Miracle Merchant: Kartenspiel aus deutscher Entwicklung macht 44.000 Euro im ersten Monat

Fabian Portrait
Fabian 05. September 2017, 07:29 Uhr

Das Anfang August im App Store veröffentlichte Kartenspiel Miracle Merchant hat einen zufriedenstellenden Start hingelegt.

Miracle Merchant

Von den meisten Entwicklern erfährt man nach dem Start im App Store keine großartigen Details rund um ihre Spiele und Apps. Beim deutschen Entwickler Arnold Rauers sieht das etwas anders aus: Einen Monat nach der Veröffentlichung von Miracle Merchant (App Store-Link) verrät er zahlreiche spannende Details rund um sein Spiel. Aber worum geht es in dem 2,29 Euro teuren Kartenspiel überhaupt?

„In Miracle Merchant wirst du zum Schüler eines Meister-Alchemisten, der Tränke für durstige Abenteurer braut“, so lautet die Beschreibung im deutschen App Store. „Durch das Mischen und Kombinieren verschiedener Zutatenkarten erschaffst du mächtige Tränke basierend auf den Wünschen deiner Kunden.“

Für diese Spielidee gibt es von den Nutzern vier von fünf möglichen Sternen, ganz an die Erfolge der fantastischen Spiele Card Crawl und Card Thief kommt Miracle Merchant also nicht heran. "Viele unserer Fans haben wohl ein anderes Spiel der 'Card X'-Serie erwartet, aber ich habe immer gesagt, dass es kein Spiel dieser Reihe ist." Vielmehr will man mit diesem Spiel für entspannte Unterhaltung sorgen.

84 Prozent der Einnahmen aus dem Apple App Store

Interessant ist vor allem die Hintergrundgeschichte des Spiels, die ihr euch auf dieser Webseite in englischer Sprache im Detail durchlesen könnt. Eigentlich war Miracle Merchant ein Spiele-Vorschlag an Nickelodeon mit Spongebob und Mr. Crab in den Hauptrollen. Vor zwei Jahren hieß der Prototyp noch "Burger Builder", doch am Ende hatte der TV-Riese doch kein Interesse. Nach einem umfassenden Re-Design ganz ohne Zeitplan ist dann irgendwann Miracle Merchant entstanden.

Dieser Aufwand scheint sich am Ende gelohnt zu haben, denn auch Apple hat das Spiel gefallen - eine Woche lang wurde es im App Store an prominenter Stelle präsentiert. "Durch das Feature von Apple haben wir in der ersten Woche sehr viel Geld verdienen können und sind danach recht lange in den Top-200 der bezahlten Spiele geblieben", berichtet der Entwickler. Insgesamt konnten wir mit iOS und Android rund 52.000 US-Dollar verdienen, 84 Prozent davon entfallen auf den Apple App Store."

Solltet ihr euch für etwas andere Kartenspiele begeistern lassen, ist Miracle Merchant auf jeden Fall einen Blick wert. Für 2,29 Euro bekommt ihr eine Universal-App, die auf In-App-Käufe verzichtet und jede Menge Spielspaß bietet.

Miracle Merchant
Entwickler: Arnold Rauers
Preis: 2,29 €

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. EloMech sagt:

    Sehr angenehmes Kartenspiel für zwischendurch… ich spiele es sehr gerne… und ich freue mich auf jedes weitere Spiel des Entwicklers…

Kommentar schreiben