Libratone-Lautsprecher günstiger: Spotify-Update für Zipp-Lautsprecher lässt auf sich warten

Fabian Portrait
Fabian 10. März 2017, 07:45 Uhr

Der dänische Hersteller Libratone hat seine Zipp-Lautsprecher mit einem Update versorgt - leider nicht mit allen erhofften Funktionen.

Libratone Zipp

Bereits im Januar haben wir angekündigt, dass Libratone seine Zipp-Lautsprecher in den nächsten Wochen mit einer wirklich praktischen Funktion ausstatten wird: Statt über das kleine Display seine liebsten Online-Radio-Sender ganz ohne Smartphone starten zu können, sollte diese Möglichkeit um eine Spotify-Funktion ergänzt werden, um bestimmte Playlisten direkt am Lautsprecher starten und abspielen zu können.

Eigentlich sollte dieses tolle Update im Januar erscheinen, mittlerweile haben wir allerdings März und es hat sich noch nichts getan. Gestern Abend bekamen wir dann eine E-Mail mit dem Titel "Neue Features für das ZIPP jetzt verfügbar" - wir hätten uns aber fast zu früh gefreut. Die Spotify-Funktion ist in diesem Firmware-Update nicht enthalten. Stattdessen verbessert Libratone den Standby-Modus seiner Lautsprecher, dort wird nun noch weniger Strom verbraucht, außerdem startet der Lautsprecher nach einem kompletten Ausschalten nun rund 10 Sekunden schneller und benötigt zum Hochfahren nur noch 10-15 Sekunden.

Libratone
Entwickler: Libratone
Preis: Kostenlos

Auch wenn die praktische Spotify-Funktion bisher noch keinen Einzug erhalten hat, sind wir mit unserem Zipp Mini im Büro weiterhin sehr zufrieden, auch wenn sich die Nutzung in 90 Prozent aller Fälle auf einfaches Online-Radio beschränkt. Die Zipp-Lautsprecher haben aber noch viel mehr drauf: Dank des Akkus können sie unabhängig vom Stromquellen genutzt werden, bieten eine Verbindung via AirPlay oder Bluetooth und unterstützen bereits Spotify Connect. Richtig spannend wird es aber mit der Multiroom-Funktionalität: Mehrere Zipp oder Zipp Mini können spielend einfach miteinander gekoppelt werden, um den Musikgenuss weiter zu steigern. Noch mehr Infos rund um die Zipp-Lautsprecher bekommt ihr in unserem Testbericht, den wir bereits vor einiger Zeit angefertigt haben.

Cyberport und Tink.de bietet Libratone-Lautsprecher günstig an

Falls ihr selbst mal einen Zipp-Lautsprecher ausprobieren wollt, ist aktuell Cyberport der günstigste Anbieter auf dem Markt. Der bekannte Elektronik-Händler verkauft den Libratone Zipp Mini für 173,90 Euro inklusive Versand und ist damit rund 15 Euro günstiger als andere Online-Shops. Leider steht dort nur die Farbe rot zur Verfügung, das farbige Cover kann aber problemlos ausgetauscht werden. (zum Shop)

Alternativ lohnt sich ein Abstecher zu Tink.de, denn dort bietet Libratone den Zipp Mini für 199 Euro und den Zipp für 249 Euro an. Obendrauf bekommt ihr ein zweites schwarzes Cover im Wert von 29 Euro kostenlos dazu, während ihr die Auswahl zwischen drei weiteren Farben habt. Zudem können mit dem Gutscheincode tink4587af noch einmal 10 Euro gespart werden. So ist der Preis für das Gesamtpaket wirklich attraktiv. (zum Angebot: Zipp Mini & Zipp)

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. EW_SU sagt:

    Die neue Firmware hat zwar die SpotifyFeatures bereitgestellt, aber es gibt in der App noch keine Funktion, um dies auch einzustellen. Das kommt erst mit der nächsten AppVersion Mitte März.

Kommentar schreiben