Camera360 Ultimate: Gratis-Kamera mit vielen Funktionen

Bisher gab es Camera360 nur für andere Plattformen, nun ist sie auch für unsere iDevices verfügbar.

Camera360 Ultimate (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen und auf dem iPhone und iPod Touch installiert werden. Mit 23,9 MB nimmt das Kamera-Programm auch nicht wirklich viel Platz eures kostbaren Speicherplatzes in Anspruch. Auch wenn Camera360 Ultimate nur in englischer Sprache verfügbar ist, war selbst ich sehr überrascht, was diese vollkommen kostenlose App alles zu bieten hat.


Nachdem man sich zu Beginn entscheiden muss, ob man selbst als Anfänger- oder fortgeschrittener Nutzer gilt, kann es gleich los gehen, und die ersten Fotos können in einer übersichtlichen Kameraansicht geschossen werden. In einem Effektmenü können aus mehreren Kategorieren verschiedene Filter, unter anderem mit HDR-Funktionen, Vintage-, S/W- und Lomo-Effekten ausgewählt werden.

Freunde von TiltShift-Aufnahmen finden auch eine solche Funktion mit horizontaler, radialer oder vertikaler Ausrichtung und eigener Größenanpassung des Übergangeffekts. Ein tolles Feature, was längst nicht alle Kamera-Apps anbieten, ist bei Camera360 Ultimate vorhanden: Multiple Exposures, sprich Mehrfachbelichtungen. So lassen sich zwei verschiedene Motive einfach übereinander legen. Auch ein Stabilisator und Grid-Aufnahmen mit 2 oder 4 Motiven in einem Bild sind für Camera360 Ultimate kein Problem.

Hat man sein Foto entsprechend aufgehübscht, können diese auf verschiedenste Art und Weise geteilt oder einfach in der Camera Roll gespeichert werden. Wer gerne ansprechende Fotocollagen verschickt, findet auch noch eine Möglichkeit, mit ausgesuchten Bildern und variablen Hintergründen solche zu erstellen, zu speichern, und dann per E-Mail zu verschicken.

Insgesamt bietet Camera360 Ultimate zum Nulltarif eine wirklich umfangreiche Foto-App mit vielen tollen Funktionen, die bei anderen Apps mit viel Geld bezahlt werden müssen. Allerdings sollte man wissen, dass trotz des App-Titels hier keinerlei Panorama-Funktionen gegeben sind, auch wenn das „360“ im Namen darauf hinweisen könnte. Auch verschiedene Fotoformate oder Rahmen sucht man vergebens – aber das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau, denn die bereits vorhandene Ausstattung entschädigt allemal dafür.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Es werden Kamera Funktionen mit Bearbeitungsfunktionen lustig gemischt. Wieviele Apps dieser Art brauchen wir noch?

    Wie kann eine HDR Funktion ein Filter sein? Dafür sind mindestens 2 bis 3 Aufnahmen nötig!

    1. Im Falle der Camera360 Ultimate wird durch einen Filter ein HDR-Effekt mit leuchtenden, kontrastigen Farben imitiert, eine HDR-Funktion an sich mit mehreren Aufnahmen unterschiedlicher Belichtung findet sich nicht. Daher hatte ich dieses Feature bewusst bei der Aufzählung der Filter genannt. Dass es keine „echte“ HDR-Funktion ist, sollte damit jedem klar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de