Congstar: Neue App & neue Datentarife

23 Kommentare zu Congstar: Neue App & neue Datentarife

In den letzten Tagen gab es bei Congstar einige interessante Neuerungen. Wir bringen euch auf den Stand der Dinge.

MeinCongstar 4 MeinCongstar 2 MeinCongstar 1 MeinCongstar 3

Gestern Abend war es soweit: Auch bei Freddy hat die letzte Congstar-Stunde geschlagen, damit ist auch der letzte appgefahren-Redakteur von der Telekom-Tochter abgewandert. Nicht aufgrund des schlechten Service oder der Netzqualität, sondern aufgrund des deutlich besseren Preises bei 24 Monate langen Verträgen. Wer lieber flexibel bleiben möchte und trotzdem nicht auf das Telekom-Netz verzichten will, bekommt mit Congstar eine der besten Alternativen.

So ein bisschen Premium steckt bei den Paketpreisen definitiv mit drin. Daher ist es schon fast etwas unverständlich, dass Congstar erst in der vergangenen Woche eine App für seine Kunden veröffentlicht hat. MeinCongstar (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone geladen werden und bietet unter anderem Zugriff auf das verbrauchte Datenvolumen (was zuvor bereits über pass.telekom.de eingesehen werden konnte) sowie auf SMS und Minuten. Letzteres ist vor allem bei Inkusiv- oder 9-Cent-Tarifen sehr interessant.

Zusammen mit der Rechnungsübersicht und dem Prepaid-Aufladen gibt es bislang keine weiteren Funktionen, die man erwähnen müsste. Auch auf weitere Extras, wie etwa einem Widget für die Mitteilungszentrale, muss man in MeinCongstar aktuell noch verzichten. Zudem vermelden einige Nutzer, dass es derzeit noch kleinere Probleme gibt, etwa bei der korrekten Anzeige von Inklusiv-Volumen.

Congstar hat erst im Januar neue Datentarife eingeführt. Für 7,99 Euro pro Monat bekommt man 750 MB Daten-Volumen im Netz der Telekom mit einer Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s, bei 2 GB Volumen kommt man maximal auf 14,4 Mbit/s für 14,99 Euro und 5 GB Daten mit 21,6 MBit/s kosten 19,99 Euro. Das ist definitiv eine Hausnummer, aber eben auch im Telekom-Netz und ohne Vertragslaufzeit. Eine Übersicht über die Datentarife bekommt ihr auf der Congstar-Webseite.

Kommentare 23 Antworten

  1. Ihr solltet den „dicken Haken“ aber auch erwähnen. Die neuen Dazentarife können nicht zum Telefonieren benutzt werden!

    Bisher konnte man einen 500 MB Datentarif für 9,90 € (Prepaid) bzw. 9,99 € (Postpaid) buchen und zu einem Preis von 9 Cent/Minute telefonieren. Wenn man nun auf den 750 MB Tarif für 7,99 € umstellt, kann man damit nicht mehr telefonieren. Für mich ein absolutes „No-Go“!!!

    1. Die alten Datenoptionen gibt es weiterhin im 9 Cent Tarif zusammen mit Telefonie, zum Beispiel 500 MB für 9,90 Euro, genau wie früher.

      Die neuen Datentarife sind zusätzlich, etwa für Nutzer, die ohnehin nicht telefonieren (iPad/Surfstick).

          1. Meisterchen du kennst doch die Hintergründe GARNICHT!!!
            Also bevor du armes Schw… hier watt schreibst, erst mal sich erkundigen, dann kannst dein Kopp auch aufmachen.
            & tschüß

    1. Nein hat man nicht! Die maximale Download Rate wird durch den Tarif vorgegeben (max. 21mbit/s). LTE wird zwar empfangen, jedoch auf die Geschwindigkeit des Tarifs reduziert.

  2. Wären mir viel zu wenig mb für den preis.
    Hier in bw sind zum glück die meisten gebiete im eplus netz mit mit lte abgedeckt (meistens 40mbit+ )und bei aldi talk bekomm ich für 14,99€ 5gb die man immer wieder für nur 3€ erneuern kann. Ich glaube bei neukunden geht das nur bis zu dem 1,5 gb tarif für 9,99€, was trotzdem noch billig ist.
    Ich find eplus jedenfalls nicht so schlecht wenn man im richtigen gebiet wohnt 😀

    1. Das stimmt nicht. Ich bin in drei Gebieten und dort gibt es kein LTE. Dies ist leider nur in einem Gebiet, wo ich selten bin. Und UMTS ist unerträglich lahm. FYVE (D2) ist zwar praktisch nicht so schnell wie theoretisch möglich, aber es ist sehr viel schneller. Gegenüber O2 ist zwar nicht unbedingt viel schneller, ABER es ist zuverlässig (sehr wichtig!).

      1. Dann hab ich wohl glück, denn überall wo ich mich aufhalte hab ich durchgehend lte (nah an der schweiz) und für den notfall hab ich o2, brauchte ich aber bisher nicht.

  3. Congstar sieht mich nie wieder, selten so ein Kundenunfreundliches Unternehmen erlebt.
    Grenzt für mich in meinem Fall schon fast an Betrug.
    Na ja, ich wollte es, ich habe es bekommen. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de