Qualitätsprobleme: Apple nimmt „Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie“ für iPhone X aus dem Verkauf

Die von Belkin hergestellte Schutzfolie für das iPhone X ist aktuell aufgrund von Qualitätsproblemen nicht erhältlich.

Belkin InvisiGlass Ultra iphone x

Das iPhone X ist ein sehr teures Smartphone. Obwohl ich eigentlich kein Fan von Displayfolien bin, habe ich mein iPhone X bestmöglich geschützt. Neben einer Displayfolie von Anker habe ich zusätzlich das originale Apple Leder Case im Einsatz. Ich denke, diese Kombination gewährt einen sehr guten Schutz.

Wer sich für die Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie für das iPhone X entschieden hat, könnte nur kurz Freude daran haben, denn es häufen sich die Berichte, dass die Folie bei normaler Nutzung schon nach kurzer Zeit springt und es sich Risse bilden. Gleiches gilt auch für Folien, die direkt im Apple Store mit einer speziellen Maschine passgenau angebracht wurden.

Belkin InvisiGlass Ultra für iPhone X mit Problemen

Jetzt hat Apple gehandelt. Wie MacRumors berichtet, wurde die Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie komplett aus dem Programm genommen. Weder online noch lokal in den Apple Stores wird die Folie zum Kauf angeboten. Es ist stark davon auszugehen, dass Belkin den eigenen Displayschutz überarbeiten wird, immerhin haben Apple und Belkin ein gutes Verhältnis zueinander.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr die Displayfolie von Belkin im Einsatz? Konntet ihr Probleme feststellen?

Kommentare 28 Antworten

    1. Das ist keine Folie, sondern ein „Nano-Schutzfilm“ der erwiesenermaßen Null Schutz vor Brüchen bietet. Das einzige wo es etwas hilft, sind kleine Kratzer zu versiegeln

    2. Bei Amazon hat der flüssige Display-Schutz teils sehr schlechte Kritiken bekommen. Nach einem Monat fingen Probleme mit Kratzern an. Ich hatte auch überlegt, aber das war mir dann zu heikel. Jetzt hab ich wieder ne Folie drauf und bin sehr zufrieden.

      1. Was habt ihr den geglaubt? Meint ihr allen Ernstes dass Entwickler bei einem Hartz4 Fernsehsender, bei denen es nur um Einschaltquoten geht, um Geld betteln und auch noch eine Gewinnbeteiligung abtreten und sich dann noch einbilden sie haben das Überprodukt hergestellt. Man merkt wie verblödet die Menschenmasse mittlerweile geworden ist.

  1. Wozu eine Hülle oder Folie? Verschandelt den Anblick und hindert die Nutzung.

    Ehrlich? Wenn Du +1k für ein Fön ausgibst dann sollten noch 229€ drin sein für ein ACPP+. Mehr als zwei Mal fällt das nun wirklich in den allerseltensten Fällen so das Glas bricht. Gut X ist am Rücken nun Glas, dennoch denke ich nicht das so Zeug nötig ist. Und wenn doch ist das Geld im ACPP+ besser angelegt als in einer Hülle.

    Letztlich schütz ein Case nicht vor Glasbruch, ausser das Fön ist doppelt so dick …

    Naja, jeder wie er mag.

    1. ACPP+ gibt es nicht, da haste beide Versicherungsprodukte zusammengewürfelt. ? Es gibt AC+ für iOS Geräte und APP für nicht iOS Geräte (in den Staaten gibt es aber auch für die jetzt schon nur noch AC+).

      1. Der Typ ist halt nur peinlich und erbärmlich! Mal schreibt er, dass ihm das iPhone X zu klein ist, danach wartet er lieber auf ein Xs und von der Größe ist keine Rede mehr! Dann will er die iPhone X Besitzer verunglimpfen, die nicht bereit sind 240 Ocken für eine Versicherung zu bezahlen! Wie gesagt einfach nur peinlich!

      1. Hört sich zunächst gut an, ABER ich hab da ein Verständnisproblem.
        Was bringt mir ein ausgehärtetes flüssiges Glas auf dem Originalglas? Wenn das neue ein paar Kratzer hat, wie bekomme ich es dann weg? Dann hat dieses Kratzer und ich muss damit leben. Dann kann ich auch gleich das Originale verkratzen lassen! So hab ich doch nix gewonnen! Oder hab ich übersehen, dass man das auch wieder restlos wegbekommt?

  2. … wenn ihr den MacRumors Artikel ganz gelesen hättet, müsstet ihr nicht mutmaßen, dass „davon auszugehen [ist], dass Belkin einen überarbeiteten Displayschutz rausbringen wird“. Im Artikel steht schwarz auf weiß: er kommt ab Januar in Apple Stores, spätestens ab Februar auch von Belkin direkt.

    Gerade, wenn viele Nutzer sich in der Weihnachtszeit so eine Folie bei Apple geholt haben (mit verlängertem Ruckgaberecht bis 8.1.), ist der Erscheinungstermin der neuen Folie nämlich ganz und gar nicht unwichtig…

    Sorry, falls das etwas pampig klingt. Aber solche Flüchtigkeitsfehler machen euren Blog als meine Hauptquelle für Apple News so langsam unbrauchbar. Passiert immer öfter. 🙁 Bitte, bitte lest doch zumindest eure Quellen in Zukunft ganz, dann muss ich nicht 2 Artikel dazu lesen, aus Angst, ihr habt wieder was vergessen.

  3. Wozu braucht ihr einen Displayschutz …? Müsst ihr Nägel an die Wand einschlagen ? Ich muss immer wieder mein Kopf schütteln wenn ich den Zustand der Handy’s anschaue. Wie schaffen es blos die Leute ihr Handy so dermassen zu zerstören, bei jedem 3 Handy ist das Dispaly am Arsch. Lernt wie man ein Handy in der Hand hält dann braucht ihr keine Schutz.

    1. Naja. Ich verwende nie eine Hülle und seit zwei Jahren auch keine Folie etc. Ich behandle mein iPhone wie ein rohes Ei. Mein Display war auch noch nie kaputt. Darum geht es mir garnicht. Aber in den zwei Jahren habe ich festgestellt, obwohl ich das iPhone hptsl. in der Hosentasche habe, dass ich nicht um kleiner Kratzer herumkomme und irgendwie stören die, wenn auch nicht dramatisch. Wenn es eine leicht Möglichkeit gäbe, einfach von Zeit zu Zeit die Oberfläche auszutauschen (Glas etc.) dann wäre das cool. Aber das Glas müsste passen und sollte die Optik und Haptik nicht gross verändern. Früher mit den 5ern ging das gut, aber seit dem 6er sind die Kanten abgerundet und da stört jedes Glas. Wenn jemand eine gute Möglichkeit bzw. Glas empfehlen kann, warum nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de