Felix‘ WWDC-Tagebuch: So habe ich die Keynote erlebt Ein Nachwuchs-Entwickler berichtet

Ein Nachwuchs-Entwickler berichtet

Von Felix Schlegel

Vielleicht habt ihr es ja schon gestern in meinem kleinen Tagebuch gelesen, ich bin in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal auf der Entwickler-Konferenz von Apple. Und was soll ich euch kurz nach der zweiten Keynote sagen? Diese WWDC ist für mich noch spektakulärer.

Weiterlesen

Felix‘ WWDC-Tagebuch: Zum zweiten Mal von Apple eingeladen Als Nachwuchs-Entwickler nach San Jose

Als Nachwuchs-Entwickler nach San Jose

von Felix Schlegel

Nachdem ich vor einiger Zeit mit Gymstructor (App Store-Link) meine erste App in den Store gebracht habe, habe ich mich eigentlich mit anderen Projekten beschäftigt. Mit KI und neuronalen Netzen möchte ich Musik generieren. Aber auch im App Store wird es bald wieder etwas von mir geben: Ein Airline-Manager als Mini-Game, etwas anderes als die vielen Freemium-Spiele, die es bereits im App Store gibt.

Weiterlesen

Snapchat: CEO kündigt neue Spiele, verbesserte Effekte und Drittanbieter-Sticker an Während einer Snapchat-Entwicklerkonferenz gab es eine Menge Neuigkeiten zu berichten.

Während einer Snapchat-Entwicklerkonferenz gab es eine Menge Neuigkeiten zu berichten.

Der große Hype der Foto- und Messenger-App Snapchat (App Store-Link) ist bisher total an mir vorübergegangen. Nach einer kurzzeitigen Installation und mehreren eher ratlosen Tagen musste die App wieder vom iPhone weichen – gerade die jüngere Smartphone-Generation jedoch schwört auf die Mittel und Wege der Kommunikation, die die kostenlose Anwendung bietet. Der deutschsprachige Download von Snapchat ist etwa 300 MB groß und erfordert zudem iOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät.

Weiterlesen

Europas größte Spieleentwickler: Apple stellt Gaming-Hotspots vor

Woher stammen eigentlich die Top-Hits im App Store? Apple klärt auf.

Wer hat eigentlich Minecraft entwickelt? Wer steckt hinter dem Spiel Forge of Empires? Apple hat heute im App Store eine neue Story veröffentlicht und stellt dort eben jene Entwickler und Spiele vor, die im App Store Fuß fassen konnten und von Erfolg gekrönt sind.

Weiterlesen

Miracle Merchant: Kartenspiel aus deutscher Entwicklung macht 44.000 Euro im ersten Monat

Das Anfang August im App Store veröffentlichte Kartenspiel Miracle Merchant hat einen zufriedenstellenden Start hingelegt.

Von den meisten Entwicklern erfährt man nach dem Start im App Store keine großartigen Details rund um ihre Spiele und Apps. Beim deutschen Entwickler Arnold Rauers sieht das etwas anders aus: Einen Monat nach der Veröffentlichung von Miracle Merchant (App Store-Link) verrät er zahlreiche spannende Details rund um sein Spiel. Aber worum geht es in dem 2,29 Euro teuren Kartenspiel überhaupt?

Weiterlesen

Apple: Entwickler haben seit 2008 mehr als 70 Milliarden US-Dollar im App Store verdient

Im Zuge der bald anstehenden WWDC, der Entwicklerkonferenz von Apple, hat der Konzern aus Cupertino neue Zahlen veröffentlicht.

Wie nun in einer Pressemitteilung bekannt wurde, hat die Entwicklergemeinschaft seit dem Start des App Stores im Jahr 2008 über 70 Milliarden US-Dollar verdient. Weiter heißt es, „Der App Store ist Heimat der innovativsten Apps der Welt und allein in den vergangenen 12 Monaten ist der Zahl der Downloads um über 70 Prozent gestiegen“.

Weiterlesen

WWDC 2017: Die Apple-Entwicklerkonferenz kehrt nach San Jose zurück

In einer Pressemitteilung hat Apple heute Nachmittag den Termin und den Ort für die Entwicklerkonferenz WWDC bekannt gegeben.

