Leef iBridge: Speichererweiterung für iPhone und iPad derzeit stark reduziert erhältlich

Fabian Portrait
Fabian 21. Januar 2017, 18:02 Uhr

Bei eBay erhaltet ihr als Angebot des Tages heute unter anderem die Speichererweiterung Leef iBridge mit 64 GB zum absoluten Internet-Bestpreis.

Leef iBridge

Update: Leider ist der Preis wieder gestiegen und das Angebot vorbei. Schneller als gedacht...

Ihr wollt große Datenmengen wie Videos oder Fotos nicht direkt auf eurem iPhone und iPad, aber auch nicht in der iCloud speichern? Dann könnte der Leef iBridge eine sehr gute Alternative darstellen. Die Speicherweiterung mit Lightning- und USB-Anschluss ist heute als eBay-Tagesangebot erhältlich und kostet nur noch 59,99 Euro für 64 GB Speicherplatz. Alternativ könnt ihr das Modell mit 32 GB Speicherplatz für 49,99 Euro bestellen, hier ist der Preisvorteil aber längst nicht so groß.

Der Leef iBridge kann eigentlich relativ simpel beschrieben werden: Es handelt sich um einen USB-Stick mit zwei Enden. Auf der einen Seite ist ein herkömmlicher Anschluss zur Verbindung mit dem Computer zu finden, auf der anderen Seite sorgt ein Lightning-Anschluss für die Kompatibilität mit iPhone und iPad.

So funktioniert die App für die Leef iBridge Speichererweiterung

Bei solchen Zubehör-Produkten ist es ja nicht nur eine Frage der Hardware, sondern auch der Software - und oftmals sind die dazugehörigen Apps wirklich nicht schön gestaltet. Beim Leef iBridge ist das zum Glück anders - bis auf kleine Kritikpunkte ist die moderne App für iPhone und iPad wirklich gelungen. Die App ist unterteilt in drei Bereiche, die wir euch noch einmal kurz vorstellen möchten.

Im Bereich "Datei senden" können Fotos aus der Foto-Bibliothek auf den angeschlossenen Stick oder vom Stick auf das iOS-Gerät übertragen werden, zudem gibt es einen Dateimanager, mit dem man auf die Verzeichnisse des USB-Sticks zugreifen kann. Das Kopieren von Fotos auf die Karte hat problemlos funktioniert, lediglich mit in der iCloud gespeicherten Filmen kam Leef iAccess nicht zurecht.

Alle auf dem Zubehör abgelegten Mediendateien können im "Contentviewer" angesehen werden. Dieser Bereich ist unterteilt in Fotos, Musik, Filme und Dokumente auf dem Stick oder in der App gespeicherte Inhalte. Fotos, Musik und Dokumente laufen genau wie die meisten Filme absolut problemlos. Lediglich bei 4K-Videos in UltraHD kommt der kleine Stick an seine Grenzen, was vermutlich am „langsamen“ Lightning-Port liegt. Direkt abspielen kann man Videos in dieser hohen Auflösung nicht, sondern muss sie erst auf den internen Speicher übertragen. Videos in normaler HD-Auflösung können direkt abgespielt werden, auch Internet-Formate wie MKV sind kein Problem.

Der dritte Bereich in der Leef-App ist die "iBridge Kamera", dank der man Fotos oder Videos direkt auf den Leef iBridge USB-Stick speichern kann, falls iPhone oder iPad schon randvoll sind. Das funktioniert soweit auch sehr gut, allerdings sind die aufgenommenen Videos oder Fotos nur relativ umständlich erreichbar und tauchen nicht – so wie es eigentlich logisch wäre – im Contentviewer auf.

Das kann die neue Generation besser

Erst vor wenigen Wochen wurde die dritte Generation des Leef iBridge vorgestellt, die aktuell aber noch knapp 40 Euro mehr kostet. Neben kleinen optischen Anpassungen und der neuen ChargeThru-Funktion, die es ermöglicht, gleichzeitig Inhalte auf dem iPhone oder iPad anzuschauen und das Gerät zu laden, gibt es nur softwareseitige Änderungen. Unter anderem bietet die überarbeitete App des Leef iBridge 3 die Option, auf dem Stick gespeicherte Inhalte mit einem Passwort schützen zu können.

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. gramophon [iOS] sagt:

    Leider steht da 79,99.

  2. Chrissie sagt:

    Ist das eventuell eine Möglichkeit, Inhalte vom DVD Player auf dem IPad (Pro) zu übertragen/streamen?

  3. Christian sagt:

    Bis um kurz vor 8 Uhr heute morgen war der Preis auch auf 59,99 €. Schade 🙁

  4. der ich sagt:

    Inzwischen 89,99€ ich glaube die Klicks auf die Seite bestimmen den Preis. Oder wie oft verkauft am Tag. Auf alle Fälle sehr komisch. Der Verkäufer war eigentlich vor Jahren zumindest gut, habe vor längerer Zeit ein paar Sachen bei ihm gekauft. So macht es natürlich kein gutes Licht.

  5. Isso sagt:

    106 Stück verkauft in 24 Stunden reicht wohl um den Preis wieder zu erhöhen…

  6. Hutzel69 sagt:

    Ist es auch möglich, in iTunes gekaufte Filme auf dem Stick anzuschauen?

Kommentar schreiben