Viking Saga – The Cursed Ring: Neues Time Management-Spiel der Roads of Rome-Macher

Das Wochenende ist wie geschaffen für ein wenig Entspannung in Form eines fesselnden Spiels. Viking Saga – The Cursed Ring bietet sich diesbezüglich an.

Viking Saga 1 Viking Saga 3 IMG_2397 Viking Saga 2

Die App wurde für das iPad konzipiert und kann seit kurzem zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Für die Installation von Viking Saga – The Cursed Ring (App Store-Link) sollte man sich allerdings zwingend in einem WLAN-Netzwerk befinden, da das Spiel knapp 195 MB des iPad-Speicherplatzes benötigt. Dafür ist die App auch mit allen iPad-Generationen und ab iOS 5.0 kompatibel, zudem existiert bereits eine deutsche Lokalisierung.


Die Developer von Realore haben bereits in der Vergangenheit einige Time Management-Games in den App Store gebracht, darunter auch Northern Tale HD (App Store-Link) sowie die Roads of Rome- und Island Tribe-Reihen. Mit Viking Saga – The Cursed Ring wagt sich das Entwicklerstudio wieder einmal in die Welten eines außergewöhnlichen Volkes vor: Wie in Northern Tale HD sind es die Wikinger mit ihrem König Arnar, der vom bösen Zwerg Loki verflucht wurde. Arnar, im Besitz eines seltenen Ringes, weigerte sich, diesen an Loki abzutreten. Nun schickt der Wikingerkönig also seinen Sohn auf die Reise, um Loki zu finden und den Ring zurückzugeben. 

Wie in vielen anderen Zeitmanagement-Spielen auch versucht man sich in Viking Saga – The Cursed Ring an einer Vielzahl von aufeinander folgenden Leveln, in diesem Fall ganze 47, um der Geschichte zu folgen. Nach einem kurzen Tutorial, in dem die wichtigsten Schritte und Aktionen erklärt werden, wird man dann selbst auf die Welten mit ihren spezifischen Zielen los gelassen. Wer schon einmal ein ähnliches Time Management-Game gespielt hat, wird sich auch in Viking Saga – The Cursed Ring schnell zurechtfinden. So gilt es unter anderem, Rohstoffe einzusammeln, Häuser und Produktionsstätten zu errichten, zerstörte Gebäude wieder herzurichten, Brücken zu bauen, Mieten einzukassieren und neue Arbeiter einzustellen.

Viking Saga – The Cursed Ring spielt sich wie andere Realore-Apps

Gespielt wird wie in anderen Games dieser Art mit einfachen Fingertipps, um entsprechende Aktionen auszuführen. Und wie immer gilt es, die vorgegebenen Aufgaben jedes Levels innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu erledigen. Nur dann gibt es die vollen drei Sterne – benötigt man mehr Zeit, schwindet die Anzahl der errungenen Sterne. Zum Glück gibt es beizeiten kleine Boni, mit denen sich die Level schneller absolvieren lassen, beispielsweise ein zusätzlicher Arbeiter für einen kurzen Zeitraum, eine Verdopplung der eingesammelten Ressourcen oder auch eine erhöhte Schnelligkeit der aktiven Arbeiter.

Sicherlich ist Viking Saga – The Cursed Ring kein Novum und bedient sich der bekannten Mechanismen eines Zeitmanagement-Games. Die Hintergrundgeschichte, liebevoll gestaltete Grafiken sowie einige eingebaute Quests lassen jedoch einiges an Spielfreude aufkommen. Wer ungern gegen die Uhr kämpft, kann in einem Zen-Modus auch völlig entspannt spielen, ebenso wie Hardcore-Gamer einen sehr schweren Modus absolvieren können. HD-Grafiken findet man in Viking Saga – The Cursed Ring allerdings immer noch vergebens, hier lohnt ein Blick auf das bereits ebenfalls von uns getestete und für sehr gut befundene Kingdom Tales (App Store-Link), das allerdings auch mit 5,49 Euro zu Buche schlägt.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. schön, dass die Entwickler neue Spiele bringen, aber ihre alten (z.B. Roads of Rome 3) nicht updaten und somit fast unspielbar lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de