Annotate jetzt für das iPad: Sticker, Formen und Text für Bilder

Ab sofort ist Annotate auch auf dem iPad verfügbar. Was die App sonst zu bieten habt, lest ihr folgend.

AnnotateDas kleine Tool Annotate (App Store-Link), das wir euch vor knapp zwei Wochen vorgestellt haben, ist jetzt auch auf dem iPad verfügbar. Der Download ist 36,3 MB groß und funktioniert erst ab iOS 8.0 oder neuer.


Mit dem Update auf Version 1.3 haben die Entwickler den iPad-Support nachgereicht. Außerdem gibt es ab sofort eine iOS-Erweiterung, so dass ihr direkt über das Teilen Menü auf Annotate zugreifen könnt. Des Weiteren steht auch die Funktion „Öffnen in Annotate“ zur Verfügung. Das Layout auf dem iPad ist gelungen und für das große Display optimiert.

Was Annotate eigentlich macht? Nachdem man ein Foto aus der App heraus aufgenommen oder aus der Camera Roll importiert hat, gibt es nur einen einzigen Screen, der zur Bearbeitung dient. Neben fünf verschiedenen Farben stehen Textfelder, Pfeile, geometrische Formen, Sticker, Emojis und auch ein Pixel-Tool bereit, um in Bildern oder Screenshots entsprechende Anmerkungen machen zu können. Besonders das Pixel-Tool ist ungemein praktisch, beispielsweise, um auf Fotos Autokennzeichen oder Gesichter unkenntlich zu machen. Die fertigen Werke lassen sich im Anschluss in der Foto-Bibliothek sichern oder über entsprechende Kanäle weiterleiten bzw. teilen.

Nach unseren Tests mit Annotate bleibt ein positiver Gesamteindruck zurück: Die App lässt sich unkompliziert bedienen, so dass schnelle Ergebnisse garantiert sind. Neben der nun aktualisierten Universal-App gibt es auch eine Mac-Version von Annotate (Mac Store-Link), die mit 8,99 Euro bezahlt werden muss.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Nicht schlecht aber wenn ich einen Emoji einfüge geht die Auswahl der Emojis nicht mehr weg und das Pixel-Tool verpixelt nicht.
    iPad 4 mit iOS 8.4

  2. Hab mir das letzte Nacht heruntergeladen…..super cool mit der Bedienung. Kam sofort zurecht mit den Elementen! Mehr davon!!

  3. Die App bietet auf dem iPad kein Querformat (landscape mode) – das ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium. Schade!

    (Habe das den Entwicklern auch so mitgeteilt; manchmal hilft das, besonders wenn das nicht nur einer macht…)

    1. [Bitte verzeihen Sie die Übersetzung via Google Translate]

      Hallo und vielen Dank für das Feedback! Wir werden ein Update veröffentlichen, die in Kürze Landschaft Unterstützung hinzufügt!

      -John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de