Apple Music Up Next: Apple kündigt sieben Konzerte an

Am 9. Juli geht es los

Die Zeiten des iTunes Musik Festivals sind vorbei, ganz lassen kann es Apple allerdings nicht: Auch in diesem Jahr finden unter der Regie des Konzerns aus Cupertino wieder einige Konzerte statt. Doch während sich die Konkurrenz, beispielsweise Amazon mit Taylor Swift und den Fantastischen Vier, echte Headliner an Land gezogen hat, geht es bei Apple deutlich kleiner zu.

In einer Pressemitteilung rund um das Apple Music Up Next Format lässt man uns folgendes wissen:

Apple Music Up Next ist ein monatliches Format, das die besten neuen Künstler der Welt ins Rampenlicht rückt. Jeden Monat identifizieren Apple Music Trendsetter und Redakteure einen Künstler, der vorgestellt werden soll und nutzen dann die Möglichkeiten der Plattform, um das Bewusstsein für diesen Künstler bei dem wachsenden Publikum von Apple Music zu wecken. Apple Music Up Next umfasst auch eine sorgfätig kuratierte begleitende Playlist mit weltweit unglaublichen neuen Künstlern aus allen Genres.

Leider ist kein Konzert in Deutschland dabei, wir müssten schon den Weg nach London oder Darius auf uns nehmen, um in eine Apple Store ein Konzert zu sehen. Folgende Locations und Künstler stehen auf dem Plan:

  • 9. Juli – Bad Bunny in Apple Piazza Liberty, Mailand
  • 19. Juli – Jessie Reyez in Apple Union Square, San Francisco
  • 25. Juli – King Princess in Apple Williamsburg, Brooklyn
  • 31. Juli – Lewis Capaldi in Apple Champs-Élysées, Paris
  • 9. August – Daniel Caesar in Apple Covent Garden, London
  • 16. August – Ashley McBryde in Apple Michigan Avenue, Chicago
  • 23. August – Khalid in Apple Carnegie Library, Washington, D.C.

Falls ihr möglicherweise zu einem Zeitpunkt an einem der sieben Orte seid, könnt ihr euch über diese Webseite für Tickets bewerben. Diese werden im Anschluss an die Registrierungsphase unter allen Teilnehmern verlost.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de