Alle Jahre wieder: Apples iOS-Probleme mit der Zeitumstellung

Auch bei iOS 7 hat Apple bei der Zeitumstellung einige Fehler eingebaut – glücklicherweise war der Wecker dieses Mal nicht betroffen.

Bereits gestern haben wir auf unserer Facebook-Seite gewarnt, dass man sich heute lieber einen richtigen Wecker stellt und nicht auf das iPhone vertrauen sollte, wenn man pünktlich geweckt werden wollte. Diese Probleme haben sich glücklicherweise nicht bestätigt, wir in der Redaktion und auch zahlreiche andere Nutzer sind heute pünktlich aufgestanden. Ganz ohne Probleme hat es Apple aber auch bei der heutigen Zeitumstellung nicht geschafft. Die Probleme scheinen dabei aber nur das neue iOS 7 zu betreffen.

So wird in der Kalender-Tagesansicht die aktuelle Uhrzeit neben der roten Linie zwar korrekt angezeigt, die Linie selbst aber eine Stunde später angezeigt. Bei einer Überprüfung auf einem Gerät mit iOS 6 stellte sich heraus: Hier tritt der Fehler nicht auf, alles wird korrekt angezeigt.

Kalender

Weiter geht es in der Wetter-App. Hier verschluckt Apple gleich eine ganze Stunde und ist ebenfalls noch auf Sommerzeit unterwegs. Statt das Wetter für den aktuellen Zeitpunkt anzuzeigen, bekommt man Werte für die kommende Stunde. Das ganze setzt sich über den Tag hinweg fort. Auch in der Übersicht, in der alle Städte eingetragen sind, wird dem Nutzer gesagt, dass es schon eine Stunde später sei.

Wetter Zeitumstellung iOS 7

Mittlerweile ist die ganze Geschichte mehr als peinlich: Jahr für Jahr kämpft Apple mit Schwierigkeiten bei der Zeitumstellung, muss teilweise kritische Fehler per Bugfix-Update beheben und baut an anderer Stelle neue Fehler ein. Ist es denn so schwer, die automatische Zeitumstellung vorab zu simulieren?

Weiter gehen könnte es bereits am 3. November – dann steht in den USA, Kanada und Mexiko die Zeitumstellung auf Winterzeit an. Wir sind schon gespannt, ob uns Apple dann mit weiteren Fehler überraschen wird.

Kommentare 50 Antworten

  1. Darum bin ich heute also vor dem Wecker aufgewacht, das erklärt einiges.^^

    An schlimmsten war’s mit dem Wecker doch zu den 3G/3GS Zeiten. Dagegen ist dies doch garnichts.

      1. Alte iPhones sind wohl gemeint…

        iPhone 1 = 2G, dann kam Version 2 als iPhone 3G, da mit UMTS, dann folgte das Facelift als 3GS bis dann das 4er auf den Markt kam.

  2. Easy cheesy.Alles ok bei mir und Umgebung.Niemand hat nen Problem mit der Umstellung.Und für die 2-3 User die es betrifft,wird auch nicht die Welt untergehen.

  3. Bin heute etwas später aufgestanden…lag aber nicht an iOS7 😉

    Tatsächlich ordnet sich im Kalender die aktuelle rote Zeitlinie, eine Stunde später (Sommerzeit) ein. Neustart korrigierte es nicht, naja mal abwarten.

    1. …Warten hat sich gelohnt, seit Mitternacht befindet sich die Uhrzeit-Linie vom Kalender – in der Tagesansicht – wieder am rechten Platz;
      nur die Wetter-App hält sich noch hartnäckig in der Sommerzeit auf, was den kommenden Temperaturen leider nicht entspricht 😉

  4. Ich wette, dass nicht alle Apple-Programmierer sich darüber bewusst waren, dass es in verschiedenen Regionen der Welt unterschiedliche Umstellungszeiten gibt, und es am Äquator mancherorts gar keine Sommerzeit gibt.
    Insofern würde ich sogar vermuten, dass es am 3.11. wenn die USA umstellen, für uns „mit gefixt“ wird, weil dann der Abstand zwischen unserer Zeitzone und der von Kalifornien wieder „stimmt“ 🙂

  5. Die Umstellung der Zeit ist IT-Technisch auch ein riesiger Graus. An sich muss man Speicherung / Ermittlung der Zeit komplett von der Anzeige entkoppeln, so dass immer in UTC gespeichert wird, aber die Anzeige den lokalen Gegebenheiten angepasst. Das erklärt vielleicht sogar dass die angezeigte Zeit stimmt, aber die Linie falsch dargestellt wird. Einmal wird die interne Zeit genommen, einmal die „externe“.

