Kommentar: Neuer Laden, lange Schlange – der Apple Store Berlin

Fabian Portrait
Fabian 04. Mai 2013, 13:45 Uhr

Am Freitag hat der Apple Store Berlin offiziell seine Pforten geöffnet. Mal wieder gab es eine lange Schlange. Aber warum eigentlich?

Apple Store Berlin am KurfürstendammWas denken sich wohl normale Passanten und Touristen, wenn sie mitten auf dem Kurfürstendamm eine lange Schlange vor einem historisch anmutenden Gebäude sehen? Gibt es hier etwas umsonst? Sehen wir eine sensationelle Neuigkeit? Nein, es wird lediglich ein neues Geschäft geöffnet. Der Apple Store Berlin bewegt die Massen und Gemüter, keine Frage.

Bereits bei den vergangenen Eröffnungen in Köln oder Hamburg sind wir bereits auf das Thema eingegangen, immer wurde viel diskutiert. Auch in Berlin war am Apple Store einiges los, obwohl es weder neue Produkte, noch spezielle Angebote gab. Lediglich ein paar Hundert T-Shirts wurden verteilt. Aber - irgendwie steckt mehr dahinter.

Warum also stellt man sich in eine solche Schlange und wartet stundenlang auf die Eröffnung des ersten Apple Stores in Berlin? Es sind nicht die Produkte, sondern viel mehr die Gemeinschaft. In der Warteschlange trifft man auf gleich gesinnte Nutzer. Apple-User, die auch etwas verrückt sind. Aber genau mit denen kann man sich wunderbar austauschen, ein wenig quatschen und über die neuesten Apps philosophieren. Und allein die Blicke der Passanten, die absolut erstaunt auf die Menschenmasse blicken und sich fragen, was denn dort vor sich geht, sind Gold wert…

Apple Store Berlin: Ich geh' in Ruhe hin

Die Kommentare der Community könnten jedenfalls unterschiedlicher kaum sein. Auf das Thema Festival angesprochen schreibt Alex: "Aber trotzdem fallen mir viel spannendere Aktivitäten ein, als einige Stunden mit Hardcore-'Apple-Fans' zu verbringen. Ja, ich bin selber Apple Fan (entwickele sogar für iOS), aber um 6 Uhr morgens schon anstellen? Ich bitte euch, da muss ich wirklich nicht zu einer 'Apple-Party'!"

Ganz frische Eindrücke vom Apple Store Berlin hat uns gestern Wandaduene mitgeteilt. "Ich war um 17 Uhr vor dem Apple Store. Keine Chance auf eine akzeptable Wartezeit. Ich habe es gesehen, das war es, habe aufgegeben", schreibt er. Gleichzeitig sagt Wandaduene aber auch: "Es war super organisiert. Abgesperrte Wartezohnen und dazwischen Freiflächen, bewacht von freundlichen Ordnern. In die einzelnen Zonen vorrücken ging nur mit einer anfangs ausgehändigten Eintrittskarte. Der Ku'damm ist einspurig, Himmel und Menschen auf Straße, Mittelinsel und Bürgersteig, aber sehr gesittet! Ich geh' in den nächsten Tagen hin - ganz in Ruhe!"

Abschließend die Frage an euch: Wart ihr selbst beim Apple Store Berlin? Oder habt ihr schon eine andere Eröffnung besucht? Vielleicht ist das ja auch gar nichts für euch?

Teilen

Kommentare36 Antworten

  1. Jesper sagt:

    Also ich finde solche Store Openings Klasse! War selbst beim Jungfernstieg dabei! Und das Feeling war klasse! Obwohl ich die Product Releases noch besser finde weil man dann direkt was kauft;)
    iPad Mini 2 in Hamburg werde ich mich schön Nachts anstellen

  2. Benno sagt:

    War um 16 uhr da und hatte dann doch keine lust mich an etwa 150m Schlange anzustellen, zumal es ja nichtmal was neues gab. Zum neuen iPhone dann sicherlich rechtzeitig 😀

  3. SleepingSunBln sagt:

    Ich fand das Gejohle und den Applaus für jeden Käufer, der den Laden verließ, einfach nur peinlich und verzichtete mich an der Schlange anzustellen.

    • Flowthe [Mobile] sagt:

      Der Applaus war nicht für die Leute die gingen, sondern für die die gekommen sind. Das war mehr als eindeutig. Peinlich, das du dies nicht mitbekommen hast.

  4. Tobi sagt:

    Ich stand ca. 2,5 Stunden in der 2 Warteschlage, 2. Reihe. War anfangs etwas langweilig, aber man kam ins Gespräch, es gab Giveaways (Äpfel von Gravis), Ponchos für den Notfall, eine Zeitschrift und etwas zu Trinken. Später dann auch kostenlosen Frozen Yoghurt mit Früchten.

