Tin Man Can: Chillingos neuester Streich

Ein Donnerstag ohne Chillingo-Spiel? Das ist nicht möglich. Wir haben uns die aktuelle Neuerscheinung angesehen.

Der Publisher Chillingo hat heute Tin Man Can (App Store-Link) ins Rennen geschickt. Die Universal-App kann für 89 Cent geladen und auf iPhone und iPad gespielt werden. Mit einem HoverBot namens Tic macht man sich auf den Weg durch die insgesamt 60 Level.


Tic ist ein kleiner Roboter mit einem fahrbaren Untersatz. Jedes Level ist natürlich einzigartig. Die Steuerung ist dabei super einfach: Mit einem Klick auf das Display kann der kleine Roboter für kurze Zeit fliegen, er ist nämlich mit einem Propeller auf dem Kopf ausgestattet. Oben links wird angezeigt wie viel Power noch übrig ist, im Flug selbst kann man so genannte Hovatrons einsammeln, um die Energie-Anzeige wieder aufzuladen.

Außerdem lassen sich drei Strom-Boxen sammeln, die man mit Sternen gleichsetzen kann. Die Welten sind wirklich schon gestaltet und warten immer mit neuen Schwierigkeiten auf. So gibt es Sprungfedern und Plattformen, aber auch ein paar Power-Ups, die man im In-App-Store freischalten kann. Außerdem lassen sich neue Untersätze, ein Jetpack und weitere Objekte per In-App-Ausgabe erwerben.

Neben dem Einzelspieler gibt es noch einen Online-Modus. Hier kann man entweder lokal oder auch online gegen Freunde oder Spieler aus der ganzen Welt antreten. Wer zuerst im Ziel ist, gewinnt das Duell. Die Grafiken sind natürlich Retina-optimiert, eine Anbindung an das Game Center gibt es auch. Mir persönlich gefällt das neue Tin Man Can sehr gut und genau aus diesem Grund gibt es auch eine klare Kaufempfehlung. Im Anschluss könnt ihr euch noch den Trailer (YouTube-Link) zu Tin Man Can ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de