Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Bei Gameloft gibt es momentan wieder drei Spiele im Angebot, bei denen ihr zwischen 40 und 66 Prozent sparen könnt.

Den Anfang macht Driver. Das Kultspiel von der Playstation gibt es schon lange für das iPhone, bisher kostete es allerdings 3,99 Euro. Wenn ihr selbst in die Rolle von Tanner, dem Undercover-Agenten, schlüpfen wollt und in vier verschiedenen Großstädten spannende Jobs und Missionen erfüllen wollt, könnt ihr jetzt für 2,39 Euro zuschlagen. Wir haben das Spiel bereits durchgespielt und können es empfehlen.

Wer es etwas sportlicher mag, kann sich NFL 2011 ansehen. Auch hier wurde der Preis von 3,99 auf 2,39 Euro reduziert. Das American Football-Spiel ist noch recht neu und hat zu Beginn 5,49 Euro gekostet. Die Football-verrückten Amerikaner haben es momentan mit dreieinhalb Sternen bewertet.

Das letzte Spiel im Bunde ist Zombie Infection. Wer die August-Aktion verpasst hat, kann jetzt erneut für 79 Cent zuschlagen. Das sehr gut bewertete Action-Abenteuer kostet normalerweise noch 2,39 Euro. Wie lange diese Gameloft-Aktion dauern wird, können wir euch nicht genau sagen. Vermutlich läuft sie über das gesamte Wochenende.

Per App: 20 Prozent bei H&M sparen

Fabian am 30. Sep 2010 3

Die offizielle App des Bekleidungsladen H&M lockt derzeit mit einem ganz besonderen Angebot.

Eigentlich haut uns die H&M-Applikation ja nicht vom Hocker. Man kann sich einen Teil des aktuellen Sortiments ansehen, sich durch Bildergalerien klicken und wird über Preise informiert. Dazu gibt es einen Geschäfte-Finder, ein paar Alibi-News und eine Wunschliste.

Schüttelt man sein iPhone allerdings, kann man einen 20 Prozent-Gutschein auf einen Artikel seiner Wahl aktivieren, der an der Kasse eingelöst werden kann. Leider scheint dieses Angebot wirklich nur für einen Artikel zu gelten.

Das Schütteln funktioniert jedenfalls nur ein Mal, der Gutschein kann dann unter “Mein H&M” aufgerufen nutzen. Hat man das Angebot genutzt, kann der Gutschein kein zweites Mal aktiviert werden.

Mit einem kleinen Trick kann man das Angebot allerdings mehrfach löschen: Nachdem man den Gutschein eingelöst hat, löscht man die App einfach von seinem iPhone und 2,6 MB kleine Gratis-App erneut herunter. Danach kann man den Gutschein ein weiteres Mal nutzen.

Fußball-Kracher: FIFA 11 ist erschienen

Fabian am 30. Sep 2010 1

Zeitgleich mit dem Markstart auf den anderen Plattformen ist FIFA 11 auch auf dem iPhone erschienen.

Mit einem Preis von gerade einmal 3,99 Euro hat die iPhone-Version von FIFA 11 auf jeden Fall die Nase vorne. In Sachen Umfang hat es der neue Sport-Kracher in sich, das beweist schon die Größe – stolze 858 MB solltet ihr auf eurem iPhone für FIFA 11 frei halten.

Wir haben uns das Spiel schon geladen und kurz angespielt. Im Vergleich zu den älteren FIFA-Teilen kann man die aktuelle Version schon wirklich als Meilenstein bezeichnen. Auf dem Retina-Display sieht die Grafik unglaublich scharf aus, die Steuerung wurde zudem verbessert und geht schnell in Fleisch und Blut über.

Im Gegensatz den anderen Fußball-Spielen kann FIFA 11 natürlich mit den Lizenzen glänzen. In über 50 Stadion kann man mit mehr als 500 Teams spielen, jeder Fan sollte seine Mannschaft wieder finden.

Eine kleine Sache fehlt in FIFA 11 allerdings noch: Der Multiplayer-Modus. Im Hauptmenü ist der Punkt schon vorhanden und sollte demnach innerhalb der nächsten Wochen per Update aktiviert werden.

Einen ausführlichen Testbericht zu FIFA 11 gibt es in der kommenden Woche, eine Bilderserie mit weiteren Impressionen folgt in Kürze.

