Apple Music: Liedtext-Suche ab sofort in Deutschland freigeschaltet

Spür was Liebe mit uns macht

Ich bin ja wahrlich kein Fan von Apple Music, als langjähriger Spotify-Nutzer habe ich mittlerweile gar keine Musik mehr in meiner Musik-Bibliothek auf dem iPhone und finde Apples Musik-App auch weiterhin nicht besonders übersichtlich und intuitiv.

Ein neues Features, das wir bereits aus den USA kennen und das ab sofort auch in weiteren Ländern verfügbar ist, muss ich aber explizit loben: Ab sofort kann man in Apple Music auch nach Liedtexten suchen.

Wenn ihr also die Melodie und den Refrain im Kopf habt, aber ums Verrecken nicht auf den Namen des Lieds kommt, ist das kein Problem. Ihr gebt einfach in die Suche eine Phrase wie „Spür was Liebe mit uns macht“ ein und bekommt innerhalb von Sekundenbruchteilen die passenden Treffer geliefert.

Liedtext-Suche funktioniert auch ohne aktives Abo

Leider funktioniert das nicht mit den Songs aus der lokalen Bibliothek, sondern ausschließlich im Reiter „Apple Music“. Praktischerweise funktioniert die Suche auch ohne aktives Abo, erst für das Abspielen der Suchergebisse ist man auf Apple Music angewiesen.

Freigeschaltet wurde die bereits aus den USA, Kanada, Großbritannien und Australien bekannte Funktion übrigens nicht nur in Deutschland, sondern auch in Irland, Südafrika, Spanien, Mexiko, Neuseeland und Frankreich. Die Liedtexte gibt zwar nicht für alle, aber bereits für sehr, sehr viele Lieder.

Kommentare 10 Antworten

  1. Ja, die Apple Music App ist von der Bedienung her nicht wirklich das gelbe vom Ei. Aber es gibt auch eine sehr gute alternative, die aber derzeit noch in der Beta ist.
    Schau dir einfach mal die App „Soor“ an (https://soor.app/).

    1. Die App ist aber auch schon zweimal von Apple abgelehnt worden, wie der Entwickler selbst geschrieben hat. Es ist also fraglich, ob die App jemals in den AppStore kommt.

      1. Quelle?
        Hab bisher nichts drüber finden können.
        Eigentlich gibt es auch keinen Grund für die Ablehnung, da der Entwickler die offizielle API nutzt.

  2. Eine coole und wie ich finde nützliche Funktion wäre auch, dass ich in Apple Music nach Titeln stöbern kann und die auch anhöre, jedoch ohne dass meine aktuelle Playlist Wiedergabe dadurch unterbrochen wird.

    1. Was soll das denn bringen? Fände ich jetzt nicht so sinnvoll alles durcheinander hören zu müssen. Höchstens als zusätzliche Option – wer‘s mag…

  3. Also ganz ehrlich wenn ich kein Abo hab muss ich auch nicht Apple Musik nach einem Lied fragen das kann ich über Google oder einfach Siri anschreien bis sie eine Antwort gibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de