    Die Ordner waren freundlich, aber bestimmt und die Organisation war – wie im Artikel schon angesprochen – super. Massenhaft Zuschauer, super Stimmung und natürlich keine Zwischenfälle.

    Gegen 17:15 waren auch wir endlich im Store – und der haut einen echt um. Riesig, luftig, geräumig. Super Atmosphäre, auch oben in der Event-Halle, wo es regelmäßig Happenings geben soll.

    Insgesamt super Ereignis, tolle Stimmung. Und ganz nebenbei auch ein paar coole Sachen gekauft.

  5. ImDaniel sagt:

    Ich war dabei & es hat wirklich Spaß gemacht. Die Leute in der Schlange waren alle freundlich & alles war Super organisiert.

    Das einzig negative war, dass man wenn man Hunger hatte nicht rauskam. Aber mit der in die Warteschlange gelieferten Pizza, ging’s dann auch. :p

    Das Gejubele der Mitarbeiter wirkte, zwar ein wenig gekünstelt, aber das konnte der Store an sich wieder ausgleichen. & ein T-Shirt konnte man auch noch um 19 Uhr bekommen. 🙂

  6. ÄSZED sagt:

    Ich war auch am Jungfernstieg dabei und war auch total begeistert von der tollen Stimmung, den netten Leuten und Mitarbeitern und der tollen Kulisse. Ich war etwas über 3 Stunden vorher dort. Es gab vor dem Store drei kurze Reihen und dann dahinter immer große “Blöcke” mit vielen langen Reihen. Ich stand im ersten Block in der ersten Reihe, also nicht direkt vor dem Store, aber trotzdem fast ganz vorne. Super fand ich auch, dass die Store Mitarbeiter Kaffee verteilt haben und viele andere Unternehmen Sachen verteilt haben. (Teilweise Werbung, teilweise aber auch Äpfel etc.) Und dann noch die ganze Presse und die Leute die einen fragen was da los ist. Auch wenn das Stimmung machen der Mitarbeiter gespielt war, fand ich das ganze abklatschen etc. trotzdem toll. Und wenn man weit vorne stand, wurde man auch gefilmt. Ich würde immer wieder eine Eröffnung mitmachen und ich würde auch gerne mal einen Verkaufsstart miterleben.

  7. ÄSZED sagt:

    Hm. In der App wurde dieser Kommentar nicht angezeigt, habe ihn dann nochmal im Web verschickt und jetzt ist er zweimal da. Gerne diesen löschen, wenn ihr das könnt 😛

  8. applenutzer1984 [iOS] sagt:

    x

  9. Lucsy1340 sagt:

    War ab 12Uhr da

    Hammer geil

    • iSpeedy78 sagt:

      Welche Missgeburten Werten hier eigentlich jeden Kommentar ab, der von Leuten kommt, welche sich lange angestellt haben und das gut fanden!!??
      Ihr/du seid / bist hier falsch, verpiss dich!!!

  10. [iOS] sagt:

    Apple the. Best

  11. Heinz sagt:

    Ich war ab 09:30 da. Anfangs war es ziemlich leer, wir waren zu zweit und fast enttäuscht, daß nicht mehr als vielleicht 30-40 Leute da waren.
    Schnell wurde es ab dem frühen Nachmittag voller, wir wurden immer mehr zur Touristenattraktion, fast wie im Zoo!
    Das Einzige, was vielleicht fehlte, war Sonnencreme; die Stimmung ansonsten absolut super!!!
    Und, und ich sage das als gestandener apple user seit 13 Jahren: JA, ES HAT SICH GELOHNT!
    Nicht nur wegen des T-Shirts.
    DENN -endlich – DER ERSTE APPLE STORE in BERLIN ist etwas ganz besonderes für die Stadt und zeigt auch, daß Berlin wirtschaftlich langsam wieder interessant wird. Auch deswegen habe ich mich gestern sehr gefreut über die Eröffnung.
    Die 10 Minuten von den ersten Metern bis tief in den Laden rein, durch das Spalier der Mitarbeiter, waren ein Erlebnis, daß ich jedem, der apple mag, einmal empfehle.
    Ach wenn man diese amerikanische Art nicht unbedingt sein eigen nennt:
    It just works!

  12. Fawkes sagt:

    War um 18 Uhr da, habe aber darauf verzichtet mich anzustellen und bin dann gegen 21 Uhr noch mal hin, da war dann keine Schlange mehr und man konnte rein. Leider gab waren dann aber schon die T-Shirts weg, hätte ich mich um 18 Uhr angestellt hätte ich wohl noch ein bekommen.
    Bei ebay gehen diese jetzt für über 50 € weg.

    • ÄSZED sagt:

      Ja, dass habe ich auch gesehen bei ebay. Das finde ich dann schon etwas verrückt, dafür 50€ auszugeben. Allerdings würde ich mir das nicht wegen dem Preis nicht kaufen, sondern so etwas ist für mich eine Erinnerung an ein Event und wen man nicht dabei war, habe ich ehrlich gesagt auch kein Interesse an so einem T-Shirt.

