Anki Overdrive erweitert Fuhrpark mit zwei neuen Supertrucks

Wer Anki Overdrive sein Eigen nennt, kann nun seinen Fuhrpark mit zwei neuen Supertrucks erweitern.

Anki Overdrive trucks

Update am 8. Juni: Wie uns die Hersteller informiert haben, können die neuen Supertrucks in Deutschland noch nicht vorbestellt werden.

Anki Overdrive war das zweit-meistverkaufte Gadget im Dezember 2015. Die smarte Rennbahn konnte auch mich damals überzeugen. Mit 8,3 von 10 Punkten war das Fazit ziemlich positiv. Jetzt geht der Spaß weiter, denn ab sofort können zwei neue Fahrzeuge vorbestellt werden. Der Freewheel und der X52 sind Supertrucks, die mit neuen Waffen und einem neuem Spielmodus aufwarten können. Wir konnten die Trucks schon begutachten und den neuen Spielmodus ausprobieren.

Die neuen Supertrucks sind natürlich im Vergleich zu den herkömmlichen Supercars deutlich größer und länger. Mit effektiven Waffen können sie die Gegner schnell ausschalten, allerdings sind die Trucks beim Anfahren deutlich langsamer – die Höchstgeschwindigkeit ist aber bei allen Fahrzeugen identisch. Die neuen Supertrucks wurden von dem Designer Harald Belker, der auch schon Fahrzeuge für diverse Hollywood-Filme wie zum Beispiel Minority Report oder Total Recall kreiert hat, designt.

Jeder Supertruck kommt mit neuen Waffenoptionen, darunter die für X52 exklusive “Pulse Ram”, welche den Gegner effektiv von der Strecke schieben kann. Freewheels “Gravity Trap” deaktiviert andere Supercars, um bei ihnen völligen Kontrollverlust auszulösen. Wer einen Supertruck erwirbt, darf auch in einem neuen Spielmodus starten: Takeover.

Anki Overdrive Supetruck

Spielmodus Takeover sorgt für neuen Spielspaß

Im neuen Spielmodus „Takeover“ gehen mehrere Spieler und Fahrer an den Start. Ziel ist es, den Supertruck zu übernehmen, in dem man seine Defense Power durchbricht. Die anderen Spieler können danach wieder angreifen und ebenfalls den Truck übernehmen. Und hier ist Vorsicht gefragt. Sollte der Truck seine Energie komplett aufladen können, kann er im Rage-Modus für kurze Zeit unverwundbar werden und setzt gleichzeitig all seine Waffen automatisch im Dauerfeuer ein.

“Die neuen Robotik-Supertrucks heben die Spielerfahrung für das Anki Overdrive Universum auf eine ganz neue Ebene. Die Spieler bekommen gleichzeitig mehr Inhalte und die Möglichkeit ihren Spielstil zu überdenken. Unsere Fans haben eine unglaubliche Kreativität darin bewiesen, wie sie ihre Strecken bauen und mit welchen Strategien sie spielen. Wir können es kaum erwarten zu sehen, was sie nun alles mit unseren Supertrucks anstellen werden”, so Boris Sofman, Mitgründer und CEO von Anki. “Die Einführung der neuen Fahrzeuge ist Teil unseres kontinuierlichen Supports durch Updates und neue Produkte – sowohl was die Hardware als auch die Software betrifft. Genau die Bereiche also, die den Kern der Battle Racing-Erfahrung ausmachen.“

Anki Overdrive Freewheel

Weiterhin ist natürlich die Software ein zentrales Element. Mit iPhone, iPad und Android-Geräten werden die Fahrzeuge per Anki Overdrive-App (iOS/Android) gesteuert, natürlich könnt ihr auch weiterhin ein normales Rennen starten oder die vier verschiedenen Spielmodi ausprobieren. Bis heute haben Anki Overdrive-Spieler mehr als 3 Millionen Kilometer in 3,2 Millionen Stunden zurückgelegt und fast 55000 unterschiedliche Streckenverläufe konfiguriert. 

Die neuen Supertrucks können ab sofort vorbestellt werden und kosten 69,99 Euro. Sicherlich kein Schnäppchen, allerdings sollte man auch nicht nur den Materialwert betrachten, sondern auch die dahinterstehende Robotik und Software-Entwicklung. Gerne verweisen wir nochmals auf unseren ausführlichen Testbericht zu Anki Overdrive und stellen euch nachfolgend ein Video zu den neuen Supertrucks sowie unser Video-Review zur smarten Rennbahn erneut zur Verfügung.

Anki Overdrive: Das sind die neuen Supertrucks

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anki Overdrive im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 4 Antworten

  1. Wieder mal coole Gadgets und danke für das Video.

    Apropos Video: gibt es eine Möglichkeit eure eingebetteten Videos mit Ton abzuspielen, auch wenn der lautlos/nur vibrieren Modus vom iPhone aktiviert ist? Ich muss den immer erst raus und danach wieder rein machen. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de