In den vergangenen 14 Jahren hat Apples Entwicklerkonferenz stets in San Francisco stattgefunden, zur 28. Ausgabe kehrt die WWDC zu ihren Wurzeln zurück. Die Worldwide Developer Conference findet in diesem Jahr vom 5. bis zum 9. Juni in San Jose statt, das nur rund eine Autostunde südlich von San Francisco liegt. Einen der Vororte von San Jose dürftet ihr übrigens sehr gut kennen: Cupertino.

Weiterlesen

App Store: App-Entwickler können bald auf Rezensionen antworten

Nach fast neun Jahren liefert Apple endlich eine Funktion, auf die wir schon lange gewartet haben. Besonders Entwickler dürfte dieser Schritt freuen.

Ihr kennt es doch sicher alle: Man kratzt seine letzten Taler auf dem iTunes-Konto zusammen und kauft auf dem iPhone oder iPad eine App, die man schon immer kaufen wollte. Nur um dann wenig später festzustellen, dass aus irgendwelchen Gründen etwas nicht so funktioniert, wie es funktionieren sollte. Oftmals entsteht daraus eine kritische Rezension und angefressen vom Fehlkauf wird die App wieder vom Gerät gelöscht.

Weiterlesen

App Store: Wo sind eigentlich die ganzen Updates hin?

Seit dem 23. Dezember gibt es im App Store keine neuen Updates. Was genau ist das los? Wir erklären euch, was Apple im Schilde führt.

Nachdem im Dezember quasi auf jedem iPhone und iPad neue Updates für installierte Apps eintrudeln, ist es in den vergangenen Tagen verdächtig ruhig geworden. Seit dem 23. Dezember gibt es auf sämtlichen Geräten keine Aktualisierungen mehr. Ihr müsst euch aber keine Gedanken machen, denn diese kleine Auszeit ist völlig normal.

Weiterlesen

Entwickler analysiert: So hat sich das Business-Modell des App Stores verändert

David Smith bietet seit acht Jahren Apps für das iPhone an. In diesem Zeitraum hat er viele interessante Daten gesammelt. Nun hat er seine Erfahrungen geteilt.

Der Name David Smith sagt euch auf Anhieb vielleicht nichts, über eine App von ihm seid ihr in den letzten Jahren aber bestimmt schon einmal gestolpert. Da wären zum Beispiel die Fitness-App Schrittzähler++ oder Aktivität++, eine praktische Erweiterung für Träger der Apple Watch. Andere seiner Anwendungen sind längst aus dem App Store verschwunden, andere sind derzeit in Entwicklung.

Weiterlesen

Tokens: Praktische Mac-App hilft Entwicklern beim Verwalten von Promocodes

Promocodes sind eine tolle Sache, um Bezahl-Apps kostenlos an Presse, Blogger, Tester oder Freunde zu verteilen. Mit der Mac-App Tokens wird die Verwaltung zum Kinderspiel.

Ohne Promocodes könnten wir unseren Blog wohl nicht so betreiben, wie wir es aktuell tun. Schließlich ist es für uns auch eine finanzielle Erleichterung, wenn uns Entwickler von Bezahl-Apps mit Promocodes versorgen. Mit jeder Version einer App bietet Apple seinen Entwicklern 100 dieser Gutscheincodes an, dank denen sich selbst teure Apps kostenlos auf dem iPhone, iPad oder Mac installieren lassen. Die Verwaltung dieser Codes über iTunes Connect ist aber nicht unbedingt komfortabel: Einloggen, App auswählen, zu den Promocodes navigieren, Promocodes generieren und speichern.

Weiterlesen

App Review Guidelines: Anleitung für App Store-Entwickler jetzt als Comic-Version erschienen

Bevor es eine iOS- oder OS X-App in den App Store schafft, schaut Apple ganz genau hin und wirft ein prüfendes Auge auf die Anwendung. Die App Review Guidelines helfen Entwicklern bei der richtigen Zusammenstellung ihrer Inhalte.

