Coupies: Kann man mit dem iPhone im Supermarkt sparen?

Wir haben uns gefragt: Kann man mit dem iPhone auch an der Supermarkt-Kasse Geld sparen? Ausprobiert haben wir das ganze mit Coupies Coupons.

Coupies CouponsDas sieht doch erst einmal alles nicht schlecht aus: Hübsche Screenshots, eine gute Bewertung und dann auch noch kostenlos: Coupies Coupons (App Store-Link) für das iPhone scheint bisher bei den Nutzern sehr gut anzukommen. „Spare einfach und bequem beim Shopping, Ausgehen und Einkauf im Supermarkt“, heißt es in der App-Beschreibung, das passt also direkt in unser Beuteschema.

Nach dem ersten Start der iPhone-Applikation wird man zunächst gefragt, ob man die Ortungsdienste aktivieren möchte. Das macht in diesem Fall durchaus Sinn, schließlich gibt es ja nicht in jeder Region die gleichen Angebote. Zudem wird man in einem kleinen Tutorial aufgeklärt, dass man exklusive Coupons anzeigt, die mit den eigenen Interessen übereinstimmen, will aber gleichzeitig keine persönlichen Daten weiterreichen. Nach dem Tutorial kann man sich per Facebook anmelden, aber auch einen anonymen Login nutzen.

Aber wie kommt man danach an seiner Rabatte? Angeboten wurden mir zum Beispiel 50 Prozent Rabatt auf NESTEA-Getränke in Flaschen. Der Rabatt wird hier allerdings nicht direkt an der Kasse des Supermarkts abgezogen, stattdessen muss man den Kassenbon fotografieren und bekommt danach eine Gutschrift. Diese wird dem eigenen Konto gutgeschrieben, wo man ab einem Einkaufswert von 5 Euro eine Auszahlung via Paypal veranlassen kann.

Es gibt in Coupies allerdings auch Coupons, die man direkt vor Ort an der Kasse einlösen kann. Diese kann man sich direkt auf der Karte anzeigen lassen, wobei das in Bochum mehr als ernüchternd war – lediglich ein Toys’r’Us-Gutschein kann aktuell abgestaubt werden, dafür aber gleich in Höhe von 10 Euro und fast auf das gesamte Sortiment.

Gerne hätte ich geschaut, was es in anderen Regionen Deutschlands zu entdecken gibt, etwa in den Metropolen Berlin oder München. Die Karten-Ansicht zeigt aber anscheinend nur Coupons in einem gewissen Radius an – wer sich vor einem Wochenend-Trip schon mal ein paar Sachen heraussuchen möchte, scheint keine Chance zu haben.

Keine Frage: Coupies ist einfach zu bedienen, sieht schick aus, bietet zahlreiche „Kassenbon-Sparmöglichkeiten“, aber bei den echten Coupons ist man auch hier davon abhängig, was in der eigenen Stadt angeboten wird. Gerade in nicht so stark besiedelten Gebieten sieht es nicht sehr rosig aus. Da hilft nur: Selbst ausprobieren. Da Coupies Coupons ohne Anmeldung funktioniert, geht das zum Glück ganz einfach.

Kommentare 5 Antworten

  1. Zwei Flaschen malibu und man kommt fast an die Auszahlung.
    Wenn dieser bereits im Angebot ist, spart man also richtig.

    Es ist schon eine nette App. Aber nach schneller Auszahlung habe ich sie wieder gelöscht gehabt, mE eine zu geringe Auswahl.

  2. Ich habe sie auch ausprobiert,
    Mein Fazit: Zeit ist Geld.

    Mir ist die ganze Geschichte zu zeitaufwendig, da mach ich lieber was anderes als abends Kassenbons hoch zu Laden.
    Aber wer die zeit hat kann in der Tat was sparen.

  3. Sehr gut = ohne Anmeldung
    Sehr schlecht = kaum Angebote in meiner Umgebung(Stadt mit 60.000Einwohnern)
    Fazit: Zu aufwändig um an Guthaben zu kommen und Zeit ist Geld;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de