  13. suicide27survivor sagt:

    Ist doch immer toll sowas, wenn Menschen zusammenkommen, Spaß haben und sich über die gleichen Interessen austauschen können. Gibt es ja immer seltener, solche “Happenings” und wenn ich Zeit gehabt hätte wäre ich auch vorbeigekommen.

  14. Beusselthom sagt:

    Für so einen Schwachsinn habe ich keine Zeit. Stell dir vor, es gibt irgendwo einen neuen Apple Store und keiner geht hin. Think different hat doch mal jemand gesagt.

  15. maasmeier sagt:

    Bereits […] bereits.
    […]
    Wartezo(h)ne.

    • SmashD sagt:

      Da hättest du dir aber weitaus schlechter geschriebene Artikel für deinen Korrekturanfall aussuchen können 😉

  16. maasmeier sagt:

    Ich bin ja nicht immer dabei.

    Ich nehme an, Du bist dafür, das schlechteste Ergebnis anzustreben?

  17. friqle sagt:

    Ich war heute da und muss sagen, dass ich leider enttäuscht bin.
    Nur ein großer Raum, der relativ dunkel ist, ein kleiner Nebenraum für Sound-Systeme. Keine Genius-Bar aufgrund des neuen Apple-Store-Konzeptes, damit der Mitarbeiter näher am Kunde ist. Es gibt nichts spektakuläres zu sehen, nur die Standard-Tische. Da gefällt mir der Store in Hamburg am Jungfernstieg viel besser.

  18. gast55 [iOS] sagt:

    Gab es was umsonst das sie wie die verrückten sich angestellt haben ?

  19. WandaDuene [Mobile] sagt:

    Hallöle, ich bin Wandaduene…und kein Er

  20. Shendralar sagt:

    Moin! Ich war bei der Eröffnung in Augsburg dabei. Ich kam eine halbe Stunde zu spät und hab schon befürchtet, ich komm nicht mehr rein, aber weit gefehlt!
    Ca. 5 Minuten in der Schlange und schon war ich drin, hab 2 T-Shirts bekommen, im Laden sah es so aus, als wären mehr Mitarbeiter drin als Kunden. Meine Frau ist dann nochmal ne Stunde später auch rein, musste gar nicht anstehen und hat auch 2 Shirts bekommen, allerdings hatte die auch unseren Sohn auf dem Arm.
    Wegen der wenigen Leute wirkte die Euphorie der Mitarbeiter stark gekünstelt, die Kunden (die meisten wirkten wie zufällig vor Ort) konnten damit nichts anfangen.
    Für die Mitarbeiter tat es mit leid, ich hab mich gefreut, so problemlos rein zu kommen.

  21. UncleP77 sagt:

    Und inwiefern ist das jetzt ein “Kommentar” im journalistischem Sinne?

  22. dieter98 sagt:

    Wer die Eröffnung eines neuen Elektronik-Geschäfts als persönliches Highlight betrachtet, ist nicht verrückt sondern einfach nur konsumgeil. Früher begeisterte man sich die für Musik, Filme oder Sport. Heute sind wir nur noch Marionetten des Marketings der Weltkonzerne.

    • IngridL sagt:

      Autsch. Das tut aber schon weh ! 🙂
      Ich bin ein konsumgeiler Elektronikgeschäftsfetischist.
      Außerdem Rabattjäger und Designfan. Muss ich mich jetzt schämen?

      • dieter98 sagt:

        nein, aber vielleicht mal drüber nachdenken.

        • IngridL sagt:

          Ich habe durchaus verstanden, was Du meinst.
          Aber warum tut man etwas? Weils Spaß macht. Wenn es nebenher auch noch einen Sinn hat, ist es gut, aber nicht zwingend notwendig. Man muss doch nicht dauernd hinterfragen, woher die Motivation kommt.

          Pure Begeisterung für Musik etc ist doch trotzdem vorhanden. Ganz ohne Gedanken an Konsum und Gesellschaft kann ich mich darüber freuen. Genauso wie über ein Treffen mit anderen Fans vor dem Geräteladen.

        • PepPatty sagt:

          Warum??
          Jede/r so wie er/sie mag!!

          Wenns doch Spaß bringt???

          Ich hab für das iPad2 fünf Stunden angestanden (bei Gravis), und das war extrem kurzweilig und lehrreich, da ich von Fachmenschen umgeben war, von denen ich richtig was lernte und bis Heute in freundschaftlichem Kontakt stehe.

          Ist das so verwerflich?

  23. spenny sagt:

    War gestern dort. Echt cool. Aber da waren mehr Apple Menschen als Besucher/Einkäufer ^^

Kommentar schreiben