Angela Ahrendts: Apple Watch wird im Frühling 2015 veröffentlicht

Einen genauen Termin konnte man für die Apple Watch nicht nennen, jetzt wird der Zeitraum aber weiter stark eingegrenzt.

Apple Watch EditionenAngela Ahrendts, Retail-Chefin bei Apple, hat in einer Videonachricht an einige Apple Store Mitarbeiter mitgeteilt, dass die Apple Watch im Frühling 2015 eingeführt und verkauft wird. Bisher wurde immer nur „Anfang 2015“ als schwammige Angabe genannt, jetzt ist davon auszugehen, das die Apple Watch frühestens im März nächsten Jahres erscheinen wird.


Der Frühling 2015 beginnt am 20. März, so dass auch der Juni für eine Veröffentlichung im Betracht gezogen werden muss. Ebenfalls gibt Apples Webseite Anlass zur Spekulation. Im amerikanischen Apple Store wird von einem „Coming Early 2015“ gesprochen, im deutschen Apple Store prangert weiterhin ein „Erhältlich 2015“.

Ob Apple den US-Markt bevorzugen wird, ist unklar. Dennoch gehen wir davon aus, dass der Konzern, wie auch bei der Einführung anderer Produkte, weitere Märkte, unter anderem auch Deutschland, direkt zum Start versorgen wird.

Ebenfalls interessant: Jony Ive hat verraten, dass die Apple Watch über einen stillen Wecker verfügen wird, der Nutzer der Uhr per Vibrationsalarm wecken kann. Diese Technik wird schon in diversen Fitnesstrackern eingesetzt, so dass diese Funktion schon fast zu erwarten war.

Bis dahin verweisen wir noch auf relevante Themen zur Apple Watch, die ihr schon bei uns lesen konntet.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

      1. It’s a feature: Einfach rechtzeitig mit dem iPhone wecken lassen und die „Watch“ anlegen – dann darf man noch etwas schlummern bis man von dieser final „wachvibriert“ wird – awesome… Only apple…

  1. Ich finde Frühling 2015 eigentlich ebenso ungenau wie Anfang 2015… Und Wecken per Vibration ist nicht gerade ein Killerfeature, da man das Teil ja jeden Tag laden muss. Angekettet im Bett? ^^

  2. Schade eigentlich. Die Technik ist einfach noch viel zu unausgereift um auf den Markt zu veröffentlicht zu werden. Die Zeit der Smartwatches wird bestimmt noch kommen. Aber sicherlich wird dies nicht 2015 geschehen. Höchstens als kleines unnützes Gimmik wie die Applewatch es werden wird.

  3. Vielleicht hab ichs verpasst aber wäre echt cool wenn ein Vergleich über die Samsung Smartwatches kommen könnte insbesondere über die Gear S und die Gear 2

  4. Ich werde mir auch NIEMALS eine Uhr zulegen die ich jeden Tag laden muss. Bevor es nicht auf mindestens eine Woche ansteigt regt sich bei mir nichts im Portmonee. Das wäre dann aber das mindeste.

  5. Ich habe mich bereits (fast) entschieden: für die (von mir geschätzten) 600-800 Euro gibt es eine schöne Automatik Uhr an der ich noch in 10 Jahren viel Freude haben werde. Vielleicht leg ich noch etwas darauf.
    Dazu immer einen aktuellen Fitness Tracker für ca. 80-100 Euro

    Oder für ca. 300-350 Euro die optisch sehr ansprechende Uhr von Withings. Die hat Fitness Tracker Funktionen inklusive.

    Gut…dann muss ich zum Telefonieren immer noch das IPhone aus der Tasche ziehen (oder nutze eben ein Wireless Headset), kann keine Smilies an andere Apple Watches senden (oder doch via iPhone?) und hab peinlicherweise ein Gerät weniger über Nacht aufzuladen….wie unzeitgemäß 😉

  6. Ich habe mich bereits (fast) entschieden: für die (von mir geschätzten) 600-800 Euro gibt es eine schöne Automatik Uhr an der ich noch in 10 Jahren viel Freude haben werde. Vielleicht leg ich noch etwas darauf.
    Dazu immer einen aktuellen Fitness Tracker für ca. 80-100 Euro

    Oder für ca. 300-350 Euro die optisch sehr ansprechende Uhr von Withings. Die hat Fitness Tracker Funktionen inklusive.

    Gut…dann muss ich zum Telefonieren immer noch das IPhone aus der Tasche ziehen (oder nutze eben ein Wireless Headset) in , kann keine Smilies an andere Apple Watches senden (oder doch via iPhone?) und hab peinlicherweise ein Gerät weniger über Nacht aufzuladen….wie unzeitgemäß 😉

    Aber wenigstens kann ich die Uhrzeit dann auch bei starkem Sonnenlicht ablesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de