Apple startet iTunes Match in Deutschland

84 Kommentare zu Apple startet iTunes Match in Deutschland

Völlig überraschend hat Apple heute Nacht iTunes Match gestartet. Der Dienst ist ab sofort in Deutschland verfügbar.

Mit iTunes Match kann man seine gesamte Musikmediathek in der iCloud speichern. Dank einer speziellen Musikerkennung muss man allerdings nur die Lieder hochladen, die nicht im iTunes Store zur Verfügung stehen – denn diese werden automatisch in der iCloud verfügbar gemacht.


Richtig besonders wird iTunes Match durch die Tatsache, dass nicht nur in iTunes gekaufte, sondern auch zum Beispiel von einer CD importierte Songs inbegriffen sind. Wer vor Jahren seine Musiksammlung digitalisiert hat und dabei auf eine Datenrate von 128 KBit/s gesetzt hat, bekommt seine Songs jetzt in einer doppelt so guten Qualität zur Verfügung gestellt.

Vorrausgesetzt wird neben einem iTunes-Update lediglich eine Apple-ID und natürlich ein iPhone oder iPad mit iOS 5. Mit 25 Euro pro Jahr lässt sich Apple den Dienst bezahlen, das ist durchaus ein sehr fairer Kurs.

Wir haben iTunes Match auf einem unserer Computer natürlich schon ausprobiert. Von rund 1.000 Songs wurde ein Großteil erkannt, einige exotische Lieder mussten halbmanuell hochgeladen werden. Sollte man nicht seine komplette Musikbibliothek synchronisieren, findet man in den iOS-Einstellungen eine Option, sich die Musikdateien aus iTunes Match anzeigen zu lassen. Damit hat man von unterwegs jederzeit Zugriff auf seine komplette Musik, auch wenn sie nicht auf dem Gerät gespeichert ist. Unterwegs sollte man aber aufpassen: Aufgrund der hohen Datenrate der Lieder sollte man nur im WLAN darauf zugreifen.

Unser erster Eindruck von iTunes Match ist jedenfalls sehr positiv, aber auch für uns ist das ganze Neuland. Wir werden am Wochenende mal ausprobieren, ob man die Musikbibliotheken der restlichen Familie integrieren kann und welche Probleme hier und da auftauchen. Natürlich sind wir auch gespannt auf euer Feedback in den Kommentaren – Ratschläge, Fragen und Tricks sind wie immer gerne gesehen.

Anzeige

Kommentare 84 Antworten

  1. Juhu endlich 🙂 Hab nur leider grade Probleme mit meiner Apple ID, der sagt mir ständig ‚falsches Passwort‘ egal ob bei Apple TV, freude finden oder im App Store. Habt ihr das auch?

    1. Das liegt daran das die apple server gerade ziemlich überlastet sind müsste aber bald wieder gehen wenn der erste Ansturm wegen iTunes Match vorüber ist

    2. Ohrhörer….
      Super!!
      Dann verstehe ich Alles!!!
      Mir gehts genauso und der Support ist nicht unter 20 min erreichbar!
      Also abwarten und Tee trinken und dann kann ich nicht mal die von Euch vorgestellten Apps laden!!!
      SCH…….!!!!!!

  2. Das ist sehr erfreulich, zudem es vor kurzer Zeit, wohl eher versehentlich, freigeschaltet wurde. Doch nach erfolgreicher Anmeldung, kam auch gleich die Storno E-Mail von Apple.., hoffe, nun bleibt der „iTunes Match Vertrag“ dauerhaft bestehen!

    1. Also wenn ich die Keynote noch richtig im Kopf habe zählt iTunes Match natürlich NICHT in deinen Speicher!! Die 5gb sind ausschließlich für Backups und Apps!! Was mit den nicht erkannten titeln ist weiß ich nicht.

    1. @Kasimir: Meinst du mit listen playlisten? dann einfach in deiner itunes mediathek die bitrate sortieren lassen und dann eben die mit 320kbit in eine separate liste schmeissen. im finder lässt sich das nicht anzeigen. total nervig, weil beispielsweise das album im finder auch nicht angezeigt wird.

  3. Nur um da auf Nummer sicher zu gehen: Da ich eh nur Radio höre und den Dienst daher nicht brauche, muss ich ihn doch hoffentlich nicht aktivieren und damit nicht bezahlen, oder? Immerhin sind 25€ im Jahr für im Endeffekt nichts eine Menge Holz.

