Apple Music: Lossless Audio und 3D Audio jetzt verfügbar

Neue Einstellungen prüfen

Auf der WWDC-Keynote wurde angekündigt, dass Lossless Audio und 3D Audio heute verfügbar gemacht werden. Und die entsprechenden Optionen findet ihr ab sofort in den Einstellungen unter Musik.

Im Bereich Audio könnt ihr die Audioqualität auf Lossless Audio stellen. Gleichzeitig lässt sich einstellen, ob Lossless nur im WLAN oder auch über das Mobilfunknetz genutzt werden soll. Dolby Atmos mit 3D Audio kann auf Automatisch, Immer eingeschaltet oder Aus gestellt werden.


In der Musik-App werden alle Titel entsprechend gekennzeichnet. Sowohl in der Übersicht als auch im Player wird das Lossless-Logo beziehungsweise Dolby Atmos für 3D Audio angezeigt, wenn der Song in höherer Audioqualität verfügbar ist.

Um von Lossless Audio und 3D Audio zu profitieren, benötigt ihr mindestens iOS 14.6. Außerdem schaltet Apple die Funktion Serverseitig frei und rollt diese langsam aus. Möglicherweise sind die neuen Optionen bei euch noch nicht aktiv.

Was ihr über Lossless in Apple Music wissen müsst

  • Das Streamen von Lossless Audio über ein Mobilfunk- oder Wi-Fi-Netzwerk verbraucht deutlich mehr Daten. Und das Laden von verlustfreiem Audio verbraucht deutlich mehr Speicherplatz. Höhere Auflösungen verbrauchen mehr Daten als niedrigere Auflösungen.
  • AirPods, AirPods Pro, AirPods Max und kabellose Kopfhörer von Beats verwenden den Apple AAC Bluetooth Codec, um eine hervorragende Audioqualität zu gewährleisten. Bluetooth-Verbindungen sind jedoch nicht Lossless.
  • Um eine Lossless Version von Musik zu erhalten, die ihr bereits von Apple Music heruntergeladen habt, löscht die Musik einfach und ladet sie erneut aus dem Apple Music-Katalog herunter.

Kann ich Lossless Audio mit dem Apple Lightning-auf-3,5-mm-Kopfhöreranschluss-Adapter anhören?

  • Ja. Der Lightning-auf-3,5-mm-Kopfhöreranschluss-Adapter ist für die Übertragung von Audio über den Lightning-Anschluss des iPhone konzipiert. Er enthält einen Digital-Analog-Wandler, der Lossless Audio mit bis zu 24 Bit/48 kHz unterstützt.

Kann ich mit dem AirPods Max Lightning-auf-3,5-mm-Audiokabel verlustfreies Audio hören?

  • Das Lightning-auf-3,5-mm-Audiokabel wurde entwickelt, damit die AirPods Max mit analogen Quellen verbunden werden können, um Filme und Musik zu hören. Die AirPods Max können an Geräte angeschlossen werden, die Lossless- und Hi-Res Lossless-Aufnahmen mit außergewöhnlicher Audioqualität wiedergeben. Aufgrund der Analog-Digital-Wandlung im Kabel wird die Wiedergabe jedoch nicht vollständig verlustfrei sein.

Kann ich meine iTunes-Einkäufe erneut in Lossless herunterladen?

  • Wenn ihr Apple Music abonniert habt, könnt ihr Musik in Lossless Qualität nur aus dem Apple Music-Katalog erneut laden.

Voraussetzungen für 3D Audio

  • AirPods Pro oder AirPods Max
  • iPhone 7 oder neuer oder eines dieser iPad-Modelle:
    • iPad Pro 12,9″ (3. Generation) und neuer
    • iPad Pro 11″
    • iPad Air (3. Generation) und neuer
    • iPad (6. Generation) und neuer
    • iPad mini (5. Generation)
  • iOS oder iPadOS 14 oder neuer
  • Audiovisuelle Inhalte von einer unterstützten App

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

      1. Ist es bei euch auch so, dass trotzdem lossless angezeigt wird? Ein Titel wurde mir in 24bit / 44,1khz angezeigt und die restlichen in 16bit / 44,1khz und dabei waren die AirPods Pro verbunden. Sehr seltsam. zB mit dem FiiO q1 Mark II werden weitaus weniger Songs in lossless abgespielt, obwohl MFI zertifiert und mit dem Kabel verbunden (das Mikro usb auf Lightning, was bei lag)

  1. Hallo – mich würde interessieren, ob Apple auch iTunes Match Kunden ALAC Dateien anbietet? Oder ob das Angebot auf Apple Music beschränkt ist??

  2. Verstehe ich das richtig, dass wenn man das Kabel zu den Airpods Max verwendet man aufgrund der Umwandlung nicht komplett verlustfrei hat aber es trotzdem von Loseless profitiert ?

    1. Das ist ähnlich wie bei der Playstation: Das Game läuft gemäß Sony in 4k, auch wenn die Auflösung etwas über Full-HD ist. Bin gespannt wann mein Arzt mir mal ein „etwas schwanger“ verkauft.

    2. Das Bottleneck ist hier insb. der Lightning auf Klinke Adapter, dessen D/A-Wandler bestimmt nicht der beste ist. Was der A/D-Wandler im Kopfhörer kann sei dahingestellt.

    3. Hier die Antworten von Apple auf diese Fragen:
      Can I listen to lossless audio using Apple’s Lightning to 3.5 mm Headphone Jack Adapter?

      Yes. The Lightning to 3.5 mm Headphone Jack Adapter is designed to transmit audio from the iPhone’s Lightning connector. It contains a digital-to-analog converter that supports up to 24-bit/48 kHz lossless audio.

      Can I listen to lossless audio using the AirPods Max Lightning to 3.5mm Audio Cable?

      The Lightning to 3.5 mm Audio Cable was designed to allow AirPods Max to connect to analog sources for listening to movies and music. AirPods Max can be connected to devices playing Lossless and Hi-Res Lossless recordings with exceptional audio quality. However, given the analog-to-digital conversion in the cable, the playback will not be completely lossless.

  3. Moin, ich habe gerade mal ein paar Songs mit Atmos (Zeichen war vorhanden) auf den Airpods Pro getestet. Ich habe nur leider irgendwie kein wirklichen Unterschied zur „normalen“ Version bemerkt. Es war kein 3D-Audio vorhanden.

    Hat hier jemand andere Erfahrungen machen können?

  4. Hab da mal eine Frage.. klar ist das Bluetooth Lossless nicht wiedergeben kann. Aber wenn ich die Lossless Qualität eingestellt habe und mit meinen AirPods höre, ist da die Qualität trotzdem immer noch besser als normal ?

  5. Bei mir bleibt jedes 3d Atmos Lied nach 15 Sekunden hängen. Es kommt kein Ton mehr obwohl die Wellen anzeigen, dass es nicht spielt. Egal ob mit AirPods oder ohne, egal ob WLAN (Sehr starkes Netz) oder LTE. Alle anderen Songs werden abgespielt. Musik App gelöscht, neu geladen. AurPods gelöscht neu angeschlossen. Einstellungen in Musik und Pods geprüft. Weiß da jemand was?

    1. Hallo, hast du neue Erkenntnisse? Ich habe dasselbe Problem wie du. Offline-gespeicherte Titel laufen an und brechen nach exakt 15 Sekunden ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de