yuilop: Update behebt Fehler & bringt neue Funktionen

Vor einer Woche haben wir euch den Dienst yuilop ausführlich vorgestellt. Heute möchten wir euch auf das vor kurzem erschienene Update aufmerksam machen.

Für alle, die den Namen yuilop zum ersten Mal hören: Mit yuilop (App Store-Link) ist es möglich, kostenlose SMS in über 70 Länder zu versenden. Dazu bekommt man eine neue Rufnummer, über die der kostenlose Versand möglich ist. Ausführliche Informationen können hier nochmals nachgelesen werden.


Leider hat sich in der letzten Version ein kleine Fehler eingeschlichen: Hat man das Update eingespielt, ist die App nach dem Start sofort abgestürzt. Mit dem neuen Update sollte dieser Fehler nicht mehr auftreten, der Aktualisierung steht also nichts mehr im Wege.

Außerdem stehen ab sofort weitere Optionen zur Verfügung, um die eigene Batterie schnell und unkompliziert aufladen zu können. Ebenfalls kann man nun Kontakte zu seinen Favoriten hinzufügen, damit ein schneller Zugriff gewährleistet ist. Zusätzlich zum Namen werden nach dem Update auch kleine Bilder neben dem Namen angezeigt – so genannte Avatare.

Natürlich wurden auch verschiedene kleiner Fehler im Hintergrund behoben, was die App stabiler laufen lässt. Wer sich nicht sicher ist, ob er nun eine kostenlose SMS nach Amerika oder Brasilien schicken kann, kann hier die Liste aller 70 Länder einsehen. Bei aktiver Internetverbindung kann yuilop natürlich auch von iPod Touch-Nutzern genutzt werden.

Schon jetzt wurde angekündigt, dass yuilop in Zukunft weitere Funktionen erhalten soll. Die ehemaligen Gründer des Providers simyo wollen bald auch einen MMS-Versand anbieten und eine Funktion in die App integrieren, um kostenlos ins Ausland telefonieren zu können.

Anzeige

Kommentare 54 Antworten

    1. Jab klar! Deutsche Netze funktionieren alle!
      Für mehr Details bezüglich der Länder in die man umsonst SMS verschicken kann schau dir einfach den Link im Artikel an

      1. kommt drauf an wieviels kostet. am liebsten nach baden württemberg, dann wären meine Ferien noch nicht übernächste woche zu Ende :..(

          1. ne, hab kein twitter, geh in der pfalz zur schule. wie heißt du bei game center oder ping?

  1. Hallo darf ich auch mal was wichtiges fragen?

    My freundin hat ein Samsung O2 Anbieter ich ein iPhone Telekom leider wie wir alles wissen kosten Frauen viel Geld, nun gib’s wohl bei Telekom kein SMS Flat und habe schon ne Rechnung von 103€ (normal 50€)

    Gibt es irgendwie ne Möglichkeit das sie die App. Im Samsung AppStore runterladen kann und wir dann kostenlos Simsen können!!!!? Oder eine andere loesung !!!! Wäre gut

    1. Meine Frau hat ein HTC mit Android und auch yuilop. Also da geht’s. Ausserdem sind SMS innerhalb yuilop auch kostenlos was diese energieanzeige betrifft. Sonst kostet 1 SMS 5% Energie und eine ankommende SMS bringt 6%. Startguthaben sind 50%.

    2. sie hat also bada auf dem gerät?
      das ist nen großer scheiß, hat meine freundin auch und die ganzen chatprogramme funzen da nicht. bzw. gehen keine pushnachrichten usw.. wir schreiben uns jetzt einfach immer emails hin und her. ne internet flat hat sie doch, oder?

    3. Also es gibt die app whats app. Die geht bei Samsung über den android Store und bei iPhone gut es die ja auch. Das noch ne andere funktionierende alternative

  2. Flat hat sie ja, wir haben es halt schon über msn probiert, aber das kackt immer ab und sich da einzuloggen kostet halt auch immer Zeit. und ne SMS ist immer sau schnell geschrieben, und ne alternative habe ich leider nicht gefunden. Wir schreiben halt gerne so wie die Frauen halte mal so sind:-)

    1. na deswegen ja auch email.. da könnt ihr frauen euch auch mal richtig ausquatschen und müsst nicht auf die 160 zeichen rücksicht nehmen..

      ansonsten kannste mal palringo testen. das gibts für bada und für dein iphone..

    2. Wenn das ein Samsung mit Bada ist gibts die App noch nicht.
      Wenn das Samsung deiner Frau aber auf Android läuft kann sie sich yuilop ja auch holen damit ihr umsonst schreiben könnte. lad es einfach mal runter, dann siehst du ob es geht 😀 – siehe http://yuilop.com/de/download/

    1. Sorry, aber du hast folgendes geschrieben: Wir schreiben halt gerne so wie die Frauen halte mal so sind:-)

      da habe ich drauf geschlossen, dass ihr beide frauen seid…

      bei meiner freundin war halt irgendwie das problem, dass palringo immer im hintergrund laufen muss. weil bada bzw. ihr samsung wave kein richtiges push zeug hat.. musste mal testen.. anonsten gings ganz gut. wie icq oder ähnliche..