Die kleinen Spieleentwickler lassen sich nicht lumpen. Angry Birds hat ein Update erhalten, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Angry Birds ist mit gerade einmal 79 Cent ein Titel, der uns auf dem iPhone bisher am meisten Freude gemacht hat. Stundenlanger Spielspaß bei einem einfachen und verständlichen Gameplay, das trotzdem einige Herausforderungen bietet. Auf was genau ihr euch gefasst machen könnt, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Mit dem Update auf die Version 1.4.2 kann man seine Erfolge nun auch per Game Center publik machen. Wie in vielen anderen Spielen besteht nun auch in Angry Birds eine Anbindung zum neuen Apple Dienst.

Auf dem neuesten iPod Touch und dem iPhone 4 wird zudem das Retina-Display unterstützt, sämtliche Grafiken sind jetzt in hochauflösender Form vorhanden. Aber auch die User der älteren Generationen haben einen guten Grund, sich das Update zu laden: Es gibt wieder 15 neue Level und damit genug Stoff für neuen Spielspaß.

Real Racing gehört zu den bekanntesten Rennspielen im App Store. Jetzt ist es im Angebot erhältlich.

Die Entwickler von Firemint starten heute zum ersten Mal eine Preisaktion bei Real Racing. Das Rennspiel für das iPhone und den iPod Touch ist ab heute für einen kurzen Zeitraum reduziert zu haben und kostet 40 Prozent weniger. Statt 3,99 Euro muss man nur noch 2,39 Euro zahlen.

Im Mittelpunkt des Spiels steht der Karrieremodus. In Real Racing müsst ihr insgesamt 76 Rennen erfolgreich meistern, um den ganz großen Titel zu bekommen. Wenn ihr lieber gegen Freunde spielt, könnt ihr gegen fünf andere Fahrer im lokalen Netzwerk antreten.

Mit den letzten Updates wurde Real Racing für die neueste iPhone-Generation startklar. Das Retina-Diplay wird mit extra vielen Pixeln ausgefüllt, zudem kann man sich mit dem Game Center verbinden lassen. Aber auch das iPhone 3GS profitiert vom iOS4 – dort sorgt ein Anti-Aliasing für bessere Grafik.

Neues Spiel fürs iPad: Slide Soccer

Freddy am 29. Sep 2010 6

Wieder einmal hat es eine neue App in den Store geschafft. Mit Slide Soccer gibt es ein weiteres Spiel fürs iPad.

Das Multiplayer-Spiel Slide Soccer kostet preisgünstige 79 Cent. Du kannst es immer und überall mitnehmen und Freunde herausfordern. Zuerst müssen die Kronkorken auf dem Spielfeld platziert werden. Dabei sollte man recht klug vorgehen, damit der Ball nicht so schnell durchkommt. Man sollte darauf achten, dass der Ball durch die eigene Mannschaft passt, jedoch sollte man die Abwehr nicht vergessen.

Danach kann das Spiel beginnen. Mit den Kronkorken wird der Ball gespielt und muss im gegnerischen Tor versenkt werden. Falls ihr das Spiel schon ausprobiert habt, könnt ihr uns gerne eure Meinung in den Kommentare hinterlassen.

Schon die iPhone Version von Finger Physics hat großes Interesse gezeigt. Seit kurzem gibt es auch eine iPad Version, die im Moment im Angebot ist.

Am 15. September ist Finger Physics HD erschienen und liegt nun schon in Version 1.1 vor. Das sonst 1,99 Euro teure Spiel kann man für kurze Zeit für nur 79 Cent erwerben.

Wer das Spiel nicht kennt: In jedem Level gibt es feste und lose Bausteine. Diese müssen so platziert werden, dass das Gebilde nicht umfällt und eine bestimmte Höhe erreicht.

Es gibt verschiedene Level-Typen. Die roten beziehungsweise blauen Bausteine fungieren als Magnete, in einem anderen level muss man ein Ei in ein vorgegebenes Ziel bewegen.

Vorab könnt ihr euch in diesem Artikel ein Testbericht der iPhone-Version ansehen. Zudem haben wir ein Video-Review erstellt wo man das Spiel in Aktion sehen kann.

Die Sieger: Akku-Pack Gewinnspiel

Freddy am 29. Sep 2010 1

Jeden Mittwoch Mittag macht sich die Losfee ans Werk und ermittelt den Gewinner. Bei 123 Teilnehmern war die Gewinnchance nicht ganz so hoch.

Wie wir feststellen mussten kommt iPhone-Zubehör als Gewinn recht gut an. Dass ist natürlich auch ein Grund für uns demnächst ein weiteres Gewinnspiel mit Zubehör zu veranstalten. Nun bleiben wir aber beim aktuellen und stellen euch den Gewinner vor. Mit einem Zufallszahlengenerator haben wir genau eine Zahl zwischen 1 und 123 erzeugt.

Ausgespuckt hat der Generator die Zahl 103 und damit hat thoemi das Akku-Pack mit LED-Licht gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Wir werden dich per Mail kontaktieren, damit du schnell deinen Gewinn erhältst.

