Cameos on Google: Neue Plattform erlaubt Prominenten, Fan-Fragen persönlich zu beantworten

In den Google-Suchergebnissen finden sich so einige Anfragen von Fans berühmter Personen. Hat Robert de Niro Geschwister? Wo ist Brad Pitt aufgewachsen? Und auf welche Universität ging Michelle Obama? Mit Google Cameos können Prominente diese Fragen selbst beantworten.

google-cameos-iphone

Cameos on Google (App Store-Link) gehört zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Die etwa 34 MB große Anwendung benötigt zudem iOS 9.0 oder neuer, und lässt sich in englischer Sprache verwenden.

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Um Googles neue App Cameos nutzen zu können, ist eine vorherige Bewerbung bzw. Anmeldung nach dem Download möglich. Auf diese Weise soll verifiziert werden, dass es sich bei der Person auch wirklich um den oder die Prominente/n handelt. 

Demo-Modus für erste Einblicke ohne Account

Aber auch ohne verifizierten Account lässt sich Cameos on Google in einem Demo-Modus ausprobieren. Es lassen sich die wichtigsten und meist gefragten Themen bei Google einsehen, die sich dann mittels eines persönlich aufgenommenen Videoclips bei Google posten lassen. Im Demo-Modus wird letzterer Schritt natürlich nicht durchgeführt. 

Prominente können sich mittels Wischgesten die beliebtesten Fragen zu ihrer Person ansehen und diese entweder beantworten oder sie mit einem Wisch nach oben auch in eine Warteschleife setzen. Sobald eine Frage beantwortet wurde, wird sie als Video in den Google-Suchergebnissen präsentiert und auch im Feed des Prominenten in der Haupt-App von Google auftauchen. Mit dieser Maßnahme können Personen des öffentlichen Lebens die größten Fragen ihrer Fans beantworten und so Falschinformationen von anderen Websites vorbeugen.

Cameos on Google
Cameos on Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de