  3. Hab auch yuilop und hab mich schon riesig auf die Energiegutscheine für den iPod Touch gefreut hab gleich einen versenden wollen allerdings hat yuilop sich aufgehängt und ich hab 3 mal vor Ungeduld auf senden gedrückt sodass ich jetzt 3 Gutscheine versendet habe…

  4. Warum muss man zwingend eine neue Nummer haben? Laut Beschreibung sei das Pflicht in Deutschland. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mit livinghandy oder gmx kann ich ja auch sms in alle Netze sogar mit meiner eigenen schon vorhandenen Absenderkennung versenden. Ich trau der Sache nicht, auch das mit der Energie ist mehr als suspekt.

    1. Hi Michi,
      Verpflichtend ist nur, dass die Adressdaten abgefragt werden wenn eine neue Mobilfunknummer vergeben wird. Ist wie im Shop. Das wir uns dazu entschieden haben eine neue Nummer zu vergeben statt von der eigenen zu senden ist eine eigene und strategische Entscheidung, da wir glauben, dass das langfristig mehr Vorteile bringt. z.B lässt sich Businesshandys so um einen zweiten (Privat)Kanal ergänzen ohne das man eine zweite Sim Karte braucht. Viele Leute wollen eine zweite Nummer – aus verschiedenen Gründen – und mit yuilop wollten wir diesem Wunsch nachkommen. In Zukunft wird noch mehr mit der Nummer möglich sein. Das sind die Gründe 🙂

      1. So steht’s aber erstens nicht in der Beschreibung und zweitens könnte man das Problem lösen, indem man einem die Wahl liese, seine bisherige oder eine neue Nummer zu verwenden.

      2. Hey, mal ne Frage…
        Ich bin bei e-plus, genauer gesagt Aldi Talk. Ich hab heute morgen noch knapp 8€ Guthaben gehabt, nachdem ich die app dann mehrmals benutzt hatte und aus versehen auf Son werbebanner gekommen war (den aber schnellst möglich geschlossen hatte wieder) war das Guthaben genau 0,00! Hat das was mit dem werbebanner zu tun oder zieht ihr „Kunden“ Geld ab? Ihr kennt ja die mobilnummern der Leute?!

    1. Der Unterschied liegt darin, dass yuilop ganz normale sms versendet an alle Handynummern, Whatsapp nur ein Messenger ist, der nur Nachrichten, Bilder etc versendet an Handys, auf denen auch Whatsapp installiert ist. Für beide Apps ist jedoch eine Internetverbindung erforderlich, be yuilop wird dir noch eine eigne Handynummer zugeteilt, die dann eine neue Absenderkennung darstellt. Antworten, die dann an die neue Handynummer erfolgen, kommen natürlich nur an, wenn du yuilop installiert hast. Insgesamt für mich zu umständlich und uninteressant.

  5. Werd’s die Tage auch mal testen, weiß zwar noch nich wie ich meinen Kumpels beibringen soll, dass sie auf die eine Nummer anrufen, und auf die andere SMS schicken sollen, aber mal sehen^^

    Was halten die Entwickler (die ja hier vertreten sind) eigentlich von einem Desktopclient?

  6. Ah. Okay. Das war sehr verständlich erklärt. Danke 🙂

    Zwei Fragen bleiben bei mir noch offen.

    1. Welche kosten entstehen demjenigen, der nicht via yuilop auf meine yuilop-Nummer antwortet?

    2. Ist der Versand der SMS auch aus dem Ausland mit der yuilop-Nummer kostenfrei oder nur ins Ausland? (Für mich die wichtigste Frage) 😉

    1. 1. Die normalen SMS Gebühren. Eine SMS-Flat bzw. Kontingent dürfte wohl nicht greifen, müdeste man aber mal beim jeweiligen Netzbetreiber nachfragen.
      2. Es entstehen „nur“ die üblichen Roaminggebühren für den Zugriff ins Internet, sofern kein freies WLAN da ist. Das gleiche wie in Deutschland, außer dass hier eine Internetflat natürlich den Zugriff ins Internet abdeckt (falls man eine solche Flat auch fürs Ausland hat natürlich auch).

  7. Mir ist das ganze mit der neuen Nummer zu doof.

    Bin eh nicht der über viel SMS Schreiber! Und selbst wenn, gibt’s da definitiv an bessere Apps und Möglichkeiten…

      1. Aber mal ehrlich – ein iPhone ohne Internetflat bzw. Datenkontingent pro Monat wäre doch mehr als sinnlos… Das wäre wie ein Porsche mit 25km/h-Drosselung, Tennis spielen ohne gelbe Filzbälle, Gitarre ohne Saiten…

        1. Stimmt, aber es hat ja auch nicht jeder ein iPhone. Ich kenne z.B. sehr viele, die ein normales Handy / Smartphone mit einer SMS Flatrate nutzen, aber keiner Internetflat haben. Deshalb ist für mich yuilop geeigneter, auch wenn ich noch meine Zweifel an dem Dienst habe.

        2. so siehts aus.. ich kauf mir ja kein smartphone ohne vertrag für 600€, dass ich dann meine ganzen telefon-, sms-, inetkosten extra bezahlen kann.

  8. Bei mir ist da problem bei yuilop ao das ich nicht mehr die leute anrufen kann die kein yuilop haben, es liegt nicht an der internet verbindung eig aber da steht immer verbindungsfehler (obwohl ich 78punkte habe und 32 min telefonieren kann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de