Apple TV: Neue Siri Remote kommt ohne Bewegungssensor und Gyroskop

Problem für manche Spiele

Auf der Keynote am Dienstag hat Apple ein neues Apple TV 4K vorgestellt. Äußerlich unverändert, verfügt die neue TV-Box über einen schnelleren Prozessor und integriert jetzt auch den neuen Smart Home Standard Thread. Bisher gab es diesen ja nur im HomePod mini. Die wohl größte Neuerung betrifft aber das Zubehör: Die Siri Remote hat ein komplett neues Design bekommen.

Wo zuvor ein einfaches Touch-Feld war, befindet sich jetzt ein kombiniertes Clickpad, das auch Touch-Gesten versteht. So kann man nicht nur über die Pfeiltasten einfacher navigieren, sondern auch durch Playlists streichen und mit einer Kreisgeste auf dem äußeren Ring Szenen in Filmen finden. Der Siri-Knopf ist an die Seite des Aluminium-Gehäuses gewandert, auf der Vorderseite findet man jetzt einen Power-Button, mit dem man auch den Fernseher ein- und ausschalten kann.


Für manche Spiele wird ein alternatives Eingabegerät benötigt

Im Inneren der Siri Remote fällt dagegen einiges an Technik weg. Wie Digital Trends berichtet, fehlt der neuen Fernbedienung ein Bewegungssensor und ein Gyroskop. Beide kamen bisher unter anderem zum Einsatz, um die Steuerung in Spielen zu verbessern.

Im Code von tvOS 14.5 hat Apple daher auch die folgenden Hinweismeldung versteckt: „Um dieses Spiel auf Ihrem Apple TV zu spielen, müssen Sie die Siri Remote (1. Generation) oder einen kompatiblen PlayStation-, Xbox- oder MFi-Controller anschließen.“

Ich persönlich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zum letzten Mal ein Spiel auf dem Apple TV gespielt habe und dafür die Siri Remote in die Hand genommen habe. Zumindest für mich stellt der Wegfall der beiden Sensoren daher kein Problem dar – wie sieht es bei euch aus?

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. schon schade…. das finde ich wenig apple like… ich spiele zugegebenermaßen nicht oft, aber wenn, dann möchte ich nicht erst das „eingabegerät“ wechseln müssen.
    apple, das könnt ihr besser, echt!

  2. Ich überlege schon länger mir einen AppleTV zuzulegen, aber die alte Technik hat mich bisher abgeschreckt. Ein bissel hab ich mich auf die Gerüchte gefreut, AppleTV and Homepod in einem Gerät zu kombinieren, schade das außerdem, dass nicht die allerneusten Chips verbaut wurden (bzw. das Risiko das zeitnah doch der Hybrid kommt)… Das mit der Fernbedienung stört mich gar nicht.

    Kurze Frage an die AppleTV Besitzer: Wozu ist der Speicher, bzw wann/wofür lohnt sich das Upgrade von 32GB auf 64GB?

    1. Auch mit 10 Spielen am AppleTV ist bei der 32 Gb Version noch genug Platz. Wenn du aber alles installieren willst und dann noch ein paar dicke Spiele draufhast wird es eventuell eng. Hab auf meinen 64Gb aber noch weit mehr als 32 Gb Platz

  3. Ich halte eh nichts von Spielen auf Apple TV. Nach der Anschaffung gab es einen Hyper, der ist aber komplett verflogen. Der Mehrwert der neuen Fernbedienung wird sich zeigen, wahrscheinlich müssen die App – Anbieter erst noch die neuen Funktionen entsprechend programmieren.

    P.S. Für den normalen Gebrauch sind 32GB mehr als genug.

  4. Ich liebäugle schon lange. Jetzt ist die Zeit gekommen mein ATV 3 in Rente zu schicken. Und die 20€ was die 64GB Version mehr kostet tut mir nicht weh.

  5. Bei mir kommen Tennis und Pinball zum Einsatz. Mein kleiner spielt dies regelmäßig und dort mit der Siri Remote.
    Ich wollte eigentlich das neue ATV holen weil ich noch eines ohne 4K habe, jedoch so…
    Geld sparen Teile nicht verbauen aber trotzdem den Preis belassen.
    Schade

        1. Beides Optionen
          „Altes“ 4K es ist nicht viel besser als mein jetziges
          Die Remote behalten klar aber das ATV weiterverkaufen ohne Remote – wer nimmt‘s?
          Aber danke für den Tip

  6. Ich verstehe den Hype um die neue Remote ehrlich gesagt nicht. Mich persönlich hat die alte beim ATV 4K nie gestört. Die war auch nie etwas besonders tolles, hat aber ihren Zweck mehr als erfüllt.

  7. Als das Apple TV4 herauskam und unter unseren heimischen Fernseher wanderte hatte ich auf mehr Sport-Spiele, wie bei der ersten Wii gehofft. Das einzige Spiel für das ich jemals die Bewegungs-Sensoren (Mition-Control) als „nett“ und sinnig empfunden hatte, war Tennis Match 3 – Hit Tennis 3 (wichtig nur mit Hülle mit Armschlaufe spielen). Für Autorennen als Lenkrad war die Remote einfach zu winzig und „Lenkrad-Adapter“ a la Wii gab es nie. Schade. Deshalb kaufte ich mir für Gelegenheitsgames auch schnell einen Controller. Zuerst den von Nimbus Steelseries, später einen PS4-kompatiblen, bei dem bei Rush Rally 3 sogar Rumble unterstützt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de