tellows pro schützt vor Telefonbelästigungen

20 Kommentare zu tellows pro schützt vor Telefonbelästigungen

Der bekannte Web-Dienst ist ab sofort auch als iOS-Applikation fürs iPhone verfügbar.

Die 79 Cent günstige App tellows pro (App Store-Link) warnt vor gefährlichen Nummern,Vertretern oder Abo-Betrüger. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk, in dem Nutzer selbst eintragen können, welche Nummer zu welchem Anbieter gehört und ob man eine seriöse oder unseriöse Firma am anderen Ende der Leitung hat.

Dazu wird nach der Installation ein neue Gruppe mit Kontakten im Telefonbuch angelegt, die aufsteigend mit Nummern versehen sind, die die Gefahrenstufe anzeigen. Dabei steht die 1 für seriös und die 9 für unseriös. Wird man nun von einer solchen Telefonnummer angerufen, sieht man nicht die 0800er oder 01805-Nummer, sondern einen Eintrag wie „tellows Score 7“ (siehe Bild) und man weiß sofort, worum es sich dabei handelt und das man seine Zeit für sinnvole Dinge verwenden kann.

Derzeit kennt tellows pro über 11.000 unsöriöse Telefonnummern, die von derzeit über 1 Millionen Nutzern bewertet werden können. In der App selbst kann man nach Rufnummern suchen und diese ebenfalls bewerten und kommentieren, um so andere Personen davor zu schützen.

Das Prinzip hinter tellows pro ist wirklich einfach und gut, allerdings hat die Applikation mein Telefonbuch zum Absturz gebracht – es waren keine Einträge mehr vorhanden, da man nur einen weißen Screen sah. Nach einem Neustart hat sich das Problem allerdings gelegt – hier sollten die Entwickler noch einmal Hand anlegen, denn auch in den Bewertungen spricht ein weiterer Nutzer von diesem Problem – aber keine Angst: Eure Kontakte werden nicht gelöscht. Zum Schluss sei noch erwähnt, dass der Preis nach einigen Tagen auf 2,39 Euro angehoben wird.

Kommentare 20 Antworten

  1. An sich ne gute Sache – aber hab ich das richtig verstanden, dass im Telefonbuch 11.000 neue Einträge angelegt werden? O_O
    Oder wie funktioniert das genau? Werden die auch bei ner Synchronisierung über MyPhonebook (Telekom) übernommen?

  2. Viele Werbeabrufe kommen doch auch mit blockierter Nummer, da nützt die App nichts. Die vielen von der App angelegten Adressbucheinträge verlangsamen andere Apps, welche das Adressbuch einlesen.

      1. Verboten ist es bei Unternehmen, es wird aber nach wie vor gemacht.
        Alle meine Telefone verfügen über die Funktion solche Anrufe abzuweisen. Meine TK-Anlage läuft über Fritzbox und dort geht das eben auch.

  3. Anrufe mit unterdrückter Rufnummer nehme ich erst gar nicht entgegen.
    Ich denke, wer was von mir will tut das entweder mit offenem Visier, oder sucht sich einen anderen „Gesprächspartner“.

  4. Ich gehe immer einmal dran. Speicher die nummer dann als Kontakt mit dem Name:
    Fail oder ähnliches

    Geht Bombe. Man hat ja nicht jeden Tag 100te Anrufe

    Gruß

  5. Hallo zusammen,

    danke für euer reges Interesse an unserer iPhone App. Im Folgenden die Antworten zu den o.g. Fragen:

    cincinna:“ An sich ne gute Sache – aber hab ich das richtig verstanden, dass im Telefonbuch 11.000 neue Einträge angelegt werden?“

    Das ist richtig. Unseriöse Nummern werden in drei neuen Kontaktgruppen (7, 8, 9) auf deinem iPhone gespeichert.

    Adrian007: „Wie schaut es dabei mit meinen privaten Daten und Kontakte aus?“

    Deine privaten Daten und Kontakte werden durch die App nicht berührt.

    DonMario1992: „Stürzt auf meinem iPhone 4 permanent ab. Neustart und Neuinstallation haben nichts gebracht, schade.“

    Bitte wende dich via Mail an unsere Supportadresse: kontakt@tellows.de . Dort werde ich dir direkt helfen. Bitte iOS und Geräteversion mitsenden. Wir finden da sicher eine Lösung.

    Beste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de