Brushstroke: Kreativ-App für Foto-Gemälde bekommt großes Update spendiert

Sogar Apple macht momentan auf die großartige Kreativ-App Brushstroke in der eigenen Rubrik „Die besten neuen Apps“ aufmerksam.

Brushstroke 1Und das auch aus gutem Grund, denn Brushstroke (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, hat kürzlich ein umfangreiches Update spendiert bekommen, das viele neue Funktionen und Verbesserungen beinhaltet. Brushstroke lässt sich zum Preis von 2,69 Euro herunterladen und benötigt neben 16,5 MB an Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät.


Mit Brushstroke lassen sich auf dem jeweiligen iDevice aus einfachen Fotos mit Hilfe von unterschiedlichen Malpaletten und einigen Anpassungsmöglichkeiten tolle Gemälde zaubern, die wie handgezeichnet aussehen. Mit der just veröffentlichten Version 2.0 von Brushstroke gibt es nun eine noch größere Auswahl an Malstilen, Farbpaletten und Leinwandstrukturen, ebenso wie eine manuelle Belichtung und verbesserte Kamera-Funktionen für die direkte Aufnahme von Motiven aus der App heraus. Zudem können jetzt Bilder zugeschnitten sowie der Platz und die Größe der eigenen Maler-Signatur frei bestimmt werden. Neue Undo-, Redo- und Reset-Optionen vereinfachen den Workflow beim Erstellen neuer Werke.

App wurde an das iPhone 6-Display angepasst

Brushstroke ist seit Version 2.0 auch voll mit iOS 8 und 64-Bit-Prozessoren kompatibel und hat eine Anpassung an die Display-Auflösungen der neuen iPhone 6- und 6 Plus-Generationen erfahren. Weiterhin haben die Developer von Code Organa ihrer App eine Möglichkeit verpasst, erstellte Werke über einen externen Dienst auszudrucken und als gerahmtes Bild oder Poster zu bestellen. Diesbezüglich stehen zusätzliche Details und Preisübersichten zu versendeten Produkten bereit.

Wer Brushstroke auf dem iPad nutzt, profitiert mit der neuen Version der App von einem Landscape-Modus, mit dem die Bearbeitung noch komfortabler gestaltet wird. Wie bei vielen anderen Apps auch wurden seitens der Entwickler übliche Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorgenommen, um Brushstroke noch leistungsfähiger zu machen. Wir jedenfalls sind weiterhin begeistert von dieser kleinen Kreativ-App, die einiges unter der Haube hat. Wer seine Fotos künstlerisch und auf ungewöhnliche Art und Weise verändern will, sollte sich Brushstroke auf jeden Fall genauer ansehen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. @Mel
    Die Frage, die sich mir bei jeder Grafik App, die sich im appstore tummelt ist folgende :
    Werden alle Effekte in Echtzeit realisiert und gibt es eine Exportmöglichkeit in Originalgröße?
    Davon ist bei Neuvorstellungen oder Appbewertungen leider nie die Rede.
    Ist eines der Kriterien nicht erfüllt, dann ist ein professionelles Arbeiten damit nicht möglich und wer seinen Kauf im „Blindflug“ trotzdem tätigt ist selber Schuld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de