Angry Birds: Die aggressive Vogelschar feiert ihr zehntes Jubiläum

Rovio bietet einen Rückblick an

Ist es wirklich schon zehn Jahre her, als die kleinen bunten, aber leicht aggressiven Vögel erstmals auf unseren iOS-Bildschirmen umher sausten? Auch ich erinnere mich daran, seinerzeit das allererste der mittlerweile zahlreich vorhandenen Angry Birds-Spiele auf meinem iPhone gespielt zu haben. Der erste Ableger schaffte es im Dezember 2009 auf unsere Mobilgeräte, und kommt mittlerweile über alle Plattformen verteilt auf über 500 Millionen Downloads. Die gesamte Angry Birds-Reihe hat schon seit einiger Zeit die Milliarden-Marke überschritten und erreichte mehr als 4,5 Milliarden Downloads. Nach einiger Zeit sattelten die Entwickler von Rovio dann auch auf das unbeliebte Freemium-Konzept um und boten ihre Games kostenlos inklusive einiger In-App-Käufe und Werbung an. 

Mittlerweile hat sich das Angry Birds-Universum zu einem riesigen Franchise entwickelt: Plüschtiere, Handyhüllen und ein Brettspiel sind da noch die normaleren Fanprodukte. Auch auf die große Leinwand haben es die kunterbunten Federviecher mittlerweile geschafft: „Angry Birds – Der Film“ schaffte es im Mai 2016 in die deutschen Kinos und wurde von bekannten Größen wie Christoph Maria Herbst, Axel Prahl, Anja Kling, Smudo und Ralf Schmitz vertont. 


Am gestrigen 11. Dezember 2019 jährte sich also das Release des allerersten Angry Birds-Titels exakt zum zehnten Mal. Dies inspirierte die finnischen Entwickler von Rovio, ein eigenes kleines YouTube-Video mit einem Rückblick zu veröffentlichen und auf alle Spiele, Filme, Animationen und Merchandising-Produkte zu schauen. 

Doch bei diesem Video allein wollen es die Macher von Rovio nicht belassen: Auf dem New Yorker Times Square wurde schon kürzlich ein „öffentliches Event“ im Rahmen des Jubiläums angekündigt. Nun wurde die sogenannte „Venting Machine“, ein Verkaufsautomat, an dem man seinen Ärger auslassen kann, enthüllt. Der Automat wurde speziell dafür geschaffen, um geboxt und getreten zu werden, und bietet auch Preise für derartige Behandlungen an. Auch dazu gibt es ein Video.

In vielen Spielen der Angry Birds-Reihe gibt es darüber hinaus zum zehnjährigen Jubiläum auch spezielle Inhalte wie zeitlich begrenzte Ereignisse und andere Extras, beispielsweise in Angry Birds 2 (App Store-Link). Wenn ihr Fans des Franchises seid, lohnt es sich daher aktuell, die Spiele zu starten und einige Boni zu entdecken. Ich persönlich habe den bunten Aggro-Vögeln nach dem allgegenwärtigen Hype, der vor einigen Jahren alle Winkel dieser Welt überschwappte, und nach der Umstellung auf das Free-to-play-Konzept schon längst den Rücken gekehrt.

Was sind eure Erfahrungen mit Angry Birds? Welches war euer erster Spiele-Titel? Spielt ihr auch heute noch? Oder ignoriert ihr die Vögel und ihren Kampf gegen die bösen Schweine? Wir freuen uns auf eure Kommentare zu diesem Thema.

‎Angry Birds 2
‎Angry Birds 2
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Spiele gelegentlich Angry Birds 2. Finde ich an und an immer noch unterhaltsam ohne das ich dafür Geld ausgegeben habe aber dafür halt mal ein Werbevideo ertragen musste.

  2. Ich spiele auch nach langer Pause, Angry Birds2. Macht immer noch Spass, ist aber leider die einzigste Version, die für die 11“ des iPad Pro angepasst ist.

  3. Ich fand Angry Birds damals super und habe viele der Spiele gekauft. Auch die Space Versionen waren irgendwie witzig. Als die dann allerdings angefangen haben Werbung in den Spielen zu zeigen, In App Käufe für Level Freischaltungen oder super Fähigkeiten anzubieten und zu guter letzt sogar die bereits bezahlten App auf Abo umzustellen, hatte ich nichtmal mehr Bock die Spiele zu laden…für mich ist Angry Birds mit dem Abo gestorben. Schade eigentlich….hat immer viel Spaß gemacht 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de