TuneSpan: Praktisches Mac-Werkzeug verteilt iTunes-Bibliothek auf mehrere Festplatten

Fabian Portrait
Fabian 03. Januar 2017, 07:07 Uhr

Euer Mac platzt mal wieder aus allen Nähten? Dann kann TuneSpan der Retter in der Not sein. Heute gibt es die Mac-Software endlich wieder für 1,99 Euro.

TuneSpan

Ein praktischer Helfer zum kleinen Preis: Das ist TuneSpan (App Store-Link). Die Software aus dem Mac App Store hat seit Juli stolze 14,99 Euro gekostet, ist jetzt aber endlich wieder zum Sparpreis zu haben. Aktuell zahlt ihr für die mit viereinhalb Sternen bewertete App nur 1,99 Euro. Das letzte Update ist zwar schon mehr als ein Jahr her, das ausgereifte TuneSpan läuft aber auch unter macOS Sierra noch problemlos.

Seine Stärken spielt TuneSpan vor allem mit einer externen Festplatte aus. Die Software ist vor allem dann nützlich, wenn euer Mac mal wieder an seine Kapazitätsgrenze stößt und einer der größten Brocken eure iTunes-Bibliothek ist. Mit TuneSpan kann die Mediathek nämlich einfach auf verschiedene Festplatten verteilt werden. MacBook-Nutzer können so beispielsweise nicht dauerhaft benötigte Medien einfach auf eine externe Festplatte verschieben, ohne gleich die ganze Bibliothek über den Haufen zu werfen.

So praktisch ist TuneSpan in der Praxis

In der Praxis könnte das beispielsweise wie folgt aussehen: Filme und TV-Serien, die man unterwegs auf dem großen Bildschirm genießen möchte, lässt man zur Offline-Wiedergabe auf dem internen Speicher des MacBooks. Die große Musik-Bibliothek, von der man die wichtigsten Alben und Playlisten ohnehin auf das iPhone übertragen hat, lagert man dagegen auf eine externe Festplatte aus, die Zuhause auf dem Schreibtisch bleibt, wenn man unterwegs ist.

TuneSpan

TuneSpan bietet aber noch zahlreiche andere Möglichkeiten. Wer beispielsweise nur kurzfristig Platz auf seiner internen Festplatte benötigt, kann mit der App ganz einfach mehrere Gigabyte aus der Medienbibliothek auf ein anderes Laufwerk verschieben und diesen Vorgang ein paar Tage später einfach wieder rückgängig machen, ohne sich groß um die Verzeichnisstruktur oder andere Details kümmern zu müssen.

So schreibt ein Nutzer beispielsweise: "Meine Mediathek ist inzwischen über 300 GB groß. Mit diesem Programm lassen sich leicht Staffeln, einzelne Folgen, Filme und so weiter an definierte Orte auslagern. In meinem speziellen Fall sind alle auf ein NAS gewandert. Beim täglichen Gebrauch in iTunes merkt man nichts davon."

TuneSpan  —  Your iTunes Library on Multiple Drives
Entwickler: Random Applications
Preis: 16,99 €

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. cahuito sagt:

    interessant, v.a. wenn es tatsächlich auch mit NAS funktioniert !

    aber z.B. Apps, Klingeltöne, E-Books, PDF-Dateien, iTunes Extras sollen nicht gehen – könnt ihr dazu vielleicht kurz was sagen ?

  2. Billy sagt:

    Mich würde es im Zusammenhang mit Apple Music interessieren. Ich hätte gerne ein lokales Backup meiner Musik, habe aber aus Platzgründen alles zur AppleCloud verlagert (vorher Match genutzt). Leider war bisher die einzige Möglichkeit mit 2 Bibliotheken zu arbeiten (1 war auf externer Festplatte mit den Daten und dort wurde rein gerippt bzw. offline verfügbar gemacht; 2 war auf auf der MacBook Festplatte ohne Daten – von dort wurde nur gestreamt…), denn bei einer Bibliothek wurde bei Fehlen der Dateien leider nicht einfach/automatisch auf die Cloud zurückgegriffen.

    Ist für mich bislang die einzige „halbautomatische“ Lösung gewesen. Kann ich aber dem Rest der Familie nicht zumuten…

Kommentar schreiben