Watermark Plus: Bulk-Converter für den Mac fügt Fotos Wasserzeichen und Text hinzu

Bei der Archivierung oder Bearbeitung von Fotos sind oft viele umständliche Schritte notwendig, wenn Bilder umbenannt oder mit Wasserzeichen versehen werden sollen. Watermark Plus macht damit Schluss.

Watermark Plus 1 Watermark Plus 2 Watermark Plus 3 Watermark Plus 4

Watermark Plus (Mac Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen Mac App Store bereit und lässt sich dort zum Preis von 4,49 Euro herunterladen. Für die Installation sollte der User 6 MB auf der Festplatte reservieren sowie mindestens über OS X 10.7 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Eine deutsche Lokalisierung von Watermark Plus besteht bis dato noch nicht.

Die englischsprachige Mac-App der Entwickler von PearlMountain Technology, die auch schon Anwendungen wie Picture Collage Maker 3 oder Publisher Plus im Mac App Store publiziert haben, sieht sich sowohl als Foto-Tool für das Einfügen von Wasserzeichen als auch als Bulk-Converter, mit dem sich mehrere Fotos gleichzeitig vergrößern, verkleinern, formattechnisch ändern (unterstützt wird jpg, png, bmp und tiff) oder umbenennen lassen. Watermark Plus unterstützt dabei auch fortlaufende Zahlen, das Erstell- oder Änderungsdatum.

Das Hauptfeature von Watermark Plus hingegen ist aber das Gestalten und Einfügen von Wasserzeichen, sprich, einer erkennbaren Bildmarke wie ein eigenes Logo, Schriftzug oder Symbol, das Rechteinhaberinformationen in das Werk einbindet. Insbesondere in der Fotografie machen viele Künstler von diesem Prozedere Gebrauch, bevor sie ihre Bilder öffentlich posten oder auf ihrer Website veröffentlichen. Auch große Bildagenturen wie beispielsweise Getty Images nutzen Wasserzeichen, um Missbrauch ihrer kostenpflichtigen und lizenzpflichtigen Fotos zu verhindern.

In Watermark Plus können Wasserzeichen nicht nur als Text, Bilddatei – beispielsweise für die Einbindung eines eigenen Firmenlogos – oder als vorgefertigte Grafik eingebunden werden, sondern auch über mehrere Ebenen definiert werden. So kann eine in der App vorhandene Grafik zusätzlich noch mit eigenem Text versehen werden. Insgesamt finden sich in Watermark Plus 48 dieser Grafiken, darunter „Demo“-, „Confidential“-, „Sample“- oder „Draft“-Sticker, aber auch Badges oder Trennlinien ohne Text, die vom User selbst mit weiteren Informationen versehen werden können. Die Elemente können frei auf dem Foto angeordnet werden und lassen sich in Größe und Transparenz, bei Text auch in fett, kursiv oder verschiedene Schriftarten ändern.

Über den „Convert“-Button am oberen rechten Bildrand lassen sich die bearbeiteten Fotos dann entweder als tiff, jpg, bmp oder png speichern. Eine optionale Benachrichtigung, sobald die Konvertierung erfolgt ist, kann in den Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden. Zum Preis von 4,49 Euro machen Fotografen, die ihre Fotos schnell und vor allem auch ansehnlich mit Wasserzeichen versehen oder die Bilder konvertieren wollen, mit Watermark Plus sicher nichts verkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de