Besser nicht nachmachen: Ein kaputtes Apple Watch Display ist ein teurer Spaß

Fabian Portrait
Fabian 28. August 2017, 09:00 Uhr

Was macht man eigentlich, wenn das Display der Apple Watch beschädigt ist? Viele Optionen hat man auch nach über zwei Jahren nicht.

Apple Watch Displayschaden

Am Sonntagmorgen ist es nach einer langen Nacht passiert: Auf dem Weg ins Bett hat meine bessere Hälfte ihre Apple Watch Series 1 im Badezimmer auf die Fliesen fallen lassen. Natürlich landete die Uhr wie ein Toastbrot mit Marmelade genau auf dem Display. Das Resultat könnt ihr auf dem Bild sehen, am Handgelenk macht die Apple Watch jedenfalls keine gute Figur mehr.

Anders als ein defektes Smartphone-Display, das mittlerweile an jeder Straßenecke innerhalb weniger Stunden ausgetauscht werden kann, gestaltet sich die Reparatur bei der Apple Watch deutlich schwieriger. Im Netz kursieren zwar zahlreiche Anleitungen, wie beispielsweise bei den Experten von iDoc, und auch Ersatzteile und Werkzeug sind relativ einfach zu beschaffen. Jemanden zu finden, der die Uhr unkompliziert repariert, ist aber gar nicht einmal so einfach.

Ohnehin würde ich das Teilchen viel lieber bei Apple reparieren lassen, auch um die Garantie nicht zu gefährden. Ausgerechnet bei der Apple Watch gibt es hier aber ein kleines Problem: Unsere Freunde aus Cupertino bieten lediglich einen Komplettaustausch der Apple Watch an, die "Gebühr für Serviceleistungen außerhalb der Garantie" beträgt bei der Series 1 schlappe 240,90 Euro. Bei einer Uhr, die ich für unter 300 Euro gekauft habe, ist das nicht unbedingt ein Schnäppchen.

Einen einfachen Displaytausch, wie ihn Apple beispielsweise beim iPhone anbietet, gibt es bei der Apple Watch nicht. Übrigens: Bei einem defekten iPhone-Display verlangt Apple lediglich 161,10 Euro, bei den etwas größeren Plus-Modellen 181,10 Euro. Im Vergleich dazu schmerzt das defekte Watch-Display noch einmal ein bisschen mehr.

AppleCare+ bei der Apple Watch tatsächlich eine Alternative?

Im Nachhinein denkt man dann immer an eine Versicherung, die von Apple unter dem Namen AppleCare+ seit Jahren angeboten wird. Für 65 Euro bekommt man nicht nur eine verlängerte Garantie, sondern auch eine "zusätzliche Apple Hardwareabdeckung", in der zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung eingeschlossen sind, jeweils für eine zusätzliche Servicegebühr von 65 Euro. Das Problem: AppleCare+ kann nur zwei Monate nach Kauf der Apple Watch abgeschlossen werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Apple Watch in eine Schutzhülle zu packen, wäre wohl doch ein wenig übertrieben. Im Vergleich zu den überall verfügbaren und nicht unbedingt teuren iPhone-Reparaturen ist der Service für die Apple Watch direkt bei Apple richtig teuer und bei anderen Anbietern quasi nicht erhältlich. Und vielleicht ist es bei der nächsten Apple Watch daher gar keine so schlechte Idee, noch einmal überschaubare 65 Euro für AppleCare+ zu investieren.

Die Apple Watch Series 1 meiner Frau ist in den kommenden Tagen jedenfalls erst einmal außer Betrieb. Möglicherweise hat jemand von euch ja schon entsprechende Erfahrungen und eine günstigere Lösung für einen ähnlichen Fall gefunden?

Teilen

Kommentare32 Antworten

  1. robb sagt:

    und selber tauschen wenn die teile und das werkzeug doch günstig zu haben sind? beim iphone habe ich das schon den öfteren gemacht und klappt ganz gut mit etwas zeit und einer guten anleitung.

  2. R7ck sagt:

    Ich habe. Ek meiner series 1 applecare direkt mit abgeschlossen. Denke aber bei der Sport lohnt sich das nur bedingt.

  3. Teddy2001 sagt:

    Ca 100-120€ und selber wechseln wo ist das Problem 🤗

  4. der ich sagt:

    Was kostet es denn wenn das Mikrofon 🎤 der watch kaputt ist, jemand Erfahrungen?

    • gerry26 sagt:

      Hat dein Mikrofon einfach den Geist aufgegeben? Hatte auf meiner Apple Watch auch das Problem,das mich Siri oder Anrufer nicht hörten. Zum Glück habe ich AppleCare

      • der ich sagt:

        Ja warum auch immer, was stand denn für ein Preis auf deiner proforma Rechnung ?

        • gerry26 sagt:

          Bei mir ging es auch einfach nicht mehr, nehme die Uhr beim sogar beim Hände waschen runter sehr merkwürdig. Habe meine Uhr per Express tauschen lassen,habe die allerste Watch getauscht und habe eine Series 1 bekommen.