    1. Ob das funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Wenn du aber die Audible-App nutzt, kannst du eh zu jeder Zeit alle jemals gekauften Hörbücher laden. Dafür braucht’s dann kein iTunes Match.

  4. Man kann sich nun wieder bei itunes anmelden und auf itunes match auch wieder zugreifen, bei mir kommt jedenfalls keine fehlermeldung mehr. Lg 🙂

  5. Wer immer noch ein Problem mit dem Passwort hat, der sollte mal iTunes starten, einloggen und die neue AGB akzeptieren. Wahrscheinlich liegt es daran….

    1. Mit den neuen AGB hat es bei jedenfalls nichts zu tun. Die habe ich bereits gestern akzeptiert. Danach ging es bis heute morgen auch ohne Probleme. Auch US/AT/CH Accounts gehen derzeit nicht. Da muss etwas mit Apples Servern schief laufen. Dann müssen wir eben etwas warten ;-))

  6. Also, ich weiß ja nicht: 25 Euro für das Aufbewahren von bereits gekaufter Musik? Und alle sind begeistert? Wo habt ihr sonst die Lieder gelassen?
    Wo ist der Sinn? Klärt mich auf!

    1. Es ist einfach praktisch, weil wir alle zu faul sind zum Syncronisieren um andere Musik auf unseren iDevices zu laden. Wenn du es nicht bist, dann brauchst du es auch nicht. 🙂 Außerdem ist es praktisch wenn man mehrere iDevices im Haushalt hat, die alle mit der selben ID funktionieren.

        1. Ja… Und meine Musiksammlung Pass nicht annähernd auf mein iPad 😉
          Und das Argument „das ging doch vorher auch ohne“ lasse ich so nicht gelten!
          Es ging auch vorher ohne iPhone, vorher ohne PC und noch vorher ohne Auto 😉

          1. Du verstehst mich falsch! Was ich meine ist, dass du diese Funktion eigentlich nicht brauchst: Du hast deine Musik auf deinen Speichermedien.
            Wie oft ist es bisher vorgekommen, dass du unterwegs UNBEDINGT (!) andere Musik auf deinem Device SOFORT (!) brauchtest und keine Zeit hattest, bis zu Hause zu warten?

          2. Das ist genau so, wie man früher argumentiert hat man habe doch zu Hause ein Telefon, wieso man denn unterwegs zu jeder Zeit erreichbar sein müsse…

    2. Genau das selbe dachte ich auch, vor allem weil das synchronisieren meiner Match-Cloud mit dem iDevice doch bestimmt auf mein o2-Datenvolumen schlägt, oder wird das immer nur im WLAN gesynct?

      Oder hab ich was überlesen oder total falsch verstanden???

  7. Gibt es eine möglichkeit alle gekauften musikstücke auf dem ipod oder phone anzeigen zu lassen die man erworben hat und nicht auf den gerat hat? Wie bei den apps?

    Bei mir gehtvdas namlich nicht – ipod iphone 4 mit os5

    1. Ja die gibt es. Einfach mal die iTunes app starten. Unten in der Leiste findest du dann seit neustem die Option gekaufte Artikel. Kann man nach Titel oder Interpret sortieren.

  8. Ich hab spotify, da hab ich automatisch zugriff auf 15 millionen titel plus auf meine server in perfektester qualität…da ist apple zu spät dran…

  9. Hallo,
    ich finde das echt klasse das es das gibt..
    Jetzt habe ich nur eine kleine frage, werden die 25€ von meinem Guthaben vom iTunes Account bezahlt oder wird das extra abgebucht?

    Danke jetzt schon für die Antwort.

    Und ein Dickes Fettes Lob an die Redaktion von Appgefahren: ihr seit einfach klasse!
    Ohne euch wäre man manchmal echt aufgeschmissen! Frohe Weihnachten!!

          1. Also, habe das alles direkt über iTunes gemacht und er hat es mir von meinem Guthaben abgezogen. Er hat auch nicht gefragt, wie ich es bezahlen will/ soll.

  10. Super, so kann ich dann alle CDs, die ich mal überspielt oder von anderen Anbietern gekauft habe in iTunes-Qualität runterladen. Und wenn mir gerade auf dem iPad etwas fehlt kann es einfach schnell nachgeladen werden, auch wenn ich meinen Rechner nicht dabei habe. Wirklich sehr praktisch.