    Zum Thema „Ist es denn so schwer, die automatische Zeitumstellung vorab zu simulieren?“ eine Gegenfrage: ist es so schwer den Artikel vor Veröffentlichung noch einmal durchzulesen? 😉

    1. Blödsinn. Andere Hersteller bekommen es ja auch gebacken, nur Apple hat diese Probleme. Von einem Hightech-Konzern, der von sich sehr eingenommen ist und Geräte für teures Geld verkauft, kann man erwarten, dass solche Probleme (gerade wenn sie nicht das erste Mal aufgetreten sind), vorab testet und richtig programmierte Software rausbringt. Da gibt es wesentlich komplizierteres zu programmieren, als die Uhrzeit.
      Mit einem Artikel in einem Blog hat das rein gar nichts zu tun.

  6. Es ist nicht peinlich, Software nicht an die Zeitumstellung anpassen zu können. Es ist peinlich, im 21. Jahrhundert, der Zeit regenerativer Energien und Energieeinsparung, auf ein System zu setzen, das sich nachweislich negativ auf den biologischen Rhythmus auswirkt und keinerlei Einspareffekte hat.

    1. Dann nutzt du den wohl nur einmal im Jahr. Sorry, aber solche allgemeinen „bei mir alles bestens“ Posts Stimmen nachweislich nicht, wenn der Fehler im Betriebssytem schlummert…

  7. Im original Apple Kalender wird die aktuelle Uhrzeit richtig angezeigt, aber an falscher Stelle. In Week Cal wird hingegen alles richtig angezeigt. iPhone 5 mit iOS 7. Beim iPad 3 mit iOS 6 wird in beiden Kalendern alles richtig angezeigt.

  8. Ich würde mich an appgefahrens Stelle auch nicht mit solchen Sprüchen aus dem Fenster lehnen. Denn „peinlich“ ist es z.B. auch für ein Magazin, so häufig so schlecht geschriebene Artikel rauszuhauen. Dabei würde es oft schon reichen, vor der Veröffentlichung einfach nochmal jemanden darüberschauen zu lassen.
    Weiterhin finde ich peinlich, schon so lange dieses Problem mit den Kommentar-Ladezeiten zu kennen, es aber nicht beseitigt zu bekommen.
    Kalender- und Zeitfunktionen sind sehr komplex. Klar, Apple ist ein Weltkonzern, und andere haben es auch schon hinbekommen. Aber ich würde nicht so draufhauen, hängt ja nicht unbedingt Lebenswichtiges an der roten Linie.
    Der Wecker hat übrigens bei mir unter IOS 7.0.3 (auf IPad 3) einwandfrei funktioniert heute morgen.

          1. Das ist manchmal schwierig rauszulesen ob ein Kommentar sarkastisch gemeint war oder nicht. Sorry. 😉

          2. Das sollte das 😛 andeuten :). Ist ja nicht schlimm, ich versuche lediglich wieder ein bisschen Stimmung in die aufgebrachte Apple- Fangemeinde zu bringen 🙂

  9. Als Entwickler:
    Ja es ist schwierig das zu testen. Ein mobiles Gerät lebt von den Daten aus dem Netz, die wetterndsten kommen von Yahoo, die Kalenderjahren von icloud oder Exchange. Man müsste jede Schnittstelle nachbauen damit man das testen kann!

  10. Bei mir sind unter ios7 sowohl iPad als auch iPhone vom Wecker Problem befallen
    Ich wurde von 10 eingestellten Weckern (auf beiden devices) ein Ganzes mal geweckt.
    Ich finde das echt peinlich von Apple
    Ich dachte wenn man so viel Geld dafür zahlt, kriegt man wenigstens eine zu 100% ausgereifte und voll funktionstüchtige Software.

  11. Gibt es nun eine Lösung für das Problem? Meine Termine sind ab Winterzeit alle um eine Stunde verschoben,z.B. 08:25 statt 09.25; im Outlook-Kalender und I-Cloud -Kalender stimmen die Zeiten!! Wäre eigentlich auf eine korrekte Zeitangabe für die Planung angewiesen.
    Zeitzonen überall korrekt eingestellt, alle Mac-Kalender (iMac, macbook, ipad und iphone (ios7) mit aktuellsten updatetes installiert zeigen falsche Zeit an.

  12. Pingback: Die alljährlichen Probleme mit der Zeitumstellung sind peinlich! - ApfelBlog
  13. Pingback: iOS rechnet seit längerem falsch | schnell.news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de