Auch unser Team von appgefahren hatte bereits mit dem App Review-Team von Apple zu tun, als unsere Anwendung zunächst nicht durchgewunken wurde. Um etwaige Fehler vor der Einreichung der App zu vermeiden, gibt Apple eine kleine Anleitung für Entwickler heraus, um sie im Vorfeld zu informieren. Diese sogenannten App Review Guidelines stehen auf einer eigens dafür eingerichteten Apple-Website zum Download zur Verfügung.

Weiterlesen

Downwell: Erfolgreiches Premium-Spiel macht Entwickler glücklich

Mit Premium-Spielen sind auch zu Freemium-Hochzeiten noch Erfolge möglich, wie der Entwickler von Downwell bestätigt.

Der japanische Entwickler Ojiro Fumoto hat mit einem neuen Spiel Downwell (App Store-Link) eine Punktlandung hingelegt – und das trotz des schon fast hohen Preises in Höhe von 2,99 Euro. Nur als Erinnerung: Jeder Kinobesuch und wohl fast alle Freizeitaktivitäten kostet mehr als diese wirklich toll gemachte Universal-App, die mich am Wochenende bereits in ihren Bann gezogen hat.

Umso mehr freue ich mich über eine aktuelle Nachricht des Entwicklers auf Twitter: „Downwell ist bereits drei Tage nach der Veröffentlichung ein profitables Spiel, vielen Dank an alle Käufer für ihre Unterstützung.“ Einmal mehr zeigt sich also: Mit der richtigen Idee, einer tollen Umsetzung und vermutlich auch ein wenig Glück ist im App Store auch heutzutage noch viel möglich.

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten mit 3D Touch: Das sagen die Entwickler

Die wohl spannendste Neuerung des iPhone 6s ist 3D Touch. Wir haben mit Entwicklern über die neuen Möglichkeiten gesprochen.

In zwei Wochen werden wir selbst die ersten Eindrücke mit 3D Touch sprechen. Alles, was wir bisher über das neue druckempfindliche Display und vor allem die darauf abgestimmte Software erfahren haben, stimmt uns sehr positiv. Vereinfacht könnte man von einem „Rechtsklick“ der etwas anderen Art sprechen. 3D Touch wird uns in den kommenden Monaten sehr viele spannende Möglichkeiten bieten.

Direkt zum Marktstart des iPhone 6s wird 3D Touch auf jeden Fall in den diversen Apps von Apple zum Einsatz kommen. Einen sehr guten Überblick über die neuen Möglichkeiten gibt es auf der Apple-Webseite: Mails und Links als Vorschau öffnen, ohne Umwege auf die Frontkamera zugreifen oder Details zu einem Ort auf der Karte erfahren – all das wird mit dem iPhone 6s und 3D Touch noch etwas schneller erreichbar sein.

Weiterlesen

Radiangames-Entwickler: Sprung von Mobile zu Steam endet im finanziellen Kollaps

Ein Sprung von iOS und Android zu Steam sollte man gut überdenken. Bei Radiangames-Entwickler Luke Schneider hätte er beinahe zum finanziellen Bankrott geführt.

Aufmerksamen appgefahren-Lesern wird der Name Radiangames ein Begriff sein. Immerhin hat der Entwickler in den vergangenen Jahren einige tolle Arcade-Games veröffentlicht. Besonders empfehlenswert sind unserer Meinung nach das Puzzle-Spiel Slydris oder der Dual-Stick-Shooter Inferno 2. Letzteres hätte nun beinahe zum finanziellen Kollaps des unabhängigen Entwicklers Luke Schneider geführt, der das Spiel auch auf der Plattform Steam veröffentlicht hat.

Die Hintergründe sind jedoch ganz andere. Das bewährte und für gut befundene Inferno 2 sollte quasi als Vorreiter für das umfangreiche Projekt Legend of Gigatron auf Steam veröffentlicht werden, um dort den Namen Radiangames etwas bekannter zu machen und dem Entwickler gleichzeitig einige Erfahrungen zu liefern. Genau diese Erfahrungen haben Luke Schneider allerdings dazu bewogen, keine Spiele mehr auf Steam zu veröffentlichen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de