  11. Ich muss gestehen, ich bin noch hin- und hergerissen, ob ich iTunes Match wirklich brauche oder nicht.
    Klar, es ist bequem, jederzeit auf meine Musik überall zugreifen zu können. Aber dafür echt 25€ zahlen? Nur, damit ich mein iPhone nicht mehr an Laptop und Festplatte anschließen muss? Die paar Male, an denen ich wirklich SOFORT DRINGEND auf ein bestimmtes Lied zugreifen musste kann ich echt an einer Hand abzählen:)

  12. Das heißt, ich kann mir theoretisch auf irgendwelchen Raubkopierer-Seiten Lieder illegal runterladen und bekomme für 25€ alles legalisiert und bessere Qualität? Oder wo ist der Sinn von Match??

    1. Statt Geldwäsche nun Lieder waschen. Das dachte ich mir auch schon. Aber das wird bestimmt irgendwo versteckt in den AGBs stehen. Muss ich mal nachlesen.

    2. Genauso könntest du es machen. Kostenlos Musik laden und über iTunes Match in bessere Qualität wieder downloaden. Der kleine Haken ist, das man nicht mehr als 25.000 Songs hochladen kann. Mann kann sich noch nicht mal bei iTunes Match anmelden. Echt blöd.

  13. Also nochmal langsam für Doofe… Wenn ich mir einen Song von meinen alten LPs digitalisiert habe, kann ich den dann in 256-Bit-Qualität aus iTunes laden und auf meinem Rechner speichern und meine alte Digitalisierung wegwerfen?

    Oder kann ich ihn ausschließlich in super-Qualität anhören, so lange das Abo läuft?

    Oder ist alles ganz anders und ich hab das immer noch nicht kapiert?

    1. Leider ganz anders 🙂
      Ich kläre auf. Beispiel: Du hast 12387 Lieder auf deinem Rechner digitalisiert. Alle mit einer Bitrate von 92 kbps. Bis heute hast du sie auch in der Qualität auf dein iDevice synchronisiert. Nun mit iTunes Match kannst du auf deine 12387 Lieder von deinem iDevice zugreifen, ohne es zu synchronisieren und hast sogar eine Bitrate von 256 kbps. DIE 12387 Lieder, die auf deinem Rechner sind, bleiben unangetastet. Würdest du diese löschen, könnte iTunes kein „Fingerabdruck“ mehr machen, sprich, dein iDevice währe von nun an leer.. und deine Festplatte… 😉

      1. Hm, tja, danke jedenfalls… Wo mag der Sinn der Sache sein? Meine Songs synchronisiere ich seit Jahren via Kabel auf mein iPhone, soll ja neuerdings auch via WLAN gehen. Wozu nun alternativ (und für 25,00 EUR) über die Cloud? Oder werden die gar nicht synchronisiert sondern nur gestreamt, wenn ich sie hören will? Wäre ja noch sinnloser.

        Und überhaupt, wo sehe ich überhaupt, was jetzt schon in der Cloud ist (müssten ja die Titel sein, die ich gekauft habe)? Angeblich soll ich ja auch jetzt schon steuern können, was von denen auf mein iPhone kommt und was nicht.

        1. Vorteil ist das du eine bessere Qualität deiner digitalisierten Lp’s besitzt, für ein Jahr wohlgemerkt. Aufm iDevice gedownloaded und am Rechner/Apple Tv gestreamt.
          Nicht falsch verstehen. iTunes Match hat nichts mit iCloud zu tun. Sprich die Titel die du hören willst, wirst du auswählen können und runterladen.
          In meinen Augen ein Service nur für Leute die nie oder selten Synchronisieren. Ich stecke mein iPhone täglich an Strom, starte mein Macbook und alles andere erledigt sich von selbst. Wozu dann noch die Kohle ausgeben. Mal ehrlich bis jetzt hat mich die schlechte Qualität „einiger“ Titel in meiner Mediathek auch nicht gestört. Man muss nich alles haben.. Ich hoffe ich konnte helfen 😉

  14. Moin!

    Eine Frage habe ich: werden die Mp3 Tags irgendwie beeinflußt?
    Werden also z.B die CD’s die ich mal versehentlich als „track01“ oder so gerippt habe nun mit den korrekten Angaben angezeigt?

    Danke für Infos

  15. Und wie sieht es mit Wiedergaben, überspringen, zuletzt gehört etc. aus. Überträgt iTunes Match diese Infos auch in die Tags meiner Mediathek?? Wenn nich dann bringt einem keine intelligente Wiedergabeliste mehr was ! Wie soll ich den sonst eine mit „den meist gehörten Liedern“ Liste erstellen, wenn der Zähler ständig auf null steht?!

