Zeichenwerkzeug Inspire Pro derzeit für 79 Cent

2 Kommentare zu Zeichenwerkzeug Inspire Pro derzeit für 79 Cent

Einige haben die App sicher schon im Ticker entdeckt, andere in den iPad-Charts und alle anderen möchten wir nun darauf aufmerksam machen.

Aktuell ist nur die iPad-Version reduziert, sie hört auf den vollen Namen „Inspire Pro – Paint, Draw & Sketch“ (App Store-Link), ist 12,2 MB groß und stammt aus dem Hause KiwiPixel.


Das Hauptaugenmerk von Inspire ist die Simulation von nassen Ölfarben auf einer Leinwand. Zur Verfügung steht eine Vielzahl an Brushes, verschiedene Pinselgößen, ein Farbeimer und viele weitere nützliche Werkzeuge. Jeder Brush und Pinsel kann zusätzlich manuell verändert werden, womit sie auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden können.

Natürlich sollte man schon etwas Können mitbringen, um einigermaßen gute Ergebnisse erschaffen zu können. Wenn man sich in dieser Kategorie einordenen kann, zahlt man statt 5,99 Euro preisgünstige 79 Cent. Einige Ergebnisse sieht man an den Bildern im App Store – wir würden uns auch freuen, wenn ihr Links zu euren Bildern in den Kommentare posten würdet.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich kann auf dem iPad irgendwie nicht richtig zeichnen. Es scheint auch keinen Stift zu geben, der darauf ausgelegt ist.

    Gibt es tatsächlich Leute, die dass doch ganz gut hinbekommen?

    1. Ich benutze den Stylus aus Alu von JustMobile und bin sehr zufrieden. Schnelle Scetches, Reinzeichnung, Kommentare funktioniert alles sehr gut.
      Gibt jetzt einen neuen Stylus, der durch gummierte Oberfläche ein besseres Griffgefühl vermitteln soll, der „Cosmonaut“.

      Noch ein Tipp: wenn Du ernsthaft am iPad zeichnen willst, hol dir ein paar Mechaniker-Handschuhe (die sind schön dünn und erhalten eine gute Haptik) und schneid‘ Zeige-und Mittelfinger ab.Durch den Handschuh reagiert das iPad nicht auf den Handballen, oder leg z. B. ein Tuch unter (ich nehm mein Mikrofasertuch).
      Klappt beides auch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de