Castle Burn: Neues Echtzeit-Strategie-Spiel mit PvP-Duellen setzt auf Freemium-Prinzip

Mel Portrait
Mel 10. August 2018, 19:00 Uhr

Mit der Neuerscheinung Castle Burn kommen vor allem Fans von Tower Defense- und Fantasy-Games auf ihre Kosten.

Castle Burn

Castle Burn (App Store-Link) wird aktuell auch von Apple in der Spiele-Bannerrotation im deutschen App Store prominent beworben, wo der Slogan „Bock auf eine Belagerung?“ auf die Neuerscheinung hinweist. Der Download von Castle Burn ist 200 MB groß und erfordert iOS 8.0 oder neuer. Entgegen der Information im App Store gibt es auch bereits eine deutsche Lokalisierung für das Strategie- und Kampfspiel.

Das Team von Bluehole und Delusion Studio beschreibt den eigenen neuen Spiele-Titel als ein „mobiles RTS-Spiel mit spannenden PvP-Kämpfen“, wobei RTS für „Real Time Strategy“, also Echtzeit-Strategie steht. „Feuersäulen, Kanonentürme, Wikinger, Drachen - setze alles ein, was du möchtest, und kämpfe an der Seite großer Helfen, um die Burg deines Feindes niederzubrennen.“

Vor dem ersten Duell gegen echte Spieler hat man sich jedoch zunächst in einem dreiteiligen Tutorial mit Trainings-Missionen zu beweisen, in dessen Zuge man dann auch die ersten Helden für sich gewinnt und selbige für die späteren PvP-Battles nutzen kann. Alternativ zu den in Echtzeit stattfindenden Duellen gibt es auch einen Abenteuer-Modus, in dem es insgesamt 19 Tower Defense-Missionen in jeweils drei Schwierigkeitsstufen zu erfüllen gibt, die bei Erfolg mit kleinen Extras belohnt werden.

Das Gameplay setzt auf die Platzierung von einzelnen Bauwerken und Kriegern in der eigenen Sicherheitszone der Burg, die mit der Währung Mana bezahlt werden müssen. Zunächst sollte man demnach einen Mana-Turm zur fortwährenden Generierung errichten, und sich dann auf weitere Verteidigungsmaßnahmen konzentrieren. Zum Start stehen beispielsweise Bogenschützentürme, Wikinger und einzelne Bogenschützen bereit. Um die Kapazität der Krieger zu erhöhen, ist der Bau von Militärlagern erforderlich. Die Krieger marschieren automatisch aus der eigenen Zone in Richtung gegnerischer Burg und versuchen, die dort aufgebauten Türme und Verteidigungsmaßnahmen zu zerstören. Ist final auch die große Burg eliminiert, hat man den Kampf für sich gewonnen.

Glücksrad und Quests helfen beim Sammeln von Ressourcen

Mit einem gewonnenen Duell bekommt der Spieler immer auch kleine Belohnungen, darunter neue Heldenkarten oder Möglichkeiten, bestehende Kämpfer weiter upzugraden. Auch die mächtigen Helden können nach und nach verbessert werden, benötigen aber jede Menge gesammelter Ressourcen. Durch erfüllte Quests erhält man weitere Gewinne, beispielsweise auch in einer zusätzlich vorhandenen Diamant-Währung. Ein einmal am Tag kostenlos zu drehendes Glücksrad beschert weitere Ressourcen, Währungen und Figurenkarten.

Bedingt durch das Freemium-Prinzip von Castle Burn findet sich allerdings auch ein umfangreicher In-Game-Shop, in dem sich Währungen tauschen und kaufen sowie zahlreiche Kartenpakete erwerben lassen. Es bleibt daher fraglich, ob man dauerhaft als nicht-zahlender Spieler Spaß an diesem neuen Strategie-Game haben wird, wenn man in den PvP-Duellen auf sehr viel besser ausgestattete Kontrahenten trifft, die einem keine Chance lassen. Einen Versuch ist Castle Burn aber trotzdem wert, vor allem, wenn man sich für Fantasy-, Kampf- und Tower Defense-Titel interessiert.

Castle Burn
Castle Burn
Preis: Kostenlos+

Teilen

Kommentar schreiben