Xtorm Power Bank: Mobiler Akku mit integrierten Kabeln

 Die A-Solar Xtorm Power Bank 7300 ist ein mobiler Akku für iPhone, iPad und andere USB-Geräte. Wir haben uns den Akku genauer angesehen.

Xtorm-Power-Bank-7300eXtorm-Power-Bank-7300dXtorm-Power-Bank-7300cXtorm-Power-Bank-7300b

Auch wenn wir davon ausgehen, dass mittlerweile schon so ziemlich alle Nutzer mit einem tragbaren Akku versorgt sein sollten, wollen wir euch die Xtorm Power Bank von A-Solar genauer vorstellen. Immerhin hat es das Produkt geschafft, den begehrten reddot design award für sein Aussehen zu gewinnen – aber auch technisch hat die 210 Gramm schwere Box einiges auf dem Kasten.


Besonders auffällig sind die zwei orangenen Kabel, die unten von einer rutschfesten Gummifläche und oben von silbernem Aluminium eingerahmt werden. Beide Kabel lassen sich einfach aus der Verankerung ziehen und danach verwenden – entweder zum Aufladen des Akkus selbst über einen USB-Anschluss oder zum Laden von Geräten mit einem Micro-USB-Adapter.

Apple-Nutzer müssen leider auf einen USB-Anschluss am Gehäuse und ihr eigenes Kabel zurückgreifen. Was würde ich dafür geben, wenn es die Xtorm Power Bank mit einem integrierten Lightning-Kabel geben würde? Die in das Gehäuse integrierten Kabel gefallen mir ansonsten sehr gut, so spart man sich immerhin ein Kabel.

Xtorm Power Bank lädt iPhone rund vier Mal

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 7.300 mAh, den aktuellen Ladestatus kann man nach Knopfdruck an vier kleinen LED-Leuchten ablesen. Die Ausgangsleistung beträgt 2,1 Ampere, das reicht nicht nur fürs iPhone, sondern auch fürs iPad (auch wenn es hier mit dem originalen Netzteil an der Steckdose etwas schneller geht).

Auf der eigenen Webseite verspricht der Hersteller, ein durchschnittliches Smartphone bis zu fünf Mal wieder aufladen zu können. Beim iPhone, dessen Akku-Kapazität rund 1.450 mAh beträgt, müsste man das rein rechnerisch auch erreichen. Da das iPhone während des Ladevorgangs aber nicht ausgeschaltet ist und fortwährend Energie verbraucht, bin ich über die letzten Tage hinweg immerhin auf vier volle Ladungen gekommen – auch das ist ein guter Wert.

Nach rund einer Woche im Praxis-Einsatz können wir über die Xtorm Power Bank von A-Solar sagen: Gute Qualität, tolles Design und durchdachtes Kabel-Management, wenn auch noch mit Einschränkungen für Apple-Benutzer. In Anbetracht der Premium-Konkurrenz, wie etwa den Akkus von Just Mobile, geht der Verkaufspreis von aktuell 53,99 Euro (Amazon-Link) in Ordnung.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Es wäre interessant zu erfahren, ob man mit einer Ladung auch ein IPad „befüllen“ kann… Weiß das jemand vielleicht ?

    1. Lasieren mich nicht alle irrt besitzt das IPad eine Kapazität von 14400mAh. Sollte also reichen um es zur Hälfte Laden zu können!!

    1. Ja stimmt, aber bestimmt genauso oder sogar teurer.
      Mir geht’s eher um den Preis und da gibt’s mit gleicher Leistung welche die nur halb soviel kosten (bei Amazon zb).
      Bin mal gespannt wenn die „3D Akkumulatoren“ Serienreif sind. Dann wird bestimmt noch mal was ganz anderes auf den markt kommen 🙂

  2. „Auch wenn wir davon ausgehen, dass mittlerweile schon so ziemlich alle Nutzer mit einem tragbaren Akku versorgt sein sollten“

    Ah ja. Also ich gehöre auch in der Zukunft nicht zu diesem Nutzerkreis. ( nur iPads und iPods im Gebrauch )
    Für Smartphonenutzer wohl aber sinnvolle Produkte.

  3. Kann die Akkus von JustMobile empfehlen.hab seit ca.3Jahren einen von justMobile und das Ding taugt immer noch für einige Ladungen. Gehört halt(auch preislich) dann eher zu den Premium-Akkus,aber lohnt sich,denn wer billig kauft,kauft 2mal.

  4. Also versorgt bin ich noch nicht. Wenn meine Kollegen mit ihren Smartphones zocken ( Samsung Note 2 ) macht mein iPhone 5 schlapp. Ich drehe die Helligkeit komplett nach unten aber habe mobil nicht lange Spaß . Ich hoffe mal das die nächsten Iphones bessere bemerkbar bessere Akku Laufzeiten mit sich bringen. Lange rede gar kein Sinn welche Zusatz Akkus könnt ihr mir für die Hosentasche empfehlen wo ich auch länger Spaß habe ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de