werden derzeit von Apple beworben

Auch ich habe bei der Auswahl meiner Wallpaper für den Mac-Schreibtisch immer auf statische Bilder gesetzt. Mit Live Desktop kann man etwas mehr Bewegung ins Spiel bringen.

Live Desktop Mac

Live Desktop (Mac Store-Link) ist eine zum Preis von 99 Cent im deutschen Mac App Store erhältliche Anwendung, die aktuell auch von Apple in der Kategorie „New Apps & Games We Love“ im Store beworben wird. Die 140 MB große Anwendung erfordert zur Installation mindestens OS X 10.9 oder neuer und steht mit englischsprachigem Interface bereit.

Insgesamt finden sich zum Preis der veranschlagten 99 Cent zehn animierte Wallpaper in Live Desktop, die sich über ein kleines Fenster in der Menüzeile des Macs auswählen und konfigurieren lassen. Weitere acht bewegte Hintergrundbilder können über einzelne In-App-Käufe von jeweils 99 Cent hinzugekauft werden.

Videos in Live Desktop sind unscharf

Direkt beim ersten Öffnen der App macht sich allerdings die erste Enttäuschung breit: Die bewegten Wallpaper sind nichts weiter als Endlosschleifen kurzer Videos, die zudem auf meinem Thunderbolt Display und auch auf dem 13“-MacBook-Screen sehr unscharf daher kommen. Obwohl die bewegten Hintergrundbilder auch mit entsprechenden Sounds versehen worden sind, gibt zumindest mein ausgewähltes Wellenspiel am Strand bereits nach kurzer Zeit keine Geräuschkulisse mehr von sich – bei anderen Wallpapern scheint diese Option allerdings zu funktionieren.

In den Einstellungen von Live Desktop kann zudem die Abspielgeschwindigkeit für das gewählte Hintergrundbild angepasst werden, auch gibt es die Möglichkeit, die Anwendung direkt beim Systemstart des Macs auszuführen, und den Sound stumm zu schalten. Mein MacBook 13“ mit 8 GB RAM und i7-Prozessor von 2011 wurde durch die Nutzung der App ziemlich in die Knie gezwungen und ließ den Lüfter lautstark gegen die Last ankämpfen. Eine Empfehlung ist Live Desktop daher wirklich nicht – spart euch den Download und setzt lieber wieder auf statische Wallpaper.

Anmerkung von Freddy: Auf dem MacBook Pro 15″ von 2013 sehen die Wallpaper mit Retina-Display ganz gut aus, bei meinem Test sind die Lüfter nicht angesprungen. Dennoch finde ich: Ein Video als Desktop-Hintergrund stört mehr als es nützlich ist.

‎Live Desktop - Live Wallpapers
‎Live Desktop - Live Wallpapers

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 4 Antworten

  1. Die Idee ist vielleicht nett, allerdings finde ich sie genau wie beim iPhone irgendwie sinnlos. Immerhin hält man sich die wenigste Zeit wirklich auf den Homebildschirmen auf und somit sieht man das „Video“ doch eh nicht.

    1. Und vor allem Performance-Verschwendung.
      Das muss doch nerven wenn die Anwendung z.B. im Fenster läuft. Ich kriege ja schon Augenkrebs, wenn ein zu buntes im Hintergrund steht.

  2. Find die Idee auch nett und allzuviel Ressourcen dürfte die Wiedergabe eines Videos im Hintergrund auch nicht kosten… oder? Hat das irgendwer getestet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de