Withings ScanWatch: Hybrid-Smartwatch mit EKG und Schlafapnoe-Erkennung vorgestellt

Neuheiten auf der CES begutachten

In Las Vegas hat Withings die neue Withings ScanWatch vorgestellt. Es handelt sich um eine klinisch validierte Hybrid-Smartwatch mit Elektrokardiogramm und Schlafapnoe-Erkennung, die sowohl das Risiko von Arrhythmie (Vorhofflimmern) als auch von Schlafapnoe erkennt. ScanWatch wurde von Kardiologen und Schlafexperten entwickelt und ist Withings bislang medizinisch fortschrittlichstes Wearable.

Mathieu Letombe, CEO von Withings:


ScanWatch ist unser innovativster medizinischer Tracker und wurde speziell dafür entwickelt, frühzeitig Vorhofflimmern und Schlafapnoe zu erkennen – zwei verwandte Probleme, die extrem häufig auftreten, jedoch trotz ihrer bekannten Auswirkungen auf verschiedene Erkrankungen weitgehend undiagnostiziert bleiben​. ScanWatch ist Tag und Nacht im Einsatz und bietet ein Frühwarnsystem, das kritische Gesundheitsdaten sammelt und mit den Nutzern und auf Wunsch ihren Ärzten teilen kann.

Das Design ist abermals klassischen, die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 30 Tagen. Neugestaltet wurde die Krone, ebenso gibt es ein größeres Digital-Display. Die EKG-Aufzeichnungen werden über drei eingebaute Elektroden vorgenommen. Dazu müssen Nutzer einfach den seitlichen Knopf drücken und beide Seiten des Uhrengehäuses berühren.

Erkennung von Schlafapnoe

Mittels SpO2-Sensor, der eine Lichtwelle durch Blutgefäße sendet und absorbiert, erkennt die Hybrid Smartwatch nächtliche Schlafapnoe-Episoden, die sich auf die Gesundheit auswirken. Während der gesamten Nacht wird die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen, um festzustellen, wenn Werte aufgrund von Atemstörungen wie Schlafapnoe unzureichend sind. Darüber hinaus bietet ScanWatch eine fortschrittliche Schlafüberwachung und Analyse von Schlafmustern, einschließlich der Länge, Tiefe und Qualität des Schlafes.

Natürlich ist auch die Withings ScanWatch ein vollwertiger Aktivitäts- und Workout-Tracker und kann Aktivitäten aufzeichnen, Schritte zählen und den Kalorienverbrauch ermitteln.

Withings ScanWatch wird im zweiten Quartal 2020 verfügbar gemacht. Die Variante 38mm wird 249 Euro kosten, die größere Version mit 42mm liegt bei 299 Euro. Zudem wird es eine Vielzahl an Farboptionen und austauschbarem Silikon- und Lederarmbänder geben.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Ja, aber wohl nur, wenn man ein Training von mindestens 30 Minuten absolviert. Bzw. 30 Min. zügig geht.
      Hab mich auch schon gewundert, weil bei mir in der Infografik nichts passiert beim VO2max, obwohl ich täglich sehr oft zu Fuß unterwegs bin.

      Wäre interessant zu wissen, ob das bei Withings fortlaufend gemessen wird oder nur zu bestimmten Szenarien (Training, Schlaf, etc.)

  1. Macht einen guten Eindruck bisher, von dem was man zu lesen bekommt. ich bin gespannt, ob solch ein Withings-Gerät mal die Watch bei mir ablösen wird. Mit dem EKG ziehen sie ja jetzt gleich zur Watch. Da bin ich mal auf Erfahrungswerte gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de