  16. Wie ist das eigentlich wenn man weit mehr als 25000 Titel sein eigen nennt? lassen sich einzelne Interpreten/Alben von iMatch ausschließen? Oder fängt das „Scannen“ bei „A“ an und hört u.U. bei „S“ auf?! Weis jemand Rat?

  17. Hat sich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, ob es Sinn macht, das Internet mit Dingen zu belasten, die man doch ohnehin auf der Festplatte hat?

    1. Die meisten Lieder sind doch eh schon im internet, bzw. Auf Apples Servern. Es wird ja nur ein Zeiger auf die iTunes Lieder gesetzt die du hast. Nur wenn iTunes Lieder nicht kennt werden sie neu hochgeladen.

      1. Oder mit anderen Worten: man zahlt 25 Euro und die iTunes-Bibliothek bekommt gratis „seltene“ Lieder dazu, die dann wieder verkauft werden könnten…

        1. Das wäre eindeutig kriminell und ist sicher nicht Apples Interesse!
          Vielmehr spart Apple dadurch ein und das selbe Stück nur ein einziges Mal speichern zu müssen und allen die dieses Lied auch besitzen nur einen Link zur Verfügung stellen zu müssen extremst viel Speicherplatz (im Gegensatz zur vielfachen Speicherung in diversen iCloud Konten) und wahrscheinlich auch sehr, sehr viel Netzwerkverkehr.
          Außerdem erhalten die User eine gute Qualität der Songs (Hörensagen).
          Klingt nach einer klassischen „Win Win Situation“.
          Mal sehen – noch bin ich ein kleines bißchen skeptisch…

  18. hat es schon jemand als musikwaschmaschine benutzt? ich spiele mit dem gedanken meine illegale musiksammlung zu waschen – 25 euro wäre ein fairer preis

  19. Also irgendwie sehe ich noch keinen wirklichen Vorteil gegenüber meiner Naster Mobile Flatrate. Da kann ich immer auf ca. 15.000.000 Lieder zugreifen, immer auf Neuheiten und Hörbücher/Hörspiele.
    Dazu muß ich aber nicht zusätzlich alles für einen Fingerabdruck auf der Platte liegen haben.
    Außerdem kann ich mit iPad, iPhone usw. und auch mit Sonos bzw. Squeezebox drauf zugreifen.
    Weil, wenn ich es richtig verstehe, dann habe ich die Musik nur solange in der „Cloud“ wie uch dafür pro Jahr 25,-€ zahle und die Musik auf meiner Platte liegt bzw. ich sie in iTunes gekauft habe.
    Überzeugt nicht wirklich imo.

  20. Also ich komm hier noch nicht ganz mit. Ich habe z.b. 20000 Lieder auf meinem MAC mit sagen wir mal 120 GB große. Nun hab ich aber z.b. auf meinem Iphone nur begrenzt Platz. Um jetzt über den ICloud mir aus meinen 20000 Lieder genau das lied zu suchen was ich gerade hören will ist wohl die Alternative das ich am MAC sitze wohl wesentlich einfacher als ich mit meinem Iphone im Auto nach dem Lied suche?
    Kann man nur einzelne Lieder downloaden oder kann ich auch sagen bitte alle Lieder von Lady Gaga oder Album XYZ ???

  21. Ich wollte iTunes Match gestern auch gerne mal testen, jedoch hat sich iTunes geweigert iTunes Match mir freizuschalten, da sich bei mir fast 40.000 Songs über die Jahre angesammelt haben. iTunes Match hingegen akzeptiert nur 25.000 Songs die außerhalb vom iTunes Store erworben wurden. Ein Apple-Dienst ohne Einschränkung wird es wohl nie geben. Mir stellt sich auch die Frage, ob mein Datenvolumen eventuell vielleicht zu stark verbraucht wird, wenn ich iTunes Match unterwegs oft nutze.

    1. Definitiv wird dein Datenvolumen schnell verbraucht sein, wenn du sagen wir mal keine Musik auf deinem iDevice hast, sondern nur auf iTunes Match zurück greifst.

  22. Bins jetzt auch am einrichten! Hört sich aufjedenfall klasse an! Jetzt mal schauen. Aber mit 35.- im Jahr (Schweiz) kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Alleine das man wenn möglich eine bessere Qualität bekommt finde ich schon sehr stark!

  23. Ich glaube, eine Voraussetzung fehlt noch: man benötigt doch für die volle Funktionalität von iCloud/Match auch Leo auf seinem Mac, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de