Time Pro jetzt neu: Zeiterfassung, ToDo-Listen & Kalender in einer App

Freddy Portrait
Freddy 19. Juni 2017, 11:11 Uhr

Ihr wollt all eure Aktivitäten zeitlich nachhalten können? Dann gibt es mit Time Pro jetzt eine neue Anwendung, die genau dabei helfen möchte.

time proDie Macher der Anwendung Money Pro haben jetzt mit Time Pro (App Store-Link) eine weitere App für iPhone und Apple Watch veröffentlicht. Der Download ist vorerst gratis, möchte man Time Pro im vollen Funktionsumfang nutzen, muss man entweder ein Abo abschließen oder schaltet alle Features durch einen Einmalkauf frei. Der Download ist 83,4 MB groß und bisher nur in englischer Sprache verfügbar.

Time Pro bietet die Möglichkeit alle Aktivitäten, Projekte und mehr in der App einzutragen. Jeder Eintrag kann mit einem Timer versehen werden. Entweder mit einem offenen Ende, einer fixen Zeit oder einer genauen Endzeit. Ebenso sind ToDo-Listen verfügbar, die über Kategorien verfügen können, um so gleich mehrere Listen anlegen zu können.

Ihr könnt die Kategorien in den Budget-Einstellungen nach Wichtigkeit sortieren und eigene anlegen. Jede Kategorie kann mit einem Namen sowie einem Icon versehen werden - die Icon-Auswahl ist dabei wirklich riesig. Auswertungen, diverse Graphen und Charts schlüsseln die eingetragenen Aktivitäten und Zeiten nochmals auf, ein Export via CSV oder PDF ist ebenso möglich. Erinnerungen sind auch mit an Bord, genau wie ein Kalender, der alle Einträge nach Tag auflistet.

Time Pro benötigt Einarbeitungszeit

Time Pro funktioniert, allerdings muss man sich in der App erst einmal zurechtfinden. Das Layout ist ganz hübsch, mir persönlich würde ein etwas helleres und freundlicheres Design besser gefallen. Die fehlende Lokalisierung ist hingegen verschmerzbar, da die Einträge ja in der eigenen Sprache erfolgen können.

Wer Time Pro aktiv nutzen möchte, muss die Premium-Version freischalten, die unter anderem diverse Begrenzungen aufhebt, mehr Optionen bereitstellt, neun farbige Layouts anbietet, wiederholende Termine ermöglicht und einiges mehr. Pro Jahr zahlt man 13,49 Euro, der Einmalkauf in Höhe von 21,99 Euro verzichtet auf ein Abo. Die App könnt ihr euch kostenfrei ansehen und ausprobieren.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Hurgl sagt:

    Sieht ganz interessant aus, werde ich mal für diverse Projekte testen.
    Auch das Bezahlmodell finde ich fair, dass neben dem Abo auch eine Einmalzahlung angeboten wird.

Kommentar schreiben