Wasser marsch: Rette die Einwohner vor dem Feuer

Schon gestern hatte uns ein Nutzer auf Sprinkle (App Store-Link) aufmerksam gemacht, doch die Zeit hat es nicht mehr zugelassen einen Bericht zu verfassen.

Nun befindet sich die Universal-App schon in den Top-10 und es wird Zeit, dass wir euch die App vorstellen. Puzzle-Spiele gibt es wirklich sehr viele im App Store, aber mit Sprinkle gibt es wieder einmal ein neues Spielkonzept.


Mit einem Wasserwerfer bewaffnet muss man die kleinen Einwohner vor dem Feuer retten. Brennt eines der Häuser ab, so muss man das Level erneut bestreiten. Der Wasserwerfer kann in der Höhe und im Abschusswinkel verstellt werden. Damit man auch wirklich alle Feuerstellen trifft, muss man zum Beispiel Blöcke bewegen oder Behältnisse füllen, damit diese eine Kettenreaktion auslösen – wirklich gut gemacht.

Was den Spaß ein wenig trübt sind die versteckten In-App-Käufe, die in der App-Beschreibung keinen Platz gefunden haben. Für den Kaufpreis von 79 Cent erhält man insgesamt 22 Level, wer weitere Level spielen möchte, muss Welt drei und vier für jeweils 79 Cent dazu kaufen. Wegen diesen versteckten In-App-Käufen erntet das sonst gute Spiel viele negative Bewertungen.

Als Berechnungsgrundlage könnte man also für die Vollversion 2,37 Euro ansetzten und darf dann in insgesamt 46 Leveln den Feuerwehrmann spielen. Die Grafik sieht gut aus und die Steuerung ist simpel. Auch für 2,37 Euro gibt es immer noch eine Empfehlung von uns.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Das Spiel Is ganz ok von Grafik und idee .aber insgesamt 2,37€ für 42 Level würd ich nicht ausgeben .für das Geld sollte man sich dann zb eher mc bp, Angry Birds und
    Cut The rope kaufen

    1. 46 Level 😉 aber du hast recht Cut the Role bietet mit kleinen 79 ct wesentlich mehr als dieses Spiel hier 🙂 und angry birds ist sowieso ne klasse für sich 😉 ichdenke dass es sich auch deshalb so gut verkauft, weil man für 79 ct mehrere hundert Level bekommt…

          1. Spioniert wird in Angry Birds nur etwas mit OpenFeint. Wenn man OpenFeint nicht benutzt, schickt Angry Birds nichts. Wall Street Journal ist halt blöd, weil sie die AGB zu OpenFeint ungelesen akzeptiert hatten. (Kann man im Wall Street Journal Artikel auch herauslesen, aber es ist recht blöd, wenn man eine Leseschwäche hat.)

          2. Sagst du.
            In der AGB (Rovio) steht selbst das sie die Daten sammeln, und da man bei der Anmeldung bei OpenFeint eine weitere AGB bestätigt halte ich es nicht für unwahrscheinlich das Rovio auch sammelt.
            Rovio sagt ja selbst das es die Daten sammelt, verwertet und Drittanbietern zukommen lässt.
            Sie hätten rein AGB-mäßig noch nicht mal was Illegales getan!
            Wieso sollten sie die Daten dann bitte nicht sammeln hmm?

          3. Apple selbst sagt, dass Angry Birds nicht ohne Zustimmung private Daten versendet. Apple sieht Angry Birds nicht als Einheit mit OpenFeint.
            So what?

          4. Was versteht Apple als „Zustimmung“?
            Vor dem Gericht reicht es wenn mit dem Download einer App akzeptiert (AGB, Datenschutzbestimmungen etc.) wird.
            Das sind schwammige Aussagen Apple’s.
            Der letzte Satz will uns was genau sagen?

      1. Die schauen „nur“ wo du gerade angry birds spielst und schauen nach deiner iPhone id ^^ und soweit ich weiß geht es nur soweit openfeint aktiviert ist

        1. Sie sammeln wesentlich mehr (Auflistung erspare ich mir mal aus Platzgründen)!
          Soweit ich weiß dürfen sie (und machen sie sehr wahrscheinlich auch) deine Daten einfach sammeln da du es ihnen mit dem Download der App erlaubt hast.
          OpenFeint hat eine separate AGB die der Nutzer bei der Anmeldung bestätigen muss…

  2. Leute was geht! Ein teures IPhone kaufen aber dann rumjammern und zu geizig sein mal gut zwei € für ein gutes Game mit neuem Spielkonzept und ansprechender Grafik auszugeben!

  3. Also, ich habe es gekauft und auf dem iPad gespielt, die ersten Level. Mich hat die neue Spielidee gereizt. Ist ganz süß, aber muss man nicht wirklich haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de