  5. Adrian007 sagt:

    Könnt ihr mal ein Bericht machen, wie  care funktioniert, was es kostet und was bei den einzelnen Geräten noch ca drauf kommt bei einer tatsächlichen Reparatur?

  6. Chrissie sagt:

    Irgendwie entmutigend und überwiegt nun erstmal leider die sich die Waage haltende Überlegung hinsichtlich einer Anschaffung. Das ist zu viel Geld, schade!

  7. Grundi sagt:

    Ich wusste es, es gibt schon Leute die ohne Technikspielzeug nicht mehr alleine kacken können.

  8. Jotter sagt:

    Echt unerfreulich für die Kunden , dass Apple das nicht mal eben günstig reparieren „will“🙈🙊😳🤥🙄

  9. ThePaw sagt:

    Zum Glück direkt AC+ abgeschlossen 😉

  10. M_A_K_K_O sagt:

    Hammer
    endlich mit integrierter „Splitter App

  11. Martin sagt:

    Problem ist, dass das Display mit Druck „verklebt“ wird. Ich habe mit denen gute Erfahrungen gemacht:

    http://derhandyretter.de/reparatur/apple-reparatur-koeln/watch

  12. M_A_K_K_O sagt:

    Man Fabian
    Du hast doch wirklich Kohle ohne Ende

    Dann Kauf deiner Freundin doch einfach ne neue Series 2 oder warte noch ein paar Wochen und dann kannste ihr direkt die Series 3 schenken

  13. M_A_K_K_O sagt:

    Auf dem Weg ins Bett hat Sie die Uhr fallen gelassen???

    Vor Schreck?😂

  14. Reg sagt:

    Laut iFix Berichten ist die Apple Watch relativ schlecht zu reparieren und hat viele große Einheiten, die nur zusammen getauscht werden können. So wie es sich anhört würde da die halbe Watch ausgetauscht werden (+natürlich die Techniker Gebühr und Apple Aufpreis).

  15. submac sagt:

    Wie lange gilt den die Hardwareabdeckung für 65€?

  16. M_A_K_K_O sagt:

    Die Hardware wäre nicht defekt, wenn die Fliese Software

  17. Marcel sagt:

    Mal was ganz anderes: ich habe auf meinem iPhone eine System App ausgeblendet, Die auch zugleich auf der Apple Watch zu finden ist. Genau genommen handelt es sich um die Freunde finden App. Jetzt will ich die App wieder auf der Apple Watch haben und habe sie dazu auf dem iPhone wiederhergestellt. Doch leider taucht sie jetzt nicht mehr auf der Apple Watch auf. Was ist zu tun?

    • Driv3r sagt:

      In die watch App gehen. Nach unten zu der Freunde finden App gehen und dort sagen installieren
      Ansonsten kann man auch in den allgemeinen Einstellungen sagen das alle neuen Apps automatisch auch auf der watch installiert werden sollen. Löschen kann man die ja dann immer noch 😉

      • Marcel sagt:

        In der Liste der Apps unter Allgemeine Einstellungen steht die App ja leider gar nicht mehr drin wo man auswählen kann „auf der Uhr anzeigen“.

        Es muss doch eine andere Möglichkeit geben die einzelne App wieder zu aktivieren anstatt direkt alle wieder zu installieren.

  18. Driv3r sagt:

    Hab auch gerade mal gesucht. Hab auch nichts dazu gefunden. Vlt passiert es später automatisch?
    Ansonsten hilf Vlt ein Neustart der watch?

  19. kistecola sagt:

    Ich habe das display meiner 1. watch mit ner Gürtelschnalle kaputt gemacht, die Uhr an sich hat noch funktioniert.

    Wenn es eine Sport ist lohnt die Reparatur nicht (ohne care+).
    Ich hab meine für 120€ bei eBay verkloppt und mit für die Differenz (sind ja nahezu die Reparaturkosten) ne Series 2 gekauft.

    Wenn man so ne teure Uhr hat (ich will nicht mehr drauf verzichten) muss man das einfach in Kauf nehmen…

  20. Hexenbraut sagt:

    Mein Partner hat seine -Watch auch geschrotet. Aus versehen, mit dem Hammer abgerutscht und direkt aufs Display. Reparatur wäre mir zu teuer gewesen.. Also neues Glas, UV-Kleber und UV-Lampe bestellt. Selber repariert ( mit Löten) . Eine Sch…arbeit! Funktioniert wieder.
    War eine Hop- oder Top- Entscheidung.

  21. Nemios sagt:

    Apple Care+ ist Standard. Alles andere kann ich nur den Kopf schütteln.

  22. troschan sagt:

    Und zusätzlich muss man ja auch sagen, dass dann nochmal 65 € Eigenbeteiligung anfallen, zusätzlich zu den Care+ Kosten.

    Also reden für schon über 130 €, von denen die Hälfte auf jeden Fall anfällt, egal ob ein Schaden auftritt oder nicht.

Kommentar schreiben