Liquor Log: Promille immer im Blick

Fabian am 29. Sep 2010 0

Wie viel Alkohol ist schon im Magen und wie viele Promille im Blut? Liquor Log soll bei der Beantwortung dieser Frage helfen.

Wer von uns gönnt sich nicht gerne Mal ein Bier oder auch etwas mehr? Die Frage ist nur: Wie viel Alkohol steckt danach im Blut und ist man noch fahrtauglich? Unser wichtigster Hinweis sofort zu Beginn: Unserer Meinung nach sollte man das Auto schon nach einem Tropfen Alkohol stehen lassen und natürlich liefert die App keine rechtsverbindlichen Werte.

Um den Promille-Gehalt möglichst genau zu berechnen, kann man im 1,59 Euro teuren Liquor Log sein Geschlecht und sein Gewicht einstellen, zudem den Zeitraum der letzten Getränke-Aufnahme. Der Promille-Wert wird dann sofort berechnet.

Natürlich muss etwas getrunken werden. Mit zwei Klicks hat man ein Getränk hinzugefügt, acht Stück gibt es an der Zahl, darunter Bier, Wein oder Sekt. Leider lassen sich Getränke nicht manuell hinzufügen, das schränkt die App erheblich ein.

Auch die Mengen sind nicht einstellbar. Man kann zwar wählen, wie viele Bier man getrunken hat, nicht aber die eigentliche Menge. Ein Bier hat 0,5 Liter, so will es jedenfalls die Applikation.

Die sonstige Handhabung ist einfach, auch Multitasking wird unterstützt. Unter Statistik findet man sogar weitere Informationen, bekommt seinen eigenen Verbrauch angezeigt. Dreht man das iPhone in das Querformat, gibt es sogar eine Graphendarstellung.

Zu guter letzt gibt es einen Taxi-Button, mit dem man automatisch einen Taxidienst anrufen kann, ist man nicht mehr fahrtauglich. Leider muss die Rufnummer zuvor manuell eingestellt werden und ist damit bei Auswärtsspielen nicht immer zu gebrauchen.

Wir haben euch gefragt, welche iDevices von Apple ihr nutzt. Nun wollen wir euch das Ergebnis der Umfrage präsentieren.

Fast 200 User haben bei unserer ersten Umfrage teilgenommen und uns berichtet, welches Gerät sie benutzen. Zur Auswahl standen die verschiedenen iPhone-Modelle, der iPod Touch und das iPad. Das Ergebnis war für uns schon überraschend…

Mit 73 Stimmen, also fast die Hälfte aller unserer User, liegt das iPad an der Spitze der Rangliste. Außerdem haben viele Teilnehmer bereits auf das neue iPhone 4 gewechselt, trotz der vielen negativen Berichte (die wir nicht bestätigen können). Hier steht es 71 zu 57 für das neue Modell im Vergleich zum direkten Vorgänger.

Immerhin sieben User, die an der Umfrage teilgenommen haben, benutzen noch ihr iPhone classic, das leider nicht von den Vorzügen des neuen Betriebssystems profitieren kann. Über einen Promo-Code für iCab Mobile darf sich übrigens Andreas freuen. Er hat bereits eine E-Mail erhalten.

Mit lokalen Benachrichtigungen: Todo 4

Fabian am 28. Sep 2010 0

Im Laufe des heutigen Tages wird Todo 4 für das iPhone veröffentlicht – und kommt mit jeder Menge neuen Features daher.

Schon auf dem iPad hat uns die vorherige Version von Todo sehr gefallen, unseren Testbericht könnt ihr hier ansehen. Mit dem neuen Todo 4 für das iPhone gibt es jede Menge Neuerungen, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Natürlich unterstützt die App nur das Multitasking, ihr könnt also schnell zu anderen Apps springen und eure Termine dann direkt und einfach in Todo eintragen – Erinnerungen sind damit schnell erledigt.

In Sachen Erinnerungen gibt es ein weitere neues Feature, das nun ebenfalls von Todo unterstützt wird. Die lokalen Benachrichtigungen helfen dabei, an eingetragene Termine zu erinnern. Im Gegensatz zu den bisherigen Push-Meldungen ist dabei keine Internet-Verbindung notwendig, die App läuft also auch problemlos im Ausland oder auf dem iPod Touch.

Die Synchronisation mit dem heimischen Rechner erfolgt über ein kleines Tool, das kostenlos für Windows und Mac verfügbar ist. Die App selbst gibt es ab dem 28. September für 3,99 Euro im App Store. Einen direkten Link werden wir später nachreichen.