Power: Check zeigt auf der Apple Watch Akkustatus des iPhone

Wir möchten euch die Applikation Power vorstellen.

power apple watchUpdate am 4. Juli: Die sonst 99 Cent teure Applikation Power ist für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

In den iPhone-Charts rangiert gerade die 99 Cent teure Applikation Power (App Store-Link), die nur zusammen mit der Apple Watch Sinn macht. Der Download ist 2,8 MB groß und erfordert mindestens iOS 8.0 oder neuer.

Nach der Installation müsst ihr Power in der Apple Watch-App zur Installation auf der Watch freigeben. Die Funktionalität ist dabei sehr einfach gehalten. Der Check zeigt den Akkustand des iPhone an. Dabei kann Power sogar anzeigen, wenn euer iPhone geladen wird, natürlich wird mit den Farben grün und rot die entsprechende Leistung angegeben.

Viel mehr muss man zu Power nicht sagen. Die Applikation funktioniert und macht genau das was sie soll. Ob man dafür wirklich 99 Cent ausgeben möchte, bleibt natürlich euch überlassen. Wer sowieso viel mit der Apple Watch hantiert, hat so eine schnelle Möglich den Batteriestatus zu checken, ohne das iPhone aus der Tasche holen zu müssen.

Kommentare 41 Antworten

    1. ich find, dass du neuem auch eine chance geben solltest. wahrscheinlich bist du bloß neidisch wegen der coolen App hier für unsere Watches, hm? kannste ruhig zugeben 🙂

    2. Pebble musste der AW weichen, gerade weil die nicht viel und zuverlässig nur ios konnte.
      Pebble ist kein Vergleich mehr. Und mit den kommenden os2 werden noch viele spannende Dinge kommen.

  1. Ich habe eine Pebble und eine Awatch.
    Die Pebble hat natürlich den Vorteil das die Batterie länger hält und das sie wasserdicht ist, aber ansonsten trennen die beiden Uhren Welten

      1. Wie wäre es nicht jeder Behauptung einfach so zu glauben? Die iWatch hält laut Erfahrungsberichten länger als ein Tag. Klar, Pebble hält zwar länger, aber vergleich doch die Möglichkeiten zwischen beiden schlecht vergleichbaren Geräten. Dazwischen liegen Welten und die iWatch hat viel mehr Potential, was bei der Pebble technisch bedingt unmöglich ist (und bereits jetzt viel weniger kann). Laut weiteren Erfahrungsberichten ist es problemlos möglich mit der iWatch zu duschen oder zu schwimmen. Aber in was du Recht hast, dass zwischen Pebble und iWatch Welten liegen. Pebble ist speziell für gewisse andere Bereiche gut, aber in vielen ist die iWatch um Welten besser.

    1. Wenn man mit der Uhr nicht schwimmen gehen will bleibt nur noch die Batterielaufzeit. Und da ich meine Uhren nachts nicht trage ist auch diese relativ egal.
      Der eigentliche Vorteil der Pebble ist aus meiner Sicht das permanent aktive Display. Aber funktional hinkt die Pebble ansonsten Dimensionen hinterher – auch die Pebble Time.

    2. Was meinst Du damit? Meine beiden liegen hier auf dem Tisch. Was meinst Du? Ich find beide supercool, supergut und jederzeit zu empfehlen!

    1. Das ist aber nicht so hip! So sieht man unter Umständen lediglich, dass du ein iPhone hast, jedoch nicht, dass du auch ne AppleWatch hast 😉

      1. genau SO siehts aus. Ich mag auch zeigen, wie cool und in ich bin. Und vor allem, was ich mir erlauben kann. Besonders nach dem Aufhören des Rauchens. Echt cooles Gefühl, wenn andere neidisch herschauen! aber so ist das nunmal.

      1. yep. das seh ich genauso. Aber manche wollen es eben nicht einsehen. Ist eben Immer dasselbe. Super, dass Du es uns gesagt hast. Viele trauen sich ja kaum noch. Besonders im Internet, wo man niemanden kennt. Echt klasse von Dir! Echt jetzt! Hast Du auch eine Apple Watch? Meine ist golden. Sau cool das Ding!!

        1. Wie wäre es, wenn du nicht jeden grundlos diffamieren würdest? Dir ist langweilig, oder?

          Nun zum OP und etwas generell zu Apples Produkten:
          Es ist schon etwas erschreckend, dass deren Produkte nicht unbedingt fehlerlos sind oder nach kurzer Zeit gewisse Teile nicht mehr wie gedacht funktionieren. Allerdings habe ich durchweg sehr gute Erfahrung mit dem Apple Support gesammelt, was ich leider oft brauchte. Aber dafür war der Fehler sehr gut behoben, zumal nach der Reparatur das Gerät dann anscheinend vollständig überprüft wird (nach der Reparatur gibt es 90 Tage Garantie, auch wenn es von der Garantie seit dem Kaufen nicht abgedeckt sein sollte). Ohne Apple Care habe ich jeweils das iPhone 4 und das iPhone 5 einschicken lassen, wobei es beim 5er sogar nur zwei Tage dauerte (Di vom UPS abgeholt und Do morgens wieder da). Mit Apple Care wäre der UPS-Abholer sofort mit einem Austauschgerät gekommen. => Er sollte einfach den Apple Support kontaktieren. In der Regel können sie alle Probleme lösen und handeln bisweilen sehr kulant.

          Du kannst es also nicht ertragen, wenn andere andere Erfahrungen haben und dies mitteilen mit möglicherweise hilfreichen Ratschlägen? Laut deiner Meinung sollte man also nichts dazu sagen und egoistisch sein, da es nicht in dein Weltbild passt auf einen möglichen Defekt hinzuweisen, da man angeblich dann nur ein Fanboy sein soll. Warum verirren sich Android-Fundamentalisten auf hiesige Seiten?

          1. hm, wie meinen? ich habe dir lediglich recht gegeben. vlt nochmal durchlesen. so wie es geschrieben steht – so mein ichs. hasts vlt nur in den falschen hals bekommen. sonst geb ich dir aber recht. logisch.

    2. Falls es nicht klar wurde und du eine iWatch besitzt: Rede mit dem Apple Support! Das scheint nicht normal zu sein, dass du die Uhrzeit auf dem iPhone schneller als auf der iWatch lesen kannst (außer du hast das iPhone so platziert, dass es ungewöhnlich schnell zugriffsbereit ist).

  2. So ist die App meiner Meinung nach sinnlos. Wenn man aber sehen könnte wie lange das Handy noch nutzbar ist, wie lange man telefonieren, Musik hören, oder das Handy im Standby haben kann; und auch wie lange es dauert bis das Handy voll aufgeladen ist, dann wäre das sicherlich eine nützliche und interessante App.

  3. Derzeit sind die meisten aktuellen Apple Watch Apps ziemlich sinnfrei und haben eher einen „ich will auch dabei sein“ Charakter.
    Ich nutze als Zusatzapps Endomondo beim Laufen, cleverTanken vor dem Tanken und Bring im Supermarkt.
    Alles andere wird erst mit WatchOS2 wirklich interessant. Dann könnte man z.B. den iPhone Akkustand (der mich eigentlich auf der Watch überhaupt nicht interessiert) in das Zifferblatt direkt integrieren. Erst dann werden wirklich runde Apps erscheinen.

      1. Ja, die Wahrheit tut weh. ?
        Ich bin mit der Watch super zufrieden. Allerdings habe ich sie bewusst mit Weitblick auf OS2 gekauft. Aktuell dauert das Laden der Daten der Apps auf der Watch einfach für die meisten Anwendungen zu lange.

  4. Wenn jetzt Watch OS2 kommt und sich die App als Komplikation in die Zifferblätter integrieren lässt, dann ist es eine wirklich tolle App!

  5. Wieder ein Beweis, wie sinnlos die Iwatch ist. Das coole und sinnvolle Gerät ist das Iphone. Die Watch ist nur ein sinnloses, überteuertes Gadget.

    1. Das ist DEINE Meinung! Die darfst du gerne haben, aber geh doch bitte nicht davon aus, dass jeder andere sie auch haben muss.
      Ich geb dir mal ein Beispiel! Für mich sind Pferde nichts anderes als Lasagne-Füllung auf zwei Beinen. Ich mag die Tiere nicht. Mein Sohn allerdings liebt Pferde, er hätte am liebsten selbst eins. So, jetzt kann ich entweder hergehen und ihm ständig sagen, wie doof er ist, weil er Pferde mag, oder ich behalte meine Meinung einfach für mich und lasse ihn in Ruhe seine Pferde anhimmeln!
      Merkst was?!

        1. Wie geil… Ist mir gar nicht aufgefallen! Hab das geschrieben, kurz bevor ich zum Nachtdienst los bin. ?
          Naja, vielleicht sorge ich so noch für den ein oder anderen Lacher. ?

  6. Webbasierte Präsentation App null Kommentare, eine Uhr zeigt den Ladezustand des Telefons an 40 Kommentare. Was sagt das über die Nutzer dieser App aus?

    1. gute frage. mir gefällt die anordnung der bedienelemente recht gut. sprich das layout. einfachheit, die überzeugt! die andere app ist auch cool designed. aber auch dort gibt es durchweg positives feedback. schau mir diesbezüglich gerade skitch an. in einem anderen thread erwähnte ein user diese app. vielleicht schaust du auch, sodass er ein feedback bekommt auf seine frage. schließlich sind wir eine gemeinschaft und je mehr mitmachen, desto besser für alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de