ClassicMaps: Gratis-App verspricht Maps-Vergnügen

Die Karten-Diskussion wird uns wohl noch ein bisschen beschäftigen. Wer Lust hat, kann jetzt einen Schritt zurück machen.

Update: Mittlerweile ist die App aus dem Store entfernt worden.


Seit gestern steht mit ClassicMap (App Store-Link) eine ganz einfache Möglichkeit bereit, wieder per App auf die Daten von Google Maps zuzugreifen. Den Nutzern scheint es zu gefallen: Innerhalb von nur 24 Stunden hat es die kostenlose Universal-App eines japanischen Entwicklers bis in die Top-10 der Gratis-Charts geschafft.

Letztlich ist es kein Wunder, dass Google Maps über sieben Jahren das (vielleicht noch) bessere Kartenmaterial hat. Die hier angebotene App lohnt sich meiner Meinung nach aber nur für Nostalgiker oder Verweigerer der Web-Applikation von Google geeignet.

Es mag ein subjektiver Eindruck sein, aber mir persönlich kommen die Ladezeiten in ClassicMaps deutlich länger vor, als ich es noch aus iOS 5 und der nativen App kannte. Außerdem muss man auf einige wichtige Funktionen verzichten, wie zum Beispiel die Routenplanung – und gerade das nutze ich doch sehr häufig.

Immerhin kann man die Ansicht zwischen Standard, Hybrid und Satellit wechseln und Stecknadeln setzen. Neben der natürlich integrierten Suche war es das dann aber auch schon. Und was die Suche angeht: Auf Stichworte wie Restaurant, Supermarkt oder Bahnhof versteht sich die App nicht. Ihr verpasst hier also nicht wirklich etwas.

In Sachen Apple scheint immerhin Besserung in Sicht. Aus den USA schwappen erste Berichte herüber, dass Apple bereits Änderungen am Kartenmaterial vornimmt – hier macht sich der Vorteil eines eigenen Dienstes bemerkbar.

Anzeige

Kommentare 28 Antworten

  1. Auf die Satellitenbilder in der Maps App könnte ich auch erstmal verzichten, wenn zumindest die POIs und die so stark beworbenen OPNV Verbindungen/Haltestellen vernünftig nutzbar sein würden.
    Was will ich mit Flyover und 3D Maps (sieht super aus, bringt mir aber 0 im Gegensatz zu Streetview, weil genau die entscheidenden Bilder fehlen), wenn ich mich nichtmal in meiner Umgebung vernünftig zurechtfinden kann? Der letzte Rotz ist die neue Karten App, daran lässt sich nicht rütteln.

    Apple’s App ist also zurzeit (meiner Meinung nach) maximal dafür geeignet, sich auf einem bestimmten Kontinent einzuordnen. Um sich wirklich zu orientieren, sollte man Alternativen wählen – schade.

    1. sie haben das leider sehr oft dementiert. ein pressesprecher meinte, dass es apples ding sei, die lizenzen nicht zu verlängern und das ihnen das relativ schnuppe ist (sinngemäße übersetzung 😉 )

    2. Man munkelt zum Ende des Jahres soll eine App von Google erscheinen. Kann allerdings wie immer auch alles nur Spekulation sein, um den eigenen Blog/die eigenen Berichte anzufeuern.

  2. Ich kann ebenfalls nichts sehen wo ich den Modus umstellen kann. Ebenso lädt er bei AppStart so ca 2 sec. die Boardeigene Map und lädt dann erst die Google Map.

  3. Schließe mich der allgemeinen Ratlosigkeit bezüglich der weiteren Features an. Wäre nett, wenn hier aufgeklärt würde.

    Grüße – Chipsfrish

  4. Man kann doch auf dem Bild hier sehen, dass unten rechts ein Symbol mit einem blätternden Blatt ist. Dort kann man die Maps umstellen auf Hybrid, Sattelit oder eben normal. Oder wir das bei euch gar nicht angezeigt?

  5. Wollte App installieren, bekam aber Meldung, dass App derzeit im deutschen AppStore nicht zur Verfügung steht. weiß jemand, warum Apple diese App gesperrt hat?

  6. Also, es sieht so aus, dass tatsächlich je nach Endgerät unterschiedliche Features nutzbar sind. Zumindest gibt es auch am iPad2 keine Einstellmöglichkeiten, am iPhone4,wie berichtet wurde, offenbar doch.

    In der Tat ist die App heute morgen, also einen Tag nach erscheinen, nicht mehr zum Download verfügbar. Ich bin gespannt, woran es liegt. Wer weiss: vielleicht ist die App Apple ja zu heikel, weil dann keine Sau mehr den aktuellen Schwachsinn benutzt.

    Grüße – Chipsfrish

  7. Also, es sieht so aus, dass tatsächlich je nach Endgerät unterschiedliche Features nutzbar sind. Zumindest gibt es auch am iPad2 keine Einstellmöglichkeiten, am iPhone4,wie berichtet wurde, offenbar doch.

    In der Tat ist die App heute morgen, also einen Tag nach erscheinen, nicht mehr zum Download verfügbar. Ich bin gespannt, woran es liegt. Wer weiss: vielleicht ist die App Apple ja zu heikel, weil dann keine Sau mehr den aktuellen Schwachsinn benutzt.

    Grüße – Chipsfrishq

    1. Wenn man den Artikel so liest, scheint es ja kein großer Verlust zu sein. 😉
      Da scheint die Webapp wohl sowieso besser gewesen zu sein wenn mal